ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobleme)

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen

Musste dein ZOE schon einmal von der Renault Assistance abgeschleppt werden?

Ja - leider. Hab es knapp nicht mehr zu einer Ladestation geschafft und bin mit leerem Akku liegen geblieben.
1
1%
Ja - mein ZOE hat ein technisches Gebrechen gehabt und konnte nicht mehr weiterfahren.
2
3%
Ja - mein ZOE musste zum Händler, weil er sich nicht mehr aufladen lässt.
9
13%
Nein - alles pipifein mit meinem/meiner ZOE! Keine Zwischenfälle so weit.
60
83%
 
Abstimmungen insgesamt : 72

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon fbitc » Do 16. Jan 2014, 23:51

achso, dann hab ich Deinen letzten Absatz falsch interpretiert.
Grüße Frank
--
07.01.2015 -> Mitsubishi Outlander PHEV TOP
April 2016 -> VW Golf 7 Variant, 1.6TDI
E-Historie: 1 Jahr Twizy, 1,5 Jahre ZOE, 2 Jahre Leaf
fbitc
 
Beiträge: 3406
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Marktredwitz

Anzeige

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Itzi » Fr 17. Jan 2014, 08:10

Große und kleine Kurzschlüsse ist eine witzige Bezeichnung. Egal ob leichtes Knistern mit wenig strom oder punktverschweißte Relaiskontakte - ein Fehler is es auf jeden Fall. :)

Wenn in der Werkstatt gemurmelt wird vonwegen "vielleicht hat ja die Ladebox schuld...", dann ist das für mich normale Mechanikerrethorik, weil die logischerweise mit externen Fehlern und Fehlbedingungen anfangen. Das hat sicher nix zu bedeuten.
Sofern man keine wilde Bastellösung hat lässt sich die Diskussion sofort abstellen. Bei einer Chrombox erst recht.

Aus meiner Sicht muss sich Renault sehr hüten normale Wallboxen (ohne "ZE-irgendwas") in Frage zu stellen. Die sollen schön die Füße still halten, wenn sie selbst ein elektrisches Betriebsmittel in Verkehr bringen das mit dem genormten Stecker (und dessen elektr. Einrichtungen) nicht sicher ist.

Das wäre als ob ich Heizlüfter in Verkehr bringe die abbrennen, wenn man sie an Schukosteckdosen betreibt die nicht "Itzi-Pfusch-Ready 2.0.5"-zertifiziert sind... :lol:
"Oh, ihre Festplatte ist eingeangen! An welcher Steckdose betreiben sie den Computer? Wurde die zertifiziert?"
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Alex1 » Fr 17. Jan 2014, 22:21

Mein :D aus NES lässt die mobilen Ladeboxen bauen. Nicht dass Röno da quer schiesst... :?
Herzliche Grüße
Alex
Meine Zoe Intens: weiß 16/15" 04/14; Sommer 10,8/Winter 13,5 kWh/100 km, Reset 08/16: 129 km :D = SOH 98%
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 5629
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon lingley » Mo 20. Jan 2014, 22:15

@Itzi
mal für Blöde wie mich ...
Nach meiner Messung und nach Deiner Skizze, nur mal angenommen ... und bloß nicht nachmachen :mrgreen:
Würde man einphasig laden und manuell L2 und/oder L3 während des Ladens zuschalten, hätte man anstatt 230V
400V am Lader, mit der Konsequenz den Lader ins Nirvana zu schrotten, richtig ?
Kann mich erinnern das ein User mit zwei Phasen laden wollte - FI und/oder LS (weiß nicht mehr genau was) flogen sofort !
lingley
 

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon lingley » Mo 20. Jan 2014, 22:56

lingley hat geschrieben:
... Kann mich erinnern das ein User mit zwei Phasen laden wollte - FI und/oder LS (weiß nicht mehr genau was) flogen sofort

Habe es gefunden !
lingley
 

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon Itzi » Di 21. Jan 2014, 08:08

lingley hat geschrieben:
Würde man einphasig laden und manuell L2 und/oder L3 während des Ladens zuschalten, hätte man anstatt 230V
400V am Lader, mit der Konsequenz den Lader ins Nirvana zu schrotten, richtig ?


Naja, den Lader selbst würdest Du nicht schrotten. Der kann die Spannung, der Regler schaut dass er sofort wieder den Soll-Strom hat.
Aber Du hast ja sofort beim Zuschalten einen satten Kurzschluss auf dem Schalter, mit dem N mit dem L3-Pfad des Umrichters verbunden ist. Und dieses Relais wurde ja ohne solche Scherze schon einmal beleidigt. Jedenfalls fliegt sofort die Sicherung.

Solche Umschaltereien zwischen 1 und 3-Phasig (zur Leistungsregelung) dürfen sowieso nie während des Betriebes erfolgen. Die Ladestation muss den Ladeprozess komplett abbrechen, erst dann die Phasen aufschalten und dann kann sie wieder das Bereit-Signal an den Zoe geben.

Eigentlich muss der Zoe alle gängigen Störflälle im Netz verkraften. Z.B. wenn eine Phase fehlt, Erdschlusswischer etc. Dabei darf es zu keiner Beschädigung kommen - erst recht nicht bei einem "intelligenten" Verbraucher, der problemlos alle nötigen Dinge elektronisch durchprüfen kann.

Andererseits ist der ZOE aber besser wie ein rohes Ei zu behandeln.
Erstellt mit 100% Ökostrom.
ZOE, Zero SR, Elektroroller & Automower. Model 3 vorsorglich reserviert.
Itzi
 
Beiträge: 593
Registriert: Di 19. Mär 2013, 18:21
Wohnort: Oberösterreich

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon gerd » Sa 25. Jan 2014, 10:53

Hallo zusammen,
unserer Zoe steht jetzt sehr einsam und verlassen bei unserem Händler. Er wollte nach der Rückkehr zur Crohm-Box (zuhause) nicht laden. Laut Bedienungsanleitung: "Der Antriebsakku kann nicht aufgeladen werden. Die Kontrollleuchte des Ladeanschluss blinkt blau. Mögliche Ursache: Das Ladekabel ist nicht richtig am Fahrzeug verriegelt. Abhilfe: Stecken Sie das Ladekabel richtig ein." Nachzulesen Kapitel 5, Seite 22. Das Ladekabel habe ich dann mehrmals ein- und ausgesteckt, bis der Zoe doch anfing zu laden. Diese Ladung wurde aber vom Zoe nach ca. 15 Minuten wieder abgebrochen. Also haben wir den Zoe zum Händler gebracht (500 m), dort hat der Zoe wieder einwandfrei geladen (RWE Ladebox). Der Händler hat bei dem Zoe ein Reset durchgeführt? Somit bin ich dann am Dienstag zum Elektrofahrer - Treffen nach Stuttgart gefahren. (Tolle Atmosphäre mit 59 Teilnehmer). Leider stand ich dann bei der Rückfahrt in Kirchheim an der Teck wieder mit dem gleichen Problem "Kontrollleuchte blinkt blau." (EnBW - Säule) Die NSA von Renault (MY Z.E. Online) hat nur 4 Ladeversuche registriert von mindestens ca. 12 Versuchen bis der Zoe endlich geladen hat. Also wieder zum Händler, bei dem hat der Zoe wieder einwandfrei geladen, es wurde aber auch keine Probefahrt durchgeführt vor dem Laden. Das haben wir dann nachgeholt am Donnerstag. Und beim Anschluss an die RWE Ladebox bei unserem Händler, trat der Fehler wieder auf. (GSD) Es wurde nämlich die Vermutung von Renault geäußert, dass kann nur von unserer Crohmbox kommen! Seitdem steht unserer Zoe sehr einsam und verlassen bei unserem Händler - und wir sind sehr traurig!

Gerd
gerd
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 1. Nov 2013, 17:33

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon ener73 » Mi 19. Feb 2014, 19:50

Robert hat geschrieben:
Batterieladung unmöglich hat er angezeigt und konnte folglich nicht geladen werden. Unter dem Begriff "Aufhängen" zähle ich auch das R-link dazu wenn der Bildschirm schwarz bleibt. Das hatte ich nämlich schon 2 Mal.

Ich kann da jetzt 3 Mal in die Renaultwerkstätte fahren - Zeitaufwand knapp 10 Stunden und 300km. Oder beherzt den 10er Schlüssel zücken und die Sache in 3 Minuten bereinigen.



Hallo,
heute habe ich auch die schöne Überraschung gehabt dass der R-Link Bildschirm schwarz geblieben ist (absolut keine Reaktion, kein Radio, nichts). Ich habe dann auch die 12-V Batterie abgeklemmt (ein paar Minuten) aber auch danach lief noch nichts. Habe ich etwas falsch gemacht womöglich mit der Reihenfolge der Abklemmung?? Wie hast du das gemacht?
Danke!
ener73
 
Beiträge: 86
Registriert: So 7. Apr 2013, 14:14

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon EIZO11 » Mi 19. Feb 2014, 22:16

Ich bin absolut kein Elektrofachmann und ich kann bei euren Diskussionen nicht beteiligen, aber ihr macht mir echt eine schweren Magen. Ich bin absolut überzeugt, dass mein Zoe ein super Auto ist. Sollten sich auch bei mir solche Probleme einstellen werde ich ohne zu überlegen, mir wieder ein Auto mir Verbrennungsmotor zulegen. Habe heute noch eine Meinung aus unserer Entwicklungsabteilung gehört und das klang gar nicht nach dem was ich mir in Zukunft vorstelle. Die sind der Meinung, das mit den Elektr.... wird sich nie durchsetzen. Bin eigentlich einiges gewohnt möchte mir aber in dieser Hinsicht nicht nachsagen lassen " ällabätsch, wir haben´s dir ja gleich gesagt"
ich bekomme nächste Woche (hoffentlich, wäre ein super Geburtstagsgeschenk) meine Crohmbox (Renault-zertifiziert). Freu mich echt darauf. Hoffentlich wird's bei mir einfacher.
Benutzeravatar
EIZO11
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 09:00
Wohnort: Wolfsbuch, BY

Re: ZOE und Renault Assistance-Einsätze (Akku- und Ladeprobl

Beitragvon evolk » Mi 19. Feb 2014, 22:41

gerd hat geschrieben:
Und beim Anschluss an die RWE Ladebox bei unserem Händler, trat der Fehler wieder auf. (GSD) Es wurde nämlich die Vermutung von Renault geäußert, dass kann nur von unserer Crohmbox kommen! Seitdem steht unserer Zoe sehr einsam und verlassen bei unserem Händler - und wir sind sehr traurig!
Gerd


Ich hab auch ne crohm-Box. Glaub nicht, dass es daran liegt. Hast du meine beiden Berichte gesehen?

http://www.elektroautor.com/zoe_ladehemmung/

http://www.elektroautor.com/zoe_funktioniert_wieder/

Bei mir war das Bordladegerät defekt und wurde komplett inkl. AC/DC-Wandler auf Garantie ausgetauscht. Seit dem lädt er wieder wie am Schnürchen - egal ob öffentlich oder an meiner crohm.

Von wann ist denn dein ZOE? Meiner ist von Juni/Juli 2013. Einige sind der Meinung, dass die ersten Serien fehleranfällige Ladegeräte gehabt haben.

Hoffe, dass dir das weiter hilft.
Viel Glück,
evolk
Benutzeravatar
evolk
 
Beiträge: 913
Registriert: Sa 23. Jun 2012, 03:18
Wohnort: Mondsee, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Garantie, Probleme

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste