Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon Vanellus » Do 1. Dez 2016, 22:46

Im Großen und Ganzen finde ich die Artikel - trotz Autobild - nicht schlecht (das ist ein Lob!).
Aber: sogar dort hat sich in vielen Artikeln der Virus vom kW/h eingenistet. Und keiner fragt sich, was das sein soll, wohl sowas wie PS pro Stunde :roll:

Und: kein einziges Wort über die Ladetechnik der Wagen. Da wird der Mercedes B ED gelobt. Was berechtigt wäre, wenn man ihn denn vernünftig laden könnte. Mit 11 KW AC steht man aber 2-3 Stunden alle 120 km wenn man längere Strecken fährt, in einem Auto, dessen Grundpreis bei 40.000 € liegt.
Das heißt, dass der Lernprozess bei den Autojournalisten noch nicht abgeschlossen ist. Ist nicht mehr so schlimm wie früher (vor 2-3 Jahren) aber bis zum Gut dauert es wohl noch etwas. Man muss sich tatsächlich mit sowas Blödem wie Drehstrom und Gleichstrom, Typ 2, CCS und ChadeMo, kW und kWh beschäftigen. War bisher nicht nötig.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1335
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon campr » Do 1. Dez 2016, 22:49

Gutemiene hat geschrieben:
Was mich wirklich hoffnungsvoll stimmt, dass es Untersuchungen gibt, die besagen, dass das Interesse der Jungen an großen Verbrennern und SUVs deutlich zurückgeht, ja an Autos allgemein, zumindest dort, wo man mit ÖPNV gut bedient wird.

Ich wohne im ÖPNV-unterversorgten ländlichen Gebiet. Dort stehen schon alle 17-Jährigen voll auf eigenes Auto. In Gegenden mit höherem Abituranteil sieht das sicher anders aus.

Gutemiene hat geschrieben:
Da eröffnen sich vielleicht auch Chancen für E-Autos.

Die sehe ich wiederum eher auf dem Land, weil dort praktisch jeder 2. ein eigenes Haus hat und jedes 2. Haus (zumindest in Oberbayern) eine PV-Anlage auf dem Dach hat.
Gesendet von meinem Windows-Notebook mit FireFox und uMatrix-Add-on
campr
 
Beiträge: 537
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 15:47

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon eMarkus » Do 1. Dez 2016, 23:24

PowerTower hat geschrieben:
Ich denke wenn sie in 13 Jahren ihren Führerschein macht, dann stehen die Chancen gut, dass das Fahrschulauto dann auch bereits elektrisch sein wird.


Meine Frau macht gerade den Führerschein mit dem Nissan Leaf. Wir sind zwar über 20 Jahre aus dem Fahrschulalter raus, aber da geht es um das Umschreiben eines Führerscheins mit Kontrollfahrt.

Lustig als sie diese Woche aus der ersten Stunde kam (bin noch nie Nissan gefahren): Sagt sie, der ist viel mehr Verbrenner wie unserer (Tesla den sie auch schon gefahren ist), hat Einschaltknopf und sogar eine Feststellbremse !
eMarkus
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon Smartpanel » Do 1. Dez 2016, 23:35

Karlsson hat geschrieben:
Heute kann ich mir für 12 Scheine nen neuwertigen Verbrenner kaufen, der alle meine Wünsche erfüllt. Sollte der nach 5 Jahren tatsächlich nichts mehr Wert sein, dürfte das immer noch deutlich billiger gewesen sein als ein heute kaufbares E-Auto mit Erstwagen tauglicher Reichweite (=Tesla S90).

Karlsson, was ist das denn für ein Vergleich ?
* Ein Urlaub auf der Insel Mainau ist günstiger als auf den Bahamas. Bei beiden kann man Baden.
* Fastfood-Essen ist günstiger als beim 1-Sterne-Koch. Bei beiden wird man satt.
* Ein 12'EUR Auto verliert natürlich nominal weniger an Wert als ein 100'EUR Auto. Mir beiden kann man fahren.

Das Folgende meinte möglicherweise campr mit "Wer sich heute noch ein Auto mit reinem Explosionsantrieb neu kauft, braucht sich nicht wundern, wenn er in 5 Jahren nichts mehr dafür bekommen wird.":
* Ein Pa..at-Verbrenner kostet neuwertig 30'EUR +15'EUR Unterhalt in 5 Jahren. Verkauf danach für 10'EUR macht 35'EUR Kosten
* Ein gleich großer Ioniq-EV kostet neu 32'EUR +8'EUR Unterhalt in 5 Jahren, Verkauf danach für 15'EUR macht 25'EUR Kosten
* 10'EUR weniger Kosten als der Pa..at.
* Bei letzterem nebenbei noch 10t CO2, Lärm und weitere Emissionen vermieden.
* Mit beiden kann man 1.000km am Tag fahren.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - 27kWh - EZ 07/16 - 32tkm - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch, bei herbstlichen Temperaturen
PV-Tankstelle 10kWp - jedes 285Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten
Benutzeravatar
Smartpanel
 
Beiträge: 322
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
Wohnort: D-82...

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon Karlsson » Fr 2. Dez 2016, 00:09

Smartpanel hat geschrieben:
* Mit beiden kann man 1.000km am Tag fahren.

Ne, genau das eben nicht. Der Passat hat dazu nen großen Kofferraum, zieht Hänger, kann Dachgepäck und es gibt brauchbare gebrauchte für 15k€.

Smartpanel hat geschrieben:
Karlsson, was ist das denn für ein Vergleich ?

Klar sind es andere Klassen. Aber es gibt doch nichts billigeres, was wirklich für längere Strecken taugt.
Von daher finde ich diese Aussagen "wer sich heute noch nen Verbrenner kauft" totalen Müll. Als ob es Alternativen gäbe.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon Eifel-Thomas » Fr 2. Dez 2016, 21:22

Hallo ins Forum,
da ist auch jede Menge Psychologie mit im Spiel. Die Manipulationen an den jungen Generationen sind schon seit Jahrzehnten so vielfältig und geschickt verpackt, dass man als junger Mensch kaum eine Chance hat, die Wirklichkeit dahinter zu erkennen. Und es gehört auch eine liberale und tolerante Erziehung dazu, um über den Tellerrand hinaus schauen zu können.
Mich erfreuen alle die, die das tun und ohne Vorurteile, mit fundierten Informationen und mit Selbstkritik zu Werke gehen. Ich selbst musste die schwachsinnige "Erziehung" aus meinem erzkonservativen Familienkreis mühsam überwinden lernen.
Das dauert und ist oft nicht einfach. Wie gesagt: viel Psychologie!
Genießt eure Freiheit und bleibt weltoffen und liberal. Wer weiß, was noch kommt!
Schönes WE wünscht der Eifel-Thomas
Geschafft! Kein Verbrenner mehr im Haushalt. 1mal Zoe R90 und 2mal Fluence ZE. :D
Benutzeravatar
Eifel-Thomas
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 11. Sep 2014, 16:14
Wohnort: 54597 Pronsfeld/Eifel

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon Alex1 » Fr 2. Dez 2016, 23:26

Viel Erfolg, Eifel-Thomas!

Wie Du gesehen hast, steht ab+zu sogar in der BILD was Sinnvolles :D
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8070
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon v@13 » Sa 3. Dez 2016, 08:12

Karlsson hat geschrieben:
Aber es gibt doch nichts billigeres, was wirklich für längere Strecken taugt.
Von daher finde ich diese Aussagen "wer sich heute noch nen Verbrenner kauft" totalen Müll. Als ob es Alternativen gäbe.

Ich würde es mal mit nem Elektro Auto versuchen ... :wand: :thumb:
... dauernd ist die Batterie voll, sie ist einfach viel zu klein, so viel kann ich gar nicht fahren. ;)
v@13
 
Beiträge: 155
Registriert: Do 31. Mär 2016, 15:56

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon Karlsson » Sa 3. Dez 2016, 17:35

v@13 hat geschrieben:
Ich würde es mal mit nem Elektro Auto versuchen ... :wand: :thumb:

Ah, ein Komiker...

Jo, hab ich vor der Tür stehen, fahre ich nahezu täglich mit und fährt auch 75% unserer Haushaltkilometer.
Hier ging es um das zweite Auto, den Erstwagen, bzw ein Alleinfahrzeug, das auch Langstrecken in vertretbarer absolviert, ein familientauglichen Kofferraum hat, Hänger ziehen und Fahrräder aufs Dach nehmen kann. Also das, was quasi jeder Verbrenner Kombi kann.
Was schlägst Du mir denn da vor?

Vanellus hat geschrieben:
Und: kein einziges Wort über die Ladetechnik der Wagen. Da wird der Mercedes B ED gelobt. Was berechtigt wäre, wenn man ihn denn vernünftig laden könnte.

...ähm, haste nicht oben rechts auf die Seite geguckt??
"Ein Spezial von Mercedes Benz in AUTO BILD"

Der "Artikel" ist eine Werbeanzeige, weiter nichts. Was erwartest Du da?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12577
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Autobild - Elektroauto Schwerpunkt

Beitragvon eMarkus » So 4. Dez 2016, 11:01

@ Karlsson: Was ist denn deine Erklärung dafür warum es keine Familienwagen mit AHK, 1000km Praxisreichweite im Winter (das wahrscheinlich 300kWh Batterie entspricht) für 20 000 Euro inkl. Mehrwertsteuer zum kaufen gibt ?
eMarkus
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dpunkt, eh100091 und 2 Gäste