Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon phonehoppy » Do 4. Mai 2017, 00:25

Anstatt jetzt dauernd darauf rumzureiten, was der Threadstarter für Fehler gemacht hat, sollten wir uns mal überlegen, was das wirklich bedeutet. Vielleicht sind die Infos ja auch einfach nur für die Verfügbar, die sich aktiv drum bemühen? Ein Beispiel: An den Hinweisschildern zu Raststätten und Autohöfen steht schon seit einigen Jahren ein "LPG" oder "LNG" Symbol, wenn es dort Autogas gibt. Wo bleibt aber das "e"-Symbol für eine Schnellladestation? Ich habe sowas noch nie gesehen. Das sind so Kleinigkeiten, die es jedem, der einigermaßen traditionell denkt, schwer machen, sich mit der E-Mobilität zurechtzufinden. Man muss eigentlich immer aktiv tätig werden, um ans Ziel zu kommen, während die Verbrenner-Infrastruktur dermaßen übersättigt ist, dass man mit Informationsmüll und Werbung regelrecht überhäuft wird. Wer hat denn schonmal eine Tankstelle übersehen? Das ist doch praktisch unmöglich. Hingegen ist es total nachvollziehbar, in 50m Entfernung an einer Schnellladesäule vorbeizufahren, ohne das Geringste zu bemerken. Ich muss auch auf jeder Raststätte mal eine Runde drehen, selbst wenn ich vorher bei grösstem Zoomfaktor auf der Karte nachgeschaut habe, wo ich laden kann...

Edit: Übrigens kann man an die Tank&Rast und EnBW Lader durchaus "so ranfahren und aufladen", entweder, weil sie Kreditkarte oder EC akzeptieren (EnBW), oder weil sie gar ganz kostenlos sind (übrige Tank&Rast).
Das nützt aber wenig, wenn das nur Leute wissen, die regelmäßig so ein Forum besuchen...
BMW i3 94Ah seit 10/2016.
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 472
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Anzeige

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon sabter » Do 4. Mai 2017, 06:03

Was mich etwas stutzig macht:

"In Augsburg im Februar 2017 bestellt, kurze Lieferzeiten, guter Preis".

Was für eine Ausstattung? Wo gekauft? Bei dem Andrang in der nähe (LL), dann gäbs doch mehr, die nach Augsburg gehen würden...
Ex-Leaf-Fahrer /4 Jahre
Ioniq seit 05/2017
sabter
 
Beiträge: 224
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 16:22

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon harlem24 » Do 4. Mai 2017, 06:16

Ich habe gestern zum ersten Mal auf der A3 das Schild "Stromtanke" auf einem Raststättenschild gesehen.
Bin mir nur nicht sicher ob es Ferntal oder Bad Camberg war.
Der Lader in Bad Camberg war einfach zu finden und schien aktiv zu sein.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2851
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon ammersee-wolf » Do 4. Mai 2017, 06:16

@ioniqer

In Jettingen-Scheppach warst du an der falschen Säule.
Die LEW steht ja rechts neben den Tesla SuCs. Und ist eine 22kW AC Ladesäule.
Die SLAM Säulen mit DC CCS Laderüssel stehen hinter dem Häuschen des Parkwächters. 20m von der LEW Säule entfernt. Dort hättest du viel mehr laden können.

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 646
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon joa » Do 4. Mai 2017, 07:14

Kann es sein, dass dem TE noch nicht einmal der Unterschied zwischen AC und DC-Ladung bekannt ist? 10 kW am Aldi-Lader in 2 Stunden etc.??? Wenn man natürlich konsequent nur Typ2-Ladesäulen ansteuert, braucht man sich über das Desaster nicht wundern.
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon Lindum Thalia » Do 4. Mai 2017, 07:14

In Feucht W steht von der Ausfahrt zur Raststätte.bis zur Ladesäule das Zeichen mit den Steckerkabel super. In Frankreich steht zusätzlich zur E- Ladestellenausfahrt noch wie bei Tankstellen wie weit es bis zur nächsten E -Ladestelle ist, da kann man super planen, wenn mal besitzt sein sollte.
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon Tigger » Do 4. Mai 2017, 07:20

@Ioniqer: Gratuliere zum neuen Auto! :thumb:

@Rest, der am Schimpfen ist: Jetzt kauft also tatsächlich jemand einfach mal so ein E-Auto. Der Verkäufer hat seinen Job in typischer Manier erledigt: "Ja, das ist alles ganz easy und E-Auto ist mittlerweile ein ganz normales Fahrzeug..."
Anstatt sich jetzt zu freuen, dass E-Mobilität wieder ein Stück näher im Alltag angekommen ist, werden dem Käufer Vorwürfe gemacht, wie er kaufen kann ohne sich vorher darüber zu informieren. Vielleicht einfach mal (wie es zum Teil ja auch gemacht wurde) mit konstruktiven Hinweisen aufzeigen wie es wirklich und besser geklappt hätte.
IONIQ electric Premiun Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01. (Sangl #94).
Bild
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 953
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon umrath » Do 4. Mai 2017, 07:23

Edit: (Antwort an Tigger entfernt, da ich das Posting falsch verstanden habe.)
Zuletzt geändert von umrath am Do 4. Mai 2017, 08:45, insgesamt 1-mal geändert.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2137
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon joa » Do 4. Mai 2017, 07:23

Hab's gerade nochmal gecheckt, sofern genauere Informationen zur den Ladesäulen angegeben wurden: alles Typ 2 AC!

Also bei allem Verständnis: entweder ist das ein Fake-Account vom VDA o.ä., oder der TE war fast unvorstellbar naiv (was ich persönlich nicht glaube).
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017 (endlich)
joa
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:13
Wohnort: Kraichgau

Re: Autobahntauglichkeit eines Elektroautos 05.2017 ???

Beitragvon umrath » Do 4. Mai 2017, 07:26

Doch, Unerfahrenheit kann schon zutreffen. Es hat auch bei mir ein aha-Erlebnis gebraucht, bis ich begriffen habe, dass DC nicht gleich DC ist und Ladesäulen auch unterschiedliche Ladegeschwindigkeiten haben.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2137
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste