Erfahrungen mit dem LEAF

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon eDEVIL » Di 31. Dez 2013, 18:28

Ich würde mich ja in Grund und Boden schämen, wenn ich für sowas Geld verlangen würde... :? :roll:
303,8km Q210 ZOE ohne Nachladen oder schieben 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt es nicht, das ich auch hier im Forum bin, sondern nur das einer meiner PCs oder mobilgeräte online ist.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 10060
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Efan » Di 31. Dez 2013, 18:39

eDEVIL hat geschrieben:
...
16°C ist mir aktuell eher etwas zu kalt und 16,5° nach einer Weile zu warm... (mit Wintermantel)
....


Das mit der Heizung stimmt, die bullert bei 16,5 ganz schön heftig, aber angeblich ist das beim 2013er Leaf schon verbessert worden. Kann das jemand bestätigen?

Was Carwings angeht, wenn es dafür Extrageld kosten soll, bin ich draußen, dann kann Nissan zusehen, wie sie ihren "gläsernen Kunden" bekommen ;-) Und genau aus diesem Grunde bezweifel ich sehr stark, daß es jemals Geld kosten wird.
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon xado1 » Di 31. Dez 2013, 18:51

hat von euch schon jemand den gratis mietwagen in anspruch genommen?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten

Nissan Leaf Tekna,Bj.10/2013 ,weiß
Tesla Teilhaber bei Blitzzcar.com
Model3 reserviert,und wieder storniert
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 3464
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: Münchendorf,Österreich

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 1. Jan 2014, 15:10

liftboy hat geschrieben:
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Ist es tatsächlich so, dass ich für so elementare Dinge wie Vorheizen und Ladezeit programmieren eine Internetanbindung mit "CarWings" benötige? Oder kann ich alternativ am Auto vorprogrammieren und brauche "CarWings" nur, wenn ich alternativ was ändern /Umstellen will, ohne zum Auto zu gehen?!? ...
Du kannst vorheizen und Ladezeit auch per Schaltuhr im Auto programmieren. Finde die Fernsteuerung per PC oder App aber bequemer und komfortabler. ...

OK - Wenn es als Komfort-Feature läuft, kann man damit leben. Ob es was kosten darf, ist etwas anderes. Inakzeptabel wäre, wenn wichtige Funktionen nur über Internet /CarWings liefen. Scheint aber wohl doch nicht so zu sein.

Kleine Anekdote:
Im Urlaub in der Pampa trafen wir eine MTB-Fahrerin, die trotz Streckenplanung nicht mehr wusste wo sie war - ihr tolles Android-Handy hatte keinen Netzempfang und dadurch lief ihre Navi-App nicht mehr ... :roll: Das ist dann wie ein Regenschirm bei Sonnenschein. ;) Dabei gibt es keinerlei technische Gründe, die Navigation an eine Netzanbindung zu koppeln, da ja der GPS-Empfänger eh an Bord ist ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 732
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Buschmann » Mi 1. Jan 2014, 17:17

Joe-Hotzi hat geschrieben:
...Dabei gibt es keinerlei technische Gründe, die Navigation an eine Netzanbindung zu koppeln, da ja der GPS-Empfänger eh an Bord ist ...

Wenn die nötigen Karten nicht offline auf dem Handy gespeichert sind, dann braucht man eine Netzanbindung. Nicht für das navigieren als solches, sondern für das online Kartenmaterial. Es gibt App´s die Karten vorhalten sowie welche die es nicht machen.

Gruß Gerd
Renault ZOE in blau
Buschmann
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14
Wohnort: Menslage

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Joe-Hotzi » Sa 4. Jan 2014, 11:22

Buschmann hat geschrieben:
Joe-Hotzi hat geschrieben:
...Dabei gibt es keinerlei technische Gründe, die Navigation an eine Netzanbindung zu koppeln, da ja der GPS-Empfänger eh an Bord ist ...
Wenn die nötigen Karten nicht offline auf dem Handy gespeichert sind, dann braucht man eine Netzanbindung. Nicht für das navigieren als solches, sondern für das online Kartenmaterial. Es gibt App´s die Karten vorhalten sowie welche die es nicht machen.

Ach, und worin besteht die Notwendigkeit, die Karten nicht offline auf dem Handy zu speichern? Ist der Speicher zu teurer? Nimmt er zuviel Raum im Handy ein ? :?
Der einzige Grund für "App´s mit online Kartenmaterial" ist m.E., den Kunden an eine online-Verbindung zu knebeln - zwecks Nutzerverhalten und monatlichen Kosten. Da hilft es mir auch nichts, wenn für diese Apps mit "ständiger Aktualität" geworben wird - ich dafür aber in der Pampa von meinem Navi verlassen werden ... :roll:

Der Trend zu solchen "online-Apps" wird ebenso wie "Cloud-Computing" von einer Industrie vermarktet und durch Werbung verstärkt, für die die tatsächlichen Nutzerwünsche zweitrangig sind. Natürlich darf ein "Car-Wings" von Nissan als Komfort-Feature angeboten werden. Wenn es aber dazu führen würde, dass ohne online-Verbindung die Nutzung nicht mehr oder nur noch eingeschränkt möglich ist, dann ist das eine sehr bedenkliche Entwicklung, die zur (von der Industrie gewollten) Abhängigkeiten führt. Darauf darf man schon mal kritisch hinweisen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 732
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Buschmann » Sa 4. Jan 2014, 13:40

Joe-Hotzi hat geschrieben:
Ach, und worin besteht die Notwendigkeit, die Karten nicht offline auf dem Handy zu speichern? Ist der Speicher zu teurer? Nimmt er zuviel Raum im Handy ein ? :?


Das gibt es mehrere denkbare Möglichkeiten. Die einfachste wäre, das er gerade das Kartenmaterial nicht offline hat. Es gibt Navi-Apps bei denen man sich den Bereich auswählen kann, welcher gespeichert wird. Das kann man dann im Vorfeld machen, oder eben aktuell bei Bedarf. Und: Es geht hier manchmal tatsächlich um die Speichergrösse. Es gibt auch einfachere oder ältere Smartphones welche keine Gb grossen Speicher haben. Samsung Galaxy ace hatte, wenn ich mich recht entsinne 200mB nutzbar. Das war dann auch nicht einfach mal 32GB nachzulegen, wenn das Gerät keine APP´s darauf akzeptiert.

Aber das ist jetzt ziemlich OT.
Renault ZOE in blau
Buschmann
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14
Wohnort: Menslage

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon liftboy » Sa 4. Jan 2014, 14:10

Joe-Hotzi hat geschrieben:
Buschmann hat geschrieben:
Joe-Hotzi hat geschrieben:
...Dabei gibt es keinerlei technische Gründe, die Navigation an eine Netzanbindung zu koppeln, da ja der GPS-Empfänger eh an Bord ist ...
Wenn die nötigen Karten nicht offline auf dem Handy gespeichert sind, dann braucht man eine Netzanbindung. Nicht für das navigieren als solches, sondern für das online Kartenmaterial. Es gibt App´s die Karten vorhalten sowie welche die es nicht machen.

Ach, und worin besteht die Notwendigkeit, die Karten nicht offline auf dem Handy zu speichern? Ist der Speicher zu teurer? Nimmt er zuviel Raum im Handy ein ? :?
Der einzige Grund für "App´s mit online Kartenmaterial" ist m.E., den Kunden an eine online-Verbindung zu knebeln - zwecks Nutzerverhalten und monatlichen Kosten. Da hilft es mir auch nichts, wenn für diese Apps mit "ständiger Aktualität" geworben wird - ich dafür aber in der Pampa von meinem Navi verlassen werden ... :roll:

Der Trend zu solchen "online-Apps" wird ebenso wie "Cloud-Computing" von einer Industrie vermarktet und durch Werbung verstärkt, für die die tatsächlichen Nutzerwünsche zweitrangig sind. Natürlich darf ein "Car-Wings" von Nissan als Komfort-Feature angeboten werden. Wenn es aber dazu führen würde, dass ohne online-Verbindung die Nutzung nicht mehr oder nur noch eingeschränkt möglich ist, dann ist das eine sehr bedenkliche Entwicklung, die zur (von der Industrie gewollten) Abhängigkeiten führt. Darauf darf man schon mal kritisch hinweisen.


Dein Statement kann ich nur zustimmend bestätigen. Deswegen nervt mich auch Windows 8, von allen möglichen "Clouds" sollte man m. E. auch die Finger lassen.
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 08:09
Wohnort: Ostsee

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Joe-Hotzi » Sa 4. Jan 2014, 15:52

liftboy hat geschrieben:
Dein Statement kann ich nur zustimmend bestätigen. Deswegen nervt mich auch Windows 8, von allen möglichen "Clouds" sollte man m. E. auch die Finger lassen.

Danke. Ich habe schon gedacht, ich bin im falschen Film, wenn hier absichtlich kastrierte oder veraltete Handys und gewollt "onlinesüchtige" Apps als Rechtfertigung bemüht werden. Technisch und wirtschaftlich gibt es keinerlei Grund mehr für solche Zwänge - die Zeiten des teuren RAMs sind vorbei - die Versuche der Kundenabzocke werden aber immer diffiziler.

Ich versuche ja, bspw. denn Sinn in einer Streaming-App zu finden, wo ich aus der Cloud meine eigene Musik (!!!) überall in der Welt hören kann - aber seit ich eine 32GB-SD-Card im Handy und eine 1TB 2,5-Zoll Backup-HDD nutze, will mir der Sinn irgendwie nicht einleuchten - ausser, dass "BigBrother" weiss, was ich für Musik höre und ich ohne Internet dann ganz ohne Musik dasitze ... :roll:

Das ist so sinnlos, wie die Vermarktung von Home-Automatisierung mit dem Feature, die Kaffeemaschine übers Internet einschalten zu können (nachdem "jemand" daheim Kaffee und Wasser eingefüllt hat) ...

Oder, um zum E-Auto zurückzukehren: Das "StromTicket" oder die Onlinefreischaltung von Ladesäulen funktionieren "natürlich" auch nur mit der passenden App und funktionierendem Internet. Wie popelig wirkt dagegen eine "offline"-Bezahlung per Geldchip auf der eh vorhandenen EC-Karte ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 732
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Erfahrungen mit dem LEAF

Beitragvon Buschmann » Sa 4. Jan 2014, 19:34

Joe-Hotzi hat geschrieben:
...
Danke. Ich habe schon gedacht, ich bin im falschen Film, wenn hier absichtlich kastrierte oder veraltete Handys und gewollt "onlinesüchtige" Apps als Rechtfertigung bemüht werden. Technisch und wirtschaftlich gibt es keinerlei Grund mehr für solche Zwänge - die Zeiten des teuren RAMs sind vorbei -...


Du wirst es nicht glauben wollen. Ich habe ein solches mit max. 200MB nutzbarem Speicher und nutze es als Handy für die 2. Nummer. Aber eine Rechfertigung für meine Aussage wirst von mir an dieser Stelle nicht kommen. Schön zu sehen wie nett man hier angesprochen wird. Schönen Abend noch.
Renault ZOE in blau
Buschmann
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14
Wohnort: Menslage

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Leaf - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast