Basisinformation zur Elektromobilität

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon Turbothomas » Mo 26. Jan 2015, 19:23

So hier die versprochene Übersicht/Vortrag.

Für GE und GE-Leser ist der Beitrag kostenfrei. Für gewerbliche Verwerter (Medien) gilt das Urheberrecht, dass ich hiermit für mich reklamiere. Auszüge oder die gesamte Aufstellung dürfen in den anderen Medien (außer GE) nur nach meiner schriftlichen Genehmigung erfolgen.

Ich stelle die Übersicht Vortrag zur konstruktiven Diskussion. Sollte Nachfragen oder berechtigte Änderungswünsche bestehen, werde ich die Änderungen einpflegen.

So die zweite Version ist fertig und eingebunden. Ebenso mein Berechnungsmodell.

Beim Vortrag will ich mich auf die schnellsten Lader beschränken. Für hier könnte man das ausbaufähig gestalten, wobei es in Wikipedia schon eine Übersicht gibt ...
Dateianhänge
20130611_Autovergleich_3.pdf
(11.3 KiB) 101-mal heruntergeladen
20150125_V2_Vortrag_GE.pdf
Beitrag urheberrechtlich geschützt.
(160.34 KiB) 109-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Turbothomas am Mi 28. Jan 2015, 17:28, insgesamt 4-mal geändert.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 18. Dez 2012, 11:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon Maverick78 » Mo 26. Jan 2015, 20:23

Tankzeit i3 ist falsch. Wenn er 7,2kW laden kann, hat er CCS und kann das in unter 1h (30min auf 80%)
2. Worauf basieren die Betriebskosten, Energiekosten usw.
3. was bedeutet Austattungsbereinigt?

Für mich liest sich das einfach nur so, als wurde mit herbeigezogenen zahlen der Zoe in den mittelpunkt gerückt. Jedenfalls nicht sehr Vertrauenserweckend.
Maverick78
 

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon Zoelibat » Mo 26. Jan 2015, 20:36

Das der ZOE in dem Dokument favorisiert wird, den Eindruck hatte ich auch. Habe jetzt aber die Zahlen nicht überprüft.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon Maverick78 » Mo 26. Jan 2015, 20:37

4. Anzahl Ladestationen würde ich auf den deutschsprachigen Raum begrenzen. Die Kosten beziehen sich ja auch auf Deutschland?
5. Warum vergleicht man einen Polo mit einem Franzosen und einer Preimium Marke. Warum kein Clio mit Zoe und i3 z.b?
Maverick78
 

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon Greenhorn » Mo 26. Jan 2015, 20:39

Den Ansatz von Dir finde ich gut. Aber Du solltest das ganze noch überarbeiten.
Genaues vom PC. Lange Texte am Handy sind blöd zu schreiben.
Fehler : B-ED lädt in 3 Stunden.
Für einen Einsteiger zu technisch. Das ganze sollte wertfreier formuliert sein.
Mehr morgen.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4146
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon Hasi16 » Mo 26. Jan 2015, 22:13

Warum hat der Zoe einen geringeren CO2-Ausstoß (14,6 kWh/100km) als der i3 (12,9 kWh/100km)?

Und das "Verstopfen der Ladeinfrastruktur" war echt lustig!

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon ATLAN » Mo 26. Jan 2015, 22:36

Was mit aufgefallen ist:

Seite 5, i3: Sollte mit der 32A-Option doch flotter voll sein als in 270 Minuten bei AC, oder?

Seite 10, Tabelle: DC beim Tesla ist 130kW, 80kW waren die allerersten US-SuC; auch via AC 22kWh nachladen dauert keine 4 Std. beim Tesla, nicht mal mit Singlelader. Eventuell die Tabelle nochmal unterteilen, für 3,7kW-Only und separat die (tlw. optional) 6,6kW- Fähigen, ist jetzt so ungünstig zusammenplatziert.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 26. Jan 2015, 22:44

Es ist auch nicht ganz fair den Tesla mit der Ladezeit mit einer ZOE zu vergleichen, weil die Ladezeit von der unterschiedlich großen Batterie abhängig ist. Auch die viertel Stunde des Polo kommt falsch rüber, wie wenn dies nur halb so viel wäre wie bei der ZOE. Hier müsste man vergleichen wie lange es dauert 100km nach zu laden. Da wird dann der Tesla beim AC auch schlechter sein als ZOE und i3, weil dieser einfach mehr Strom verbraucht, also mit 22kW nicht so schnell 100km zusammen hat wie die ZOE.
Bei AC bleibt die ZOE 100km Sieger, wenn 43kW vorhanden, ansonsten, wenn DC 50kW gewinnt der BMW i3 weil doch ein paar kW mehr bei DC und ohne Phasenfehler (bei DC gibts keine Blindleistung...) sowie der kleinste Verbrauch aller EV heute am Markt. (lassen wir mal die Twike Klasse weg...) Und dann sieht man schon den größten Nachteil des Tesla: ohne 150kW Lademöglichkeit verliert dieser die Langstrecke, weil er für 100km am längsten nachladet.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 26. Jan 2015, 22:53

ATLAN hat geschrieben:
... auch via AC 22kWh nachladen dauert keine 4 Std. beim Tesla, nicht mal mit Singlelader. ..


Das hängt dann halt wieder an der Batterie Größe, der "kleine" 65kWh wird sicher nur so ungefähr 3 Stunden benötigen, wenn alles passt. Aber der "große" Tesla, mit seiner 85kWh Batterie muss einfach mehr als 4 Stunden benötigen. (Rein Methematisch), aber ladet nie voll, weil Tesla nur dann voll ladet, wenn eine große Distanz benötigt wird. Und wenn das beim 85S eingestellt ist, benötigt dieser auch 4 Stunden. Dher nochmal mein Vorschlag: alles auf 100km runterrechnen.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3075
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Basisinformation zur Elektromobilität

Beitragvon redvienna » Mo 26. Jan 2015, 23:01

Der Vergleich kann nur sein wie lange brauche ich für x km Nachladen !
;)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste