ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz unserer

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon Wäller » Mo 26. Mär 2018, 06:25

@Alex1
@Nordstrom

Wenn man sich Eure Diskussion hier so durchliest, dann kann man sich schon fragen, ob man hier in einem Auto-Forum ist, oder in einem Forum von religiösen Fundamentalisten.
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Anzeige

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon Nordstromer » Mo 26. Mär 2018, 06:38

Bring mal Belege für religiösen Fundamentalismus. Ich bin selbst neugierig. Wenn es um Fahrverbote für Diesel geht kannst du mich sicher nicht meinen. Und sonst? Wie gesagt bring Belege!
Das hier ist übrigens ein BEV-Forum.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon 0cool1 » Mo 26. Mär 2018, 06:44

Ich dachte wir sind hier in einem Elektroautoforum?

Ich geh jetzt mal ins CNG Forum und vertrete die Meinung EV ist das beste überhaupt, da gibt es keine Alternative.
Falls jemand dort nicht der Meinung ist und weiter von CNG überzeugt ist, klage ich ihn als religiösen Fundamentalisten an.

Gute Idee!

*Ironie off
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 680
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon Wäller » Mo 26. Mär 2018, 07:30

Es geht hier nicht darum, dass hier jemand seine Meinung vertritt, sondern um die (zumindest von mir empfundene) Aggressivität mit der dies geschieht.
Diese Diskussion, ob nun CNG oder BEV die bessere Technik ist, ist genau so sinnlos, wie eine Diskussion, ob bei den erneuerbaren Energien Wasser, Wind, oder solar die bessere Technik ist. Von Euch beiden scheint hier keiner auf die Idee zu kommen, dass es bei manchen Themen kein besser und schlechter gibt, sondern dass auch Techniken gibt, die problemlos nebeneinander existieren können.
Da muss man nicht endlos weiterdiskutieren, bis einer von seiner Meinung abweicht und dem anderen Recht gibt (was bei solchen Themen ohnehin nicht passieren wird), sondern da darf ruhig jeder seine Argumente vorbringen und dann können die so stehen bleiben. Es muss nicht aus jeder Diskussion ein Sieger hervorgehen.
Genau so, wie mehrere Formen von erneuerbaren Energien nicht nur nebeneinander existieren, sondern sich sogar bestens ergänzen, sehe ich auch bei den Autos einen Mix von BEV und gasbetriebenen Fahrzeugen durchaus als möglich an, wobei ich es aber für ökologischer erwachte, wenn sich bei dem Gasantrieb Windgas statt CNG durchsetzen würde.
Besser als Benzin oder Diesel ist das allemal.

(OK, dass @Alex1 genau damit ein grundsätzliches Problem hat, davon durfte ich mich ja schon selber beim Thema Elektrosmog überzeugen).
2018er Kia Soul eV - play + Komfortpaket - Rotkäppchen
Benutzeravatar
Wäller
 
Beiträge: 239
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:50
Wohnort: Westerwald

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon Nordstromer » Mo 26. Mär 2018, 07:55

Das es beim Thema BEV und was daran hängt unterschiedliche Ansichten gibt ist für mich völlig ok. Aber hier CNG zu bewerben und auch mehrfach zu schreiben es besser als andere zu wissen und der einzige Forist zu sein der objektiv ist hat mit all dem gar nichts mehr zu tun.
Der user motion hat sich dahingehend mehrfach disqualifiziert. Auch wenn ich Diskussionen mit Alex mitunter abbreche, weil es nicht mehr weitergeht hat Alex noch niemanden direkt beleidigt und er hat auch noch nirgends geschrieben, dass er der einzige Forist ist der objektiv sei. Da sehe ich einen gewaltigen Unterschied und das schreibe ich auch so.
:!: Support your local hero!!! Autohaus Bopp & Siems. :!:
Grüße aus dem DC-Paradies HH&Umland :D P.S. 3 Phasen werden überbewertet und verschwinden konsequenterweise bereits aus dem BEV :D
Nordstromer
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon Bernd_1967 » Mo 26. Mär 2018, 08:24

Gerade eben nochmal gesehen, dass der ADAC Verbrenner-Autorennen und Truckrennen veranstaltet.
Das passt ja gar nicht zu einem Bericht, wo es um die Umwelt geht.
Der ADAC verursacht ja durch die Autorennen unnötige Umweltbelastungen durch die Rennfahrzeuge und die vielen Besucher.
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2322
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon santa » Mo 26. Mär 2018, 10:12

Hallo in die Runde,
schade das eine Adac Diskussion zum Erdgas Thema wird...
Ich kann nur sagen das einige Bauern bei uns eine Biogas Anlage betreiben, Sie Produzieren Gas, Wärme und Strom.
Die Aussage: Ich habe gefragt ob sie die Anlage nach den bisherigen Erfahrungen noch mal bauen würden? Kam ein klares NEIN!
Das sagt schon das meiste aus.... :idea:
Wenn die besagten User das Gas Thema anfassen, kann man nur zu Bier und Chips greifen.... :D
Grüsse Klaus
Benutzeravatar
santa
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 25. Nov 2017, 13:38

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon Pianist » Mo 26. Mär 2018, 10:24

Wäller hat geschrieben:
Von Euch beiden scheint hier keiner auf die Idee zu kommen, dass es bei manchen Themen kein besser und schlechter gibt, sondern dass auch Techniken gibt, die problemlos nebeneinander existieren können.

Na eben. Zumal es nie gut ist, alles auf eine Karte zu setzen. Dadurch entstehen nur wieder neue Monopole und Abhängigkeiten. Meine Meinung: Wer heute mit CNG fährt, und auch ich gehöre dazu, hat sich ja schon mal grundsätzlich mit alternativen Antrieben beschäftigt. Viele CNG-Fahrer, die ich kenne, sehen das als Übergang zur Elektromobilität. Ich werde meinen hoffentlich sieben bis acht Jahre fahren, und dann war das vermutlich mein letzter Verbrenner. Nicht, weil ich damit nicht zufrieden bin - im Gegenteil: Für mich ist der A4 g-tron ein geniales und genau passendes Auto. Aber für die Zukunft wünsche ich mir eben was ganz ohne Kolben und Kurbelwelle.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden und fährt jetzt ein Erdgasauto.
Pianist
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon Alex1 » Mo 26. Mär 2018, 11:02

Wäller hat geschrieben:
Genau so, wie mehrere Formen von erneuerbaren Energien nicht nur nebeneinander existieren, sondern sich sogar bestens ergänzen, sehe ich auch bei den Autos einen Mix von BEV und gasbetriebenen Fahrzeugen durchaus als möglich an, wobei ich es aber für ökologischer erwachte, wenn sich bei dem Gasantrieb Windgas statt CNG durchsetzen würde.
Besser als Benzin oder Diesel ist das allemal.
Da sind wir exakt einer Meinung :mrgreen: Ich bin auch gar nicht der Meinung, dass Autogas NICHT besser sei als unser Flüssigsprit. Strom ist halt NOCH besser. Das versuche ich die ganze Zeit zu vermitteln.

Und ja, es wird immer ein paar Nischen geben, wo man Gas oder sogar Flüssigsprit noch brauchen kann. Aber das geht eben in den Promillebereich (Luft- und Raumfahrt vielleicht noch, aber auch die eFlugzeuge werden immer mehr und größer). Und warum auf die Alternative von gestern (Gas) umrüsten, wenn die Alternative von heute (Strom) so viel besser ist?
(OK, dass @Alex1 genau damit ein grundsätzliches Problem hat, davon durfte ich mich ja schon selber beim Thema Elektrosmog überzeugen).
Was meinst Du „damit“? Beim Thema e“Smog“ beziehe ich wissenschaftlich anerkannte Positionen. Z.B. dass e“Smog“ genauso „möglicherweise“ krebserregend ist wie Aloe Vera und dass Getränke, die heißer als 65°C sind, viel gefährlicher, nämlich „wahrscheinlich“ krebserregend sind.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11235
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ADAC vom 20.März 2018:Die erste Studie zur Ökobilanz uns

Beitragvon Pianist » Mo 26. Mär 2018, 11:19

Alex1 hat geschrieben:
Strom ist halt NOCH besser. Das versuche ich die ganze Zeit zu vermitteln..

Ich bin geneigt, das genau so zu sehen, weil man Strom eben auf sehr unterschiedliche Weise produzieren kann und weil Elektroautos rekuperieren können. Aber lies Dir mal den öffentlichen Shitstorm gegen Elektroautos durch. Ich weiß einfach nicht, ob das nur wenige sind, die zum Ausgleich dafür besonders laut sind, oder ob wir wirklich eine so breite gesellschaftliche Front gegen Elektromobilität haben.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden und fährt jetzt ein Erdgasauto.
Pianist
 
Beiträge: 359
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 18:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Djroman und 6 Gäste