Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon e-mike » Mo 7. Dez 2015, 10:27

Guten Morgen liebe Forenmitglieder,

ich plane in unserem Autohaus (freies AH, ex. Toyota) ab kommenden Jahr Elektroautos fest ins Programm aufzunehmen. Momentan sind wir gerade dabei das Thema für Interessenten einfach und übersichtlich aufzubauen. Aktuell haben schon etliche Kunden Interesse gezeigt, jedoch sind die Berührungsängste noch sehr hoch.

Aus diesem Grund wollen wir ab Frühjahr immer 5-10 E-Autos (Leaf, ZOE, Smart, E-VW etc.) fest im Angebot vor Ort haben und zusätzlich eine Infowand im Ausstellungsraum aufbauen. Hier können wir auch unseren Kunden die verschiedenen Lademöglichkeiten direkt am Auto zeigen.

Mein Beitrag hier im Forum soll keine Werbung sein. Daher möchte ich auch nicht unseren Firmennamen nennen. Unser Standort ist im Raum Karlsruhe.

Ich freue mich sehr, wenn ich von dem ein oder anderen Mitglied dieses Forums Infos erhalten würde, was im Alltag eines E-Autos Fahrers wichtig ist. Besonders wo Dinge einfach nicht so gut laufen. Sei es bei den Lademöglichkeiten, KFZ-Versicherungen, dem technischen Service oder auch bei der Beratung beim Händler vor Ort.

Vielen Dank und eine schöne Woche von meiner Seite.

Gruß Mike
Benutzeravatar
e-mike
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 3. Dez 2015, 12:40

Anzeige

Re: Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon Deef » Mo 7. Dez 2015, 10:56

Hallo Mike, habe Dir gerade eine PN geschickt. Viel Glück auf Deinem Weg und Respekt!
55tkm Pendelei mit dem Japan-Leaf seit 2013
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 718
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon Elektrolurch » Mo 7. Dez 2015, 11:08

@e-mike: Großartig! :danke: Ich wünsche euch viel Erfolg!
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Coming soon: Ratgeber Elektroautos
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon fabbec » Mo 7. Dez 2015, 11:17

Also schwere Investition währe dreifach Lader CCS50kw CHAdeMO 50kW typ2 43kw (am besten vor der Tür) und unzähligen typ2 mit 22kw Wallboxen

Auch von mir viel Glück und Respekt

Was aber ganz wichtig ist gut geschultes Personal die sich mit vollem Einsatz in die Thematik rein knien!

Und E-Probefahrten über Wochenende sind meistens überzeugend (inkl. Verkäufer als Ansprechpartner)
Klar ist das ein höher Service Aufwand aber so überzeugt man zum e Auto!

Geschulten E Meister sollte man auch zur Hand haben für die Heimlade Möglichkeit
(Der Meister sollte sich mit Wallboxen usw schon auskennen)

Reservierte Parkplätze nur für E Autos zeigt eine gewisse exklusiv!

Klare Vorbilder sind Tesla und gute BMWi Händler

Aber ihr seit nicht das erste Autohaus was verstärkt auf die E Mobilität umschwenkt!
Zuletzt geändert von fabbec am Mo 7. Dez 2015, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1071
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon easyrida » Mo 7. Dez 2015, 11:20

Klasse Projekt! :thumb:

fabbec hat geschrieben:
Also schwere Investition währe dreifach Lader CCS50kw CHAdeMO 50kW typ2 43kw (am besten vor der Tür) und unzähligen typ2 mit 22kw Wallboxen

+1 von mir! Unbedingt Lade-Infrastruktur vor Ort anbieten!

Bitte nicht als Nebenprojekt sehen, sondern wirklich 1-2 Leute gut damit beschäftigen lassen und am besten die e-Wagen regelmäßig nutzen lassen, damit er/sie wirklich weiß, wie der/die e-Mobile ticken.

Ich fand bei meinen Begegnungen mit Service-Personal nichts schlimmer als die fast flächendeckende Unwissenheit, sobald es über die Standard Reichweite-Fragen hinausgeht. Das ist peinlich und vermittelt nicht gerade ein "Hier fühl ich mich aufgehoben" - damit ich nicht übers Netz, sondern vor Ort kaufe, braucht ein unwissender e-Neuling (aber auch erfahrene Leute) einen an mir und der Technik interessiertes Autohaus.
Unsere hübsche ZOE veredelt Bild
Benutzeravatar
easyrida
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 12:00

Re: Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon Rudi L. » Mo 7. Dez 2015, 11:40

Klasse Idee, mit einem Elektroautohaus, dann noch verschiedene Marken. Super!

Ich würde auch bei Tesla anfragen, auch wenn die ausschließlich Direktvertrieb machen. Vielleicht ist was auf Franchisebasis möglich. Fragen kostet nichts, und wenn es im ersten Anlauf nicht klappen sollte, immer schön in Kontakt bleiben.

Ferner würde ich noch Umbauten anbieten. Eine Autowerkstatt samt Hebebühne müßte ja da sein.

Vielleicht auch elektrische Zweiräder, BMW Roller, Zero, Brammo, Energica.

Hach, auf so ein Geschäft hätte ich auch richtig Bock drauf :)


Ansonsten ist einem Elektroautofahrer zunächst wichtig, daß man als Käufer für voll genommen wird und der Verkäufer dazu steht und die entsprechende Fachkunde hat.
Ich will bei einer Anfrage für einen i3 nicht so eine dumme Antwort wie: "Nehmen Sie doch stattdessen besser einen 220d, da sparen sie 20.000 Euro und das Auto ist dazu schneller und hat mehr Reichweite."

Lademöglichkeiten wurden schon genannt. Ein Triplelader geht natürlich ins Geld. Man kann aber mit 43KW Wallboxen anfangen.

Grüße und viel Glück.
Rudi
Rudi L.
 

Re: Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon Cooper » Mo 7. Dez 2015, 12:24

Rudi L. hat geschrieben:
Ein Triplelader geht natürlich ins Geld. Man kann aber mit 43KW Wallboxen anfangen.


...und dem hier: http://www.schnellladen.de/de/mobiler-d ... designwerk.

Wünsche auch viel Erfolg.

Gruss Fremont
Cooper
 
Beiträge: 208
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 12:57
Wohnort: Hannover

Re: Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 7. Dez 2015, 14:08

super idee :!:
ein hinweis hier auf das forum wäre auch nicht falsch - wenn ich bedenke, dass ich HIER zum entschluss kam, das ev zu kaufen und nicht beim händler!
HIER fand meine beratung statt. denn - tipp für dich: die verschiedenen modelle haben ihre verscheidenen stärke und schwächen. und wenn du dich dann incht auch EINE marke reduzierst, sondern wirklich mehrere anbieten willst, dann ist das SPITZE, weil ich vor ort als kunde die verschiedenen möglichkeiten direkt vergleichen kann.

- hervorheben würde ich die unterschiede in der ladetechnik/ -möglichkeit.
- und dass ich mit individuellen lademöglichkeiten oft günstiger und technisch besser liege, als die standart-angebote der hersteller (sticjwort z.B. notladekabel = für zoe idr überflüssig)
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3725
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon e-mike » Mo 7. Dez 2015, 15:02

Vielen Danke euch allen für die schnellen Antworten. Hier als Post und als PN. Wenn Ihr nichts dagegen habt, würde ich euch gerne im Laufe der nächsten Wochen den aktuellen Stand der Planung posten. Vielleicht auch mit Fotos. Über Kritiken/Anregungen wäre ich dankbar.

Mal kurz zusammengefasst:

- Ich habe eine separate Firma gegründet die sich nur mit E-Autos befasst.
- Ich werde mich persönlich zu 100% darum kümmern. Und nur darum.
- Wir haben 3-4 Autos drinnen stehen (Zoe, Leaf immer, 1-2 weitere im Wechsel)
- Weitere Autos (min 5) werden draußen stehen (zum Verkauf und zur Probefahrt)
- Drinnen haben wir eine mobile Ladewand mit den unterschiedlichen Steckern (Schuko bis CEE 32A) und Ladern (mobile und Wallbox), wo die Interessenten das Laden "in Echt" testen können.

Nur, wir sind eine kleine Firma mit übersichtlichen Möglichkeiten (Stichwort Dreifachlader und mehrere Ladesäulen auf extra E-Parkplätze vor der Tür). Daher muss ich auch die Setup-Investitionen auf das Nötige beschränken. Wenn das Angebot gut angenommen wird, haben wir lokal die Möglichkeit uns auszuweiten. Gerade zu Beginn möchte ich aber das finanzielle Risiko überschaubar halten und mich primär darauf konzentrieren, Erfahrung zu sammeln und meinen Kunden eine gute Beratung bieten zu können. Von daher werden wir im Frühjahr (Feb/März) starten und das erste Jahr auch komplett als Lehrjahr betrachten. Ich freue mich auf jeden Fall ein Stück Zukunft mitzuerleben. Als Ingenieur macht ein Elektroantrieb mehr als Sinn. Ich hoffe nur dass sich unsere Regierung und die Hersteller nicht zu blödsinnigen Aktionen hinreißen lassen, die den kleinen Pionieren den wirtschaftlichen Boden unter den Füßen wegziehen. Von der Seite sehe ich nämlich die größte Gefahr für die kleinen Händler die bereit sind, auf eigenes Risiko Neues zu versuchen.

Gruß Mike
Benutzeravatar
e-mike
 
Beiträge: 178
Registriert: Do 3. Dez 2015, 12:40

Re: Autohaus setzt auf Elektroauto - und hat Fragen?

Beitragvon E_souli » Mo 7. Dez 2015, 15:34

Autohäuser machen ja gern Aktionen, mal mit mal ohne Hersteller bzw. Importeur

Mein Tipp:

HIER aus dem Forum echte Nutzer mit Erfahrungen einladen, die Interessenten berichten wie es ist E Mobil zu fahren, was ist gut, wo geht die Reise hin, wo lauern Gefahren. Macht Sinn, hilft und Kunden sind immer dafür offen

WICHTIG:

Mit dem Kunden mal den klassischen Alltag "durchspielen"
Wo fahre ich hin, wie lange, gibt es Lademöglichkeiten, daheim, unterwegs
Wichtig auch Erklärungen was gibt es für Säulen, Zugänge, alle Kabel / Adapter

Evtl beim örtlichen Platzhirschen rund um Strom nachfragen ob man Förderungen machen will - das als zusätzliches Argument für ein E Mobil.
Theorie ist das eine -PRAXIS mit ECHTEN Fakten sind das BESTE !
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 10:01

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste