Ladesaeule: "No Tesla"

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon HubertB » Mi 20. Jul 2016, 16:00

Mich würde mal interessieren wie es zu dem Schild kam. Das hat ja eine Vorgeschichte.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1751
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon Guin » Mi 20. Jul 2016, 16:09

SL4E hat geschrieben:
Du meinst diese netten Schildchen an den Destination Chargern? Tesla only?

Ja :D
Guin
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:39
Wohnort: Nordholz

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon Elektrofix » Mi 20. Jul 2016, 16:24

HubertB hat geschrieben:
Mich würde mal interessieren wie es zu dem Schild kam. Das hat ja eine Vorgeschichte.
Dito, das muss irgendwas mit dem Verhalten von Tesla-Fahrer zu tun haben, denn technisch würde sind die ja Sauber.
Ein "No ZOE" an einer Ladesäule könnte ich verstehen, wenn die Säule keinen FI-EV hat :mrgreen:
Das wäre die zweite Säule die ich kenne, wo Taslar nicht laden dürfen. Vielleicht ist das auch nur Neid ;)
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 529
Registriert: So 22. Feb 2015, 17:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon Majaleia » Mi 20. Jul 2016, 17:04

Eindeutig Neid. ;)
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 693
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon p.hase » Mi 20. Jul 2016, 19:11

Toumal hat geschrieben:
Gesehen in Boeheimkirchen, Niederoesterreich: Die einzige 11kW CEE Dose ist permanent von einem Carsharing-Auto belegt, welches laut Firmeninhaber den Platz von der Gemeinde gemietet hat. Aber dass hier "No Tesla" steht finde ich schon etwas seltsam.

hätte man die säule nicht einfach leistungstechnisch begrenzen können ohne das schild?

mittellose tesla-fahrer merken schnell, daß diese säule nicht rentabel ist um viel in kurzer zeit zu sparen.

ich wiederhole mich ungern: ich sehe etliche zerkratzte teslas.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
AKTUELL 2x 2014 NISSAN LEAF TEKNA 6kW, 2x ENV200 EVALIA 6kW mit kaum Kilometern. Wie neu! Günstig!
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4730
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon jonn68 » Mi 20. Jul 2016, 20:43

p.hase hat geschrieben:
Toumal hat geschrieben:
Gesehen in Boeheimkirchen, Niederoesterreich: Die einzige 11kW CEE Dose ist permanent von einem Carsharing-Auto belegt, welches laut Firmeninhaber den Platz von der Gemeinde gemietet hat. Aber dass hier "No Tesla" steht finde ich schon etwas seltsam.

hätte man die säule nicht einfach leistungstechnisch begrenzen können ohne das schild?

mittellose tesla-fahrer merken schnell, daß diese säule nicht rentabel ist um viel in kurzer zeit zu sparen.

ich wiederhole mich ungern: ich sehe etliche zerkratzte teslas.


Typischer deutscher Neid, ist aber wenn man Porsche fährt eine bekannte Problematik. Also ich würde trotzdem an der Säule laden, kann ich lesen? Sowas nennt man ziviler Ungehorsam :mrgreen:
Model S 90D
jonn68
 
Beiträge: 114
Registriert: So 1. Mai 2016, 09:58

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon p.hase » Mi 20. Jul 2016, 21:10

die säule steht in österreich. du kannst dein posting noch korrigieren.
VERKAUFE Ständig WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel) lagernd.
AKTUELL 2x 2014 NISSAN LEAF TEKNA 6kW, 2x ENV200 EVALIA 6kW mit kaum Kilometern. Wie neu! Günstig!
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 4730
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon Kelomat » Mi 20. Jul 2016, 21:15

Die Säule wurde sicher aufgestellt um in den Medien E-Auto freundlich zu sein. Wegen den Stromkosten wurde wahrscheinlich gesagt in die Mini Akkus geht eh nix rein und dann kam ein Tesla :o :mrgreen:
Hauptauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Zweitauto (Von meiner Frau): Citroen Saxo Elektro mit Lithiumakkus
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 15kW mit Speicher im Keller
Benutzeravatar
Kelomat
 
Beiträge: 1466
Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
Wohnort: Kärnten - Rosental

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon MineCooky » Mi 20. Jul 2016, 21:18

Flünz hat geschrieben:
So verprellt man sich geldige Touristen.


Naja, man verprellt sich damit auch die Kundschaft, die tendenziell gut bei Kasse ist, eine gute Idee, wenn man vor hat Geld zu verdienen. :roll:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und interessierte.


Elektrisch weil's Spaß macht
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2001
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11

Re: Ladesaeule: "No Tesla"

Beitragvon 1234567890 » Mi 20. Jul 2016, 21:19

Ich kenne das vom Hörensagen aus der Schweiz, dort soll es auch einige Säulen mit kostenlosem Strom geben, die für Tesla-Fahrer gesperrt sein sollen, weil wohl die Säulen regelmäßig als Home-Charging-Ersatz missbraucht werden und dann die Säulen stundenlang für andere Fahrer blockiert sind. Es soll dort weniger um die Kosten als um das lange Blockieren der Säule gehen.
1234567890
 
Beiträge: 239
Registriert: Mi 20. Aug 2014, 22:18

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kub0815 und 2 Gäste