Umfrage AC Ladung Ampera E

Reicht die 1-phasige AC Ladung im Ampera E aus?

- herbe Enttäuschung, der kommt mir nicht vors Haus!
34
13%
- schwache Leistung, aber zur Not würde ich mit auskommen. Gibt ja keine 60kWh Alternativen
50
19%
- kein Ding, reicht mir völlig aus
36
14%
- Opel sollte einen 3 Phasen Lader serienmäßig verbauen
28
11%
- Opel sollte einen 3 Phasen Lader zumindest als Option anbieten
109
42%
 
Abstimmungen insgesamt : 257

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon EVduck » Mi 19. Okt 2016, 08:39

Mama er hat angefangen. Nein er. Nein er. Nein ich nicht! Er wars aber.
Was macht eine gute Mama da?
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Ignorieren.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1107
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Anzeige

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Nordstromer » Mi 19. Okt 2016, 09:21

Auch wenn der AmperaE nicht auf meiner Liste ganz oben steht so macht der 60kWh Akku schon ganz schön an. :D
Gegen ihn spricht nicht der Lader, aber viel eher die im Vergleich zum Ioniq zu befürchten deutlich niedrigere Qualität. Bei Fahrzeugen aus den USA bin ich sehr skeptisch.
Wenn beim Ioniq klar wäre das man später auch zu fairen Bedingungen upgraden kann würde ich nicht mehr zögern. Der Ioniq ist für mich dennoch nach wie vor die klare Nummer eins.
Nordstromer
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Super-E » Mi 19. Okt 2016, 09:21

Grundsätzich eine berechtigte Umfrage. Das Thema mit dem 3-ph Lader seriemäßig oder optional ist aber in der Form unglücklich. Ich kann auch eine Umfrage starten mit "Soll VW einen Kombi mit 100kWh, 22kWAC 350kWDC für 15k€ anbieten?" starten.

Natürlich will ich einen 3ph Lader serienmäßig, und mindestens optional, aber dies würde im ersten Fall einen höheren Grundpreis bedeuten und im Fall zwei einen hohen Aufpreis, den ich nicht bezahlen will. Einige werden sich denken. Nunja, ich würde die Option nicht nehmen, wenn zuteuer aber schaden tut es ja nichts, wenn sie angeboten wird und klicken es an. Und schon wollen die meisten es optional, ohne das sie es kaufen würden. Fairer wäre: Würde man es serienmäßig haben wollen, wenn bei 22kW der Grundpreis um 2-3000€ steigt und als Option, wenn es 3-5000€ Aufpreis kostet?

Ich habe Option 2 gewählt, und 3ph Optional.
Meine Aussage wäre aber eher: Klar wären mindestens 11kW3ph schön, gerade da meine Eltern eine 13kWp PV haben aber ich komme auch mit weniger aus. Die 60kWh sind mir wichtiger. Und zusätzlich: 100kW DC wären mir deutlich wichtiger als 3ph AC...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Nordstromer » Mi 19. Okt 2016, 09:29

Super-E hat geschrieben:
Grundsätzich eine berechtigte Umfrage. Das Thema mit dem 3-ph Lader seriemäßig oder optional ist aber in der Form unglücklich. Ich kann auch eine Umfrage starten mit "Soll VW einen Kombi mit 100kWh, 22kWAC 350kWDC für 15k€ anbieten?" starten.


Diese ganze sog. Diskussion, die am Anfang vielleicht noch lustig war ist inzwischen komplett aus dem Ruder gelaufen. Schuld sind für mich aber beide Seiten. Auch der user Karlsson ist nicht ohne. Vielleicht sollte man DonDonaldi und Karlsson eine eigene Sandkiste zum austoben geben. Am besten eine wo die anderen nichts mit bekommen. Außer den beiden ist mir keiner auch nur annähernd so negativ aufgefallen.
Diskutieren sollte man solche Dinge aber schon. Nur der Umgang sollte auch angemessen bleiben.

Beim Ampera reizt mich zu 90% der große Akku. Da spielt der Lader eine für mich sehr untergeordnete Rolle. Das kann aber auch anders sehen.
Nordstromer
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 4. Aug 2016, 07:14

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Mike » Mi 19. Okt 2016, 09:34

Simon1982 hat geschrieben:
“Das hängt davon ab, wie sich nun die DC Lademöglichkeiten entwickeln“

Das nützt aktuell nichts und keiner kann verlässlich in die Zukunft sehen.
Ich habe 3 Jahre lang auf eine bessere Entwicklung/Verbreitung für CHAdeMO gewartet ...

Wirklich überrascht bin ich vom 1 Phasen Lader im Ampera E nicht. Es hat sich schon früh abgezeichnet, dass der Bolt nur 1phasig lädt, was für Amerika auch logisch ist (fehlendes Drehstromnetz). Trotzdem habe ich gehofft, dass Opel die Gegebenheiten des vorhandenen Drehstromnetz berücksichtigt und wenigstens gegen Aufpreis dazu passende Lader anbietet. Die Nachfrage ist vorhanden!
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Super-E » Mi 19. Okt 2016, 09:45

Ich finde diese Umfrage gut, denn sie zeigt schön, warum sich Opel so entschieden hat. Nach derzeitigem Umfragestand können 75% der Foristen damit leben (und der Rest der Bevölkerung kennt sich mit den Laderoptionen sowieso nicht so gut aus). Zumal: Wieviele der 25% bei einem teuern optionalen Lader zum AmperaE greifen würden wissen wir nicht, aber gewiss nicht alle.
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 860
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Mike » Mi 19. Okt 2016, 09:50

75% ?
Ich denke nicht, das es so zu deuten ist.
Zuletzt geändert von Mike am Mi 19. Okt 2016, 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon OidaHund » Mi 19. Okt 2016, 09:51

Ich bin über den Opel Ampera-E erst auf dieses Forum aufmerksam geworden. Nach längerem einlesen in die Materie sehe ich für mich keine Notwendigkeit mit drei Phasen laden zu müssen. Das bedeutet doch bis zu drei mal schneller?
Aber das muss jeder mit sich ausmachen. Wenn aber so viele mit ihm leben können so wie er ist fürchte ich das einige wohl länger warten müssen. Hoffentlich gehöre ich nicht dazu. Ist ja wie in der DDR ;)
Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede. Und dann lachen wir beide.
OidaHund
 
Beiträge: 26
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 09:42
Wohnort: Süd Deutschland

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 19. Okt 2016, 10:13

Ich halte es nicht für wirtschaftlich umsetzbar, DC-Lader mit einigermaßen niedrigen Nutzungsgebühren flächendeckend aufzustellen.

Allerdings halte ich es für wichtig, immer und überall etwa mindestens so schnell laden zu können, wie man die Energie verfährt. Denn wenn der ach so tolle große Akku einmal leer und keine DC-Ladung in vernünftiger Reichweite ist, lädt man sonst "endlos" oder schleicht nach einer Zwischenladung zum nächsten Schnelllader - m.E.n. nicht wirklich praktikabel und nicht die Unabhängigkeit, die ich von der E-Mobilität erwarte.
Ja, mit größerem Akku sinkt dieses Risiko. Aber wenigstens optional möchte ich es ausschließen können.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 732
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Umfrage AC Ladung Ampera E

Beitragvon Mike » Mi 19. Okt 2016, 10:39

@OidaHund
Hallo und willkommen bei uns im Forum! :tanzen:

Lass dich bitte nicht so sehr von den etwas "hoch gekochten" Beiträge über den Opel Ampera e beeindrucken.
Eigentlich sind wir hier alle, im großen und ganzen, sehr nett zueinander :!:
Ab 2016 ZOE Intens mit 43kW Ladung (Q210); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1615
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast