ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon eMarkus » So 4. Okt 2015, 21:58

http://www.tagesschau.de/multimedia/ani ... t-101.html

"Mit einer Standard-Station für Zuhause lädt sich ein voll entladener
Wagen in etwa zwei Stunden auf."

Ich denke technisch schon möglich, nur liegt die Investition bei über 50 000 Euro für 100 A Leitung vom Versorgung plus DC Ladesäule.
eMarkus
 
Beiträge: 442
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53

Anzeige

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon Spürmeise » So 4. Okt 2015, 22:05

Abgesehen davon, dass die Grafiken grottig sind (riesiger "Elektromotor" vorne und hinten der Antrieb) wird beim Renault Zoe eine Standard 11kW Ladestation mitgeliefert, damit ist das Fahrzeug in 2 Stunden voll aufgeladen.
Spürmeise
 

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon m.k » So 4. Okt 2015, 22:06

Zoe mit 11kW Wallbox?

EDIT: zu spät
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 976
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon PowerTower » So 4. Okt 2015, 22:07

Grober Fehler:
"Zudem wird die Bremsenergie genutzt: Das Ladegerät speichert den gewonnenen Strom."

Oh weh...
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4313
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon E-Pinger » So 4. Okt 2015, 22:15

eMarkus hat geschrieben:
http://www.tagesschau.de/multimedia/animation/elektromobilitaet-101.html

"Mit einer Standard-Station für Zuhause lädt sich ein voll entladener
Wagen in etwa zwei Stunden auf."

Ich denke technisch schon möglich, nur liegt die Investition bei über 50 000 Euro für 100 A Leitung vom Versorgung plus DC Ladesäule.


Bei Zoe und Smart problemlos möglich.
1000€ für eine 22kw Ladebox und 32A AC in der Garage.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Eppingen

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon McTristan » Mo 5. Okt 2015, 05:24

Als AC Lafeequipment mit passendem Auto tatsächlich nicht teuer und umsetzbar. Mit DC Ladung ist das fast unbezahlbar oder zumindest kann ich dafür auch noch 1 bis 2 Vollgeladene Ersatzautos oder ein halbes Eigenheim kaufen...
McTristan
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 15. Jan 2015, 21:57

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 5. Okt 2015, 05:33

Das Auto hätt ich gern das einen 70kW Anschluss 2 Stunden auslasten kann. Gibt brauchbare Reichweiten so ein 140kWh Akku.
und eine 22kW oder 43kW Wallbox liegt eher bei 1000€ als bei 50k€.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 832
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon Gausi » Mo 5. Okt 2015, 05:43

Hi @ All

aufm Teppich bleiben .... zuhause ist eher "Destination charge" ..... dort ist normalerweiser Lebensmittelpunkt und Schlafstätte ......bei Kleinfahrzeugen reicht 230V/16A .... und die kleine CEE 400/16A oder adäquat dreiphasiger Typ 2 /16A Wallbox tuts auch.

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon Pelle_HB » Mo 5. Okt 2015, 07:37

Bremen soll mit einer der Spitzenreiter sein. :lol: :lol: :lol:
Sonnenseite http://www.sonnenseite.com/de/
Energiewende TV http://www.warroom.tv/

ZOE (Q210) Intens (Bj 07/2014) ab 09.11.2015
GM EV-1 :twisted: time for revenge :twisted:
Reservierung Tesla Modell ≡ am 21.04.2016
Benutzeravatar
Pelle_HB
 
Beiträge: 278
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 19:22
Wohnort: Bremen-Nord

Re: ARD: Zuhause lädt sich ein entladener Wagen in 2h auf

Beitragvon rolandk » Mo 5. Okt 2015, 07:54

Spürmeise hat geschrieben:
Abgesehen davon, dass die Grafiken grottig sind (riesiger "Elektromotor" vorne und hinten der Antrieb)


Nicht nur das, für den unbedarften Zuschauer sieht es so aus, als wenn der E-Motor aus dem 12V Akku gespeist wird....

Und was die Topwerte für Bremen betrifft: auf was beziehen sich die %-Angaben? Es wird leider nicht erklärt, und Prozentwerte ohne Bezug sind Blödsinn. Ich vermute, das es sich um den prozentualen Anteil bei der Gesamtmobilität handelt. Also Benzin (ganz viel), Gas (wenig), Strom (Randerscheinung).

Und wieso muß ein E-Ladepunkt aussehen wie eine Tanksäule aus den 80ern mit Stromstecker (!!!) Anscheinend ist noch keinem aufgefallen, das das Unfug ist. Wenn jemand einen Stecker hat, dann das Fahrzeug, vor allem wenn es sich um einen (angedeuteten) Schukostecker handelt.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste