Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon Tho » Di 18. Apr 2017, 10:12

Wenn man in den Porsche Super statt SuperPlus einfüllt und man sich dann übers klopfen des Motors beklagt würde jeder lachen.
Ein Elektroauto mit dem falschen Kabel zu laden ist aber vollkommen normal... :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5600
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: AW: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon Helfried » Di 18. Apr 2017, 10:14

radicalmagcom hat geschrieben:
das find ich doch schön
...


Also diese Art von Kritik an der Kritik finde ich jetzt schon ein wenig hochnotpeinlich.
Helfried
 
Beiträge: 5008
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon Schneemann » Di 18. Apr 2017, 10:21

radicalmagcom hat geschrieben:
das find ich doch schön: wagt man ein kritisches wort, so ist man der ahnungslose depp. dachte ja bisher, das ist nur bei den tesla-jüngern so, aber scheint sich quer durch die e-gemeinde zu ziehen. so quasi: wer den fc bayern nicht grossartig findet, der findet fussball ganz allgemein scheisse. es steht übrigens im text nirgends, dass e-mobilitaet nicht geht.


Von Depp habe ich weder hier noch in meinem Kommentar auf eurer Seite etwas geschrieben. Aber wenn ich ein Produkt für eine Öffentlichkeit teste, dann sollte ich mich damit auch beschäftigen und nicht von nicht vorhandenen Kabeln und halbvollen Akkus nach zwei Tagen Ladezeit schreiben. Kein Mensch wird sich nach einem Monat E-Mobilität so verhalten, wie in diesem Artikel beschrieben. Ich lade vor so einer Tour mein Auto am Schnelllader halbwegs voll, fülle den Rest an der heimischen Steckdose in wenigen Stunden nach und kann so morgens mit vollem Akku losfahren. Und das habe ich schon am ersten Tag als E-Mobilist getan.

Ich würde ja meine Zeitungsartikel gerne zur Verfügung stellen, wie es auch gehen kann. Aber ich lese oben schon so viel gekränkte Eitelkeit heraus, dass sich das wohl nicht lohnen würde.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 694
Registriert: Di 31. Mai 2016, 17:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon harlem24 » Di 18. Apr 2017, 10:42

Und die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Käufer vorher mit der Materie so wenig beschäftigt wie die Journalisten, ist auch recht unwahrscheinlich.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2846
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon Twizyflu » Di 18. Apr 2017, 10:44

Moment.
Ist das hier etwas ein offizieller Vertreter des Magazins?
Und dann solche Worte. Gegen die Community? Na dann... kannte das Magazin nicht und jetzt will ich es auch nicht mehr.
Und empfehlen tu ich es auch nicht wenn man so reagiert.
Petrolheads...
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon plusenergiehauszoe » Di 18. Apr 2017, 10:56

Tho hat geschrieben:
Wenn man in den Porsche Super statt SuperPlus einfüllt und man sich dann übers klopfen des Motors beklagt würde jeder lachen.
Ein Elektroauto mit dem falschen Kabel zu laden ist aber vollkommen normal... :lol:


Stimme Tho völlig zu. Das sagt eigentlich alles. Auf dem Land in meiner Gegend gibt es für solche Dummheit ein Sprichwort:

Wenn der Bauer einen Ochsen melken will :lol:
Zuletzt geändert von plusenergiehauszoe am Di 18. Apr 2017, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe life 6/13 , mobile Ladebox von Schrack.at. Fix montierte in der Garage von KEBA 3,7 kw, model 3 reserviert 31.3.2016, PV 8,3kwp, model s bestellt am 2.8.2017
Benutzeravatar
plusenergiehauszoe
 
Beiträge: 34
Registriert: Mo 7. Okt 2013, 15:33
Wohnort: Österreich

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon harlem24 » Di 18. Apr 2017, 10:58

Grandios ist es halt auch, dass sie die Reichweitenproblematik auch bei der großen Batterie sehen...
radicalmag hat geschrieben:
Nochmals: es ist alles machbar, man muss es einfach genau planen. Wissen, wo die Ladestationen sind, die Geschäftstermine zeitlich und auch örtlich so legen, dass man sein E-Auto auch immer schön «tanken» kann, genug Reichweite hat, um der Schwiegermutter vielleicht noch Blumen bringen zu können und das Paket abholen, das die Gattin bestellt hat. Aber: wer hat die Zeit dafür, wer will das dauernd machen? Und wenn man schon alles so genau durchdenken muss, warum nutzt man dann nicht gleich den öffentlichen Verkehr, ruft die Schwiegermutter an und lässt sich das Paket nach Hause liefern? Ja, wir müssen umdenken – aber wahrscheinlich ist die Elektromobilität auch dann nicht der richtige Weg.


Dieses Fazit finde ich angesichts eine eigentlich immer erreichbaren Reichweite von gut 200km wirklich frech.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2846
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon marty78 » Di 18. Apr 2017, 11:00

liebes radicalmagcom Team:

mein Nachbar hat einen Porsche 911 Turbo - der schafft es nicht mal bei mir im Wald den steinigen Weg hoch zu fahren (zumindest traut es sich das nicht )- mit meinem Suzuki Jimny und mit meinen alten Traktor fahre ich das rauf und runter!! sind jetzt alle Porsche scheisse ? frisst mich jetzt wenn ich mit dem Porsche in den Jemen fahre ein Eisbär? oder muss ich Autos so testen für das sie gemacht sind??
lg ein jetzt verstörter, gelegentlich ein Autorevue Leser (vielleicht jetzt noch seltener)
Benutzeravatar
marty78
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 20:45

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon ederl65 » Di 18. Apr 2017, 11:19

radicalmagcom hat geschrieben:
es steht übrigens im text nirgends, dass e-mobilitaet nicht geht.


Wortwörtlich nicht, aber:
"Ja, wir müssen umdenken – aber wahrscheinlich ist die Elektromobilität auch dann nicht der richtige Weg."
kommt schon sehr nahe heran, oder?
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23

Re: Autorevue: Unfähig von Bern-Genf mit Zoe40

Beitragvon Twizyflu » Di 18. Apr 2017, 11:22

Fakt ist: Elektromobilität löst vielleicht das Mobilitätsproblem und Umweltproblem nicht zu 100%, aber ist zigfach besser als stinkende, krebserregende Verbrenner, die ihren Dreck rausblasen dort wo wir leben und wohnen.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18539
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: mbrod und 10 Gäste