Restkapazität Eures Smart ed

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon asuka » Mo 9. Dez 2013, 19:52

rollo.martins hat geschrieben:
Wow, ein Prozent Verlust in einem Jahr ist ja spektakulär. Man sollte die Batterie kaufen :-) Bin gespannt auf mehr Berichte. Und darauf, ob sie die Batteriemesswerte tweaken...

Gruss R.



ich habe sofort an das selbe gedacht... schwer zu glauben 1.3%... da heisst dass die batterie erst nach +- 16 Jahre bei 80% wäre :) werde dann sofort das ganze auf Kulanz tauschen :mrgreen:
asuka
 
Beiträge: 24
Registriert: So 6. Okt 2013, 19:31

Anzeige

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon smarted » Mo 9. Dez 2013, 20:04

Die Pflege des Akkus im Smart ist schon wirklich gut. Aber ich denke mal, dass der Akku nach 10 Jahren bei 50% ist.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 97,4% Restkapazität am 06.04.2016
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1153
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon Solarki » Mo 9. Dez 2013, 23:21

Hier mal von einem Li-on Akku den Kapazitätsverlauf
bis zum 2000 Vollzyklus, nach 2300 Vollzyklen Totalausfall
lies sich nicht mehr laden.
Dateianhänge
Li-ion 2000Zyklen.jpg
Solarki
 
Beiträge: 44
Registriert: So 6. Okt 2013, 10:08

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon smarted » Mo 9. Dez 2013, 23:27

Aber dieses Zelle war nicht ständig bei 22 Grad und ist auch nur eine normale 18650er. Die nimmt auch Tesla nicht.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 97,4% Restkapazität am 06.04.2016
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1153
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon odugael » Di 10. Dez 2013, 09:43

Hier gab es schon mal interessante Informationen zu der beim Smart verwendeten Batterien:

http://www.goingelectric.de/forum/smart-fortwo-electric-drive/technische-details-t1383.html?hilit=energie%20metropole#p22830
Smart ED Cabrio 02/2014, weiss
Tesla Model S 85 03/2015, blau
odugael
 
Beiträge: 42
Registriert: Fr 26. Jul 2013, 12:59
Wohnort: Birstein

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon harleyblau1 » Mi 11. Dez 2013, 15:17

Sooooo,

nachdem das mit meiner Inspektion einen Tag länger gedauert hat, als geplant, nun meine infos aus dem SC Bonn:

Softwareupdate >2h und Probleme im Balancing, sodass die Batteriespannungsanlernfunktion sich "verschluckt" hatte. Der Rat der SC-Hotline: Bitte über Nacht ohne Strom stehen lassen und das Balancing in Ruhe "laufen" lassen.
Am nächsten Morgen war alles bellá.
Auch die Batterie ist nach Auskunft des Mechatronikers einwandfrei und ohne Spannungsfehler in den einzelnen Zellen, sodass bei mir keine HVB getauscht werden muss.

Die Kapazität der Messung ergab 51,6 Ah nach 14.437 km.
Der Preis lag inkl. Leihsmart (ED) und CD-Fach bei 193,17 inkl. MwSt.. Also absolut i.O. :D
Auch kann ich nur positives über das SC Bonn berichten. Sehr nmett und soweit ich das beurteilen kann kompetent.

VG
Dirk
BMW i3 protonic blue3ird + Loft&darkoak, Soft: I001-16-07-506, RWE Wallbox Smart Typ2 22kW
Benutzeravatar
harleyblau1
 
Beiträge: 590
Registriert: Di 1. Mai 2012, 13:51
Wohnort: 53560 - RLP

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon smarted » Mi 11. Dez 2013, 15:19

Gratulation. 51,6Ah. Wieder ein neuer Richtwert für in 12 Monaten :D
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 97,4% Restkapazität am 06.04.2016
KEBA KeContact P20 an 4,63kWp PV Ost/West mit Überschussladung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1153
Registriert: So 17. Mär 2013, 16:48
Wohnort: Magdeburg

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon Ing_Driver » Sa 21. Dez 2013, 00:19

Der Service ist in der Lage mit seinem Service-Tool den Wert der Kapazität bzw. Kapazitätsverlust auszulesen. Einen extra Test wird er nicht machen. Das Fahrzeug ist in der Lage bei Nutzung vor allem beim Laden die Restkapazität selbst zu bestimmen. Je größer die Ladezyklen sind desto besser ist das Ergebnis. Werte um >50Ah sind noch recht gut.
Smart ED Brabus (Neues SW update erhalten)
Benutzeravatar
Ing_Driver
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 20:01

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon berndine1 » Sa 21. Dez 2013, 12:38

Solarki hat geschrieben:
Hier mal von einem Li-on Akku den Kapazitätsverlauf
bis zum 2000 Vollzyklus, nach 2300 Vollzyklen Totalausfall
lies sich nicht mehr laden.


Ohne Angabe der Chemie und Marke/Hersteller ist das etwas nichtssagend ;)

Was für ein Zelle ist das? Ich habe hier Panasonic NCR 18650 B mit 3400 mAh.
berndine1
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 22:02
Wohnort: Chemnitz

Re: Restkapazität Eures Smart ed

Beitragvon AlterAmi » Sa 21. Dez 2013, 14:42

berndine1 hat geschrieben:
Ohne Angabe der Chemie und Marke/Hersteller ist das etwas nichtssagend

Wieso, steht doch da: cgr 18650 cf, also eine Panasonic Zelle.

Für unsere komplett andere Chemie und Aufbau ist das natürlich immernoch irrelevant. Da sind die Daten von der li-tec mit 3000 Zyklen schon interessanter. Und auch viel besser als diese Laptop-Zelle. Siehe Post von molab hier:
smart-fortwo-electric-drive/technische-details-t1383.html
AlterAmi
 
Beiträge: 257
Registriert: Di 20. Aug 2013, 17:35
Wohnort: Boston

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste