Anzeigepflicht von Ladepunkten

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon Berndte » Mo 8. Aug 2016, 07:17

Das haben wir eigentlich schon in diversen Beiträgen besprochen.
Es gibt so viele Möglichkeiten... da mache ich mal keine Panik, denn die LSV ist so dermaßen dilettantisch geschrieben, da sind so viele Hintertüren offen... :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5286
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon wp-qwertz » Mo 8. Aug 2016, 07:47

Berndte hat geschrieben:
Das haben wir eigentlich schon in diversen Beiträgen besprochen.
Es gibt so viele Möglichkeiten... da mache ich mal keine Panik, denn die LSV ist so dermaßen dilettantisch geschrieben, da sind so viele Hintertüren offen... :roll:


ok. ich hatte halt gestern von dieser thematik das erste mal gehört und hier nicht mitbekommen, dass ich mir schon sorgen machte.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er bestellt am 05.09.2016. Ab dem 30.12.2016 unserer.
- 5,5kWp - PV.
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3430
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon mweisEl » Mo 8. Aug 2016, 08:11

mweisEl hat geschrieben:
[Aber solange das Nicht-Anzeigen nicht straf- oder OWI-bewert ist (stimmt das?), würde ich dort keinen Fall gar nichts anzeigen.

Zumal Ladepunkte nicht-juristischer Personen ohnehin nicht im BNA Formular vorgesehen sind.
1 smart fortwo electric drive, 3 Fahrräder und seit 25 Jahren verbrennerfrei. Uneinsichtiger Ladesäulennutzer!
mweisEl
 
Beiträge: 838
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon bastel42 » Mo 8. Aug 2016, 08:40

Zitat:
"ist ein Normalladepunkt ein Ladepunkt, an dem Strom mit einer Ladeleistung von höchstens 22 Kilowatt an ein Elektromobil übertragen werden kann, mit Ausnahme von Ladepunkten mit einer Ladeleistung von 3,7 Kilowatt, die in Privathaushalten installiert sind oder deren Hauptzweck nicht das Aufladen von Elektromobilen ist und die nicht öffentlich zugänglich sind;"


soviel UND und ODER - kann das mal jemand "logisch" aufdröseln, in welcher Reihenfolge das zusammengehört?

also eine Steckdose mit mehr als 3,7kW in einem Privathaushalt mit Stellplatz in Reichweite ist ein Ladepunkt?

und dann das 2.:
"deren Hauptzweck nicht das Aufladen von Elektromobilen ist und die nicht öffentlich zugänglich sind"
Also ein Steckdose der Hauptzweck NICHT das Aufladen von eMobilen ist, die aber öffentlich zugänglich ist ist damit ein Ladepunkt?

Damit müsste ich die Aussensteckdose an meinem Stellplatz (öffentlich zugänglich) anmelden (gewerbliches Gebäude)
Und die Drehstrom-Steckdose in der Garage wäre auch anzeigepflichtig weil öffentlich zugänglich und >3,7kW?

Daraus folgt dann, daß alle Aussensteckdosen die anmeldepflichtig sind sofort mit einem Typ2-Stecker nachgerüstet werden müssen? :lol:

andererseits sind die Tesla-Supercharger KEINE Ladepunkte:
"ist ein Ladepunkt eine Einrichtung, die zum Aufladen von Elektromobilen geeignet und bestimmt ist und an der zur gleichen Zeit nur ein Elektromobil aufgeladen werden kann;"
da das GANZE zusammen eine Einrichtung ist und da meistens 6-8 Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden können ist es kein Ladepunkt?
Sehr verwirrend.
Benutzeravatar
bastel42
 
Beiträge: 183
Registriert: Di 19. Mai 2015, 12:30

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon gthoele » Mo 8. Aug 2016, 09:00

Nein, ein Supercharger sind 6 bis 8 Ladepunkte - da alle gleichzeitig betrieben werden können. Eine Standard-ABB-Säule sind 2 Ladepunkte.
Wie genau die technische Realisierung im Hintergrund (also die "Einrichtung") aussieht ist egal.
gthoele
 
Beiträge: 358
Registriert: Do 13. Mär 2014, 11:22

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon mweisEl » Mo 8. Aug 2016, 11:51

Wird eine Bagatellgrenze für Ladepunkte mit einer Leistung von höchstens 3,7 kW eingeführt, oder soll es diese dem wirren Gesetzestext der LSV I. nach schon geben?
http://www.energate-messenger.de/news/166763/bund-kommt-ladesaeulenbetreibern-entgegen

Hier sei "Freiraum für Innovationen erforderlich", daher sollen Betreiber leistungsschwacher Ladesäulen etwa von den Pflichten befreit werden, Typ-2-Steckdosen zu installieren, punktuelle Ladenvorgänge zu ermöglichen und die Ladesäulen der Bundesnetzagentur zu melden. In der Regel handle es sich dabei um Säulen auf privaten Parkplätzen von kleineren Gewerbebetrieben oder gemeinnützigen Einrichtungen, so das Ministerium.
1 smart fortwo electric drive, 3 Fahrräder und seit 25 Jahren verbrennerfrei. Uneinsichtiger Ladesäulennutzer!
mweisEl
 
Beiträge: 838
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon eDEVIL » Mo 8. Aug 2016, 12:00

Im prinzip müsste man einfach mal spasseshalber sämtliche CEE Doesen die mag irgendwo findet anmelden.

DE hat dann bald ganz offiziell mehrere hudnertausend ladepunkte -richtig fortschrifttlich dieses land in sachen eMobility :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

NEU: Plauderecke
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10317
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon HubertB » Mo 8. Aug 2016, 13:06

<Sarkasmus> Ist das nicht das Ziel? </Sarkasmus>
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 1916
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon Syon » Do 18. Aug 2016, 16:57

Gibt wieder eine Neuerung. Die LSV II soll auch das Bezahlen vereinfachen.
Link BMWi
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 08:24

Re: Anzeigepflicht von Ladepunkten

Beitragvon Joe-Hotzi » Do 18. Aug 2016, 17:45

Ja, und es wird auch schon munter diskutiert:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 98937.html

Ich werde abwarten, aber wirklich Hoffnung auf Verbesserungen habe ich nicht. Die Nutzerverbände werden wieder angehört werden und am Ende steht im Gesetz das, was die Lobbyverbände ausgearbeitet haben. Private Ladeinitiativen sollen abgewürgt und das Laden unter Komplettüberwachung gestellt werden.
Warum bspw. will wohl niemand die genau für Kleinstbeträge entwickelte und schon eingeführte GeldKarte für die Bezahlung als Standard? Weil es zuverlässig, offline und anonym passiert und nicht mehr erforscht werden muss? :roll:
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1024
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste