AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Beitragvon Helfried » Mi 4. Jan 2017, 11:30

Ich fürchte, stb76, da musst du auf einen Tesla sparen.
Schneller als 90 zu fahren, bringt auf Langstrecke nicht viel, da du dann ja länger laden musst. Wenn du freilich am Start und am Ziel geeignete Ladepunkte hast, die dich wenig Zeit kosten, geht die Strecke schon einigermaßen mit Zwischenladen vom Zeitbedarf her. Aber Schnellfahren geht schlecht mit den heutigen Kisten.
Helfried
 
Beiträge: 5009
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Beitragvon stb76 » Mi 4. Jan 2017, 14:52

Danke nochmal für Eure Meinungen/Erfahrungen; ich wusste bzw. weiss, dass Tempo pfui fürn Stromer ist und das es nur mit Zwischenladung klappt, war mir ohnehin bewusst; nur die Anzahl der Ladevorgänge war fraglich
2x ankern ist auf 350km gerade noch akzeptabel (mir persönlich wurscht, der woman acceptance factor zeigt aber auf rot), alles darüber hinaus käme nur in Frage, würde diese Strecke bloss zweimal im Jahr bewältigt werden, leider nicht der Fall :-/
stb76
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:49
Wohnort: Salzburg

Re: AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Beitragvon BiEmDablju » Mi 4. Jan 2017, 15:11

Also in deinem Fall wäre vlt ein i3 mit REX eine Option?
Dann kannst je nach dem wie rasch du sein willst/musst kannst du bis zu 120km/h fahren, ohne dass der Akku viel an Reichweite verliert. Und wenn du genug CCS Stationen einplanst, geht auch alles ohne Benzin. Mit dem größeren Akku solltest du bei Autobahngeschwindigkeiten schätzungsweise auch bei schlechtem Wetter 150km+ erreichen - ich komme mit dem kleinen Akku immer über 100, auch bei Regen/Schnee.
Frag mal bei einem Händler, einer Probefahrt steht nichts im Weg!
Q90 complete intens schwarz
Benutzeravatar
BiEmDablju
 
Beiträge: 299
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 09:23
Wohnort: Salzburg

Re: AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Beitragvon Helfried » Mi 4. Jan 2017, 15:28

stb76 hat geschrieben:
mir persönlich wurscht, der woman acceptance factor zeigt aber auf rot


Mach es so: Sitz die Dame in den Zug, und auf Facebook gibt es Selbsthilfegruppen von hunderten(!) Mädchen, die für 5 Euro pro 100 Kilometer in Privatautos mitfahren wollen. Die Leute, zumeist Studentinnen, sind echt cool drauf, und 50 Euro für z.B. die Strecke Salzburg-Wien habe ich schon oft bekommen!

Die Westautobahn ist die Idealstrecke für Mitfahrgelegenheiten, da jede Menge Universitäten auf dem Weg liegen. Mal ein anderer "Radiosender" :) kann recht witzig sein, und die Fahrt vergeht so im Flug.

PS: Wollte noch betonen, die Mädchen bezahlen für die Gesellschaft, nicht lassen sich bezahlen. :mrgreen:
Helfried
 
Beiträge: 5009
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Beitragvon stb76 » Mi 4. Jan 2017, 20:13

BiEmDablju hat geschrieben:
Also in deinem Fall wäre vlt ein i3 mit REX eine Option?
Frag mal bei einem Händler, einer Probefahrt steht nichts im Weg!


Den i3 hab ich mir schon mal beim Emil ausgeliehen - eigentlich eh alle, aussern E-UP ... :D
Muss ich mir mal länger einbuchen und auf die Autobahn Richtung Linz losdüsen, vielleicht kann ich ja was daraus schlussfolgern ...
stb76
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:49
Wohnort: Salzburg

Re: AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Beitragvon stb76 » Mi 4. Jan 2017, 20:14

Helfried hat geschrieben:
Mach es so: Sitz die Dame in den Zug ...

PS: Wollte noch betonen, die Mädchen bezahlen für die Gesellschaft, nicht lassen sich bezahlen. :mrgreen:


:lol: und führe mich nicht in Versuchung :mrgreen:
stb76
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:49
Wohnort: Salzburg

Re: AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Beitragvon m.k » Mi 4. Jan 2017, 21:14

Natürlich merkt man die Fahrtgeschwindigkeit im Verbrauch stark, aber das ist kein Grund zu kriechen, elektrisches Auto fahren soll ja Spaß machen. Nissan Leaf, Hyundai IONIQ sind recht windschnittig, da ist das mit der Geschwindigkeit nicht soo eng. Ich fahr lieber 120 oder überhole mal jemanden auf der Landstraße mit einer etwas längeren Ladepause dafür werden meine Nerven nicht während der Fahrt durch brodeln verschlissen.

Bist du schonmal EV gefahren? Vermutlich weißt dus schon, aber in Salzburg gibts ein EV-Carsharing mit Volkswagen upwagen, BMW i3, Nissan e-NV und Zoe, heißt EMIL. Weiters sind eigentlich alle Händler total freundlich und lassen dich einfach ne Runde fahren, Bei Porsche Vogelweiderstraße, Frey, Öfag und Kia in der Innsbrucker Bundesstraße hab ich bisher probiert (jaah, die Neugier), war nirgens ein Problem oder zum Verkauf gedrängt :)
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 975
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: AT: A1 Westautobahn + A21 Wien - Salzburg

Beitragvon stb76 » Do 5. Jan 2017, 13:13

m.k hat geschrieben:
Bist du schonmal EV gefahren? Vermutlich weißt dus schon, aber in Salzburg gibts ein EV-Carsharing mit Volkswagen upwagen, BMW i3, Nissan e-NV und Zoe, heißt EMIL.


Ja, ist mir bekannt, hab schon jedes verfügbare Modell (ausser VW) aus Notwendigkeit ausgeliehen; werd jetzt eh mal eine Zoe und einen i3 Richtung Linz treiben um ein ungefähres Gefühl dafür zu bekommen ...
stb76
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:49
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ecano und 4 Gäste