BlueLink

Re: BlueLink

Beitragvon umrath » So 12. Feb 2017, 12:01

lucas7793 hat geschrieben:
Nachdem nicht wirklich sicher ist ob BlueLink in Europa verfügbar sein wird, würde mich interessieren ob dann nicht die Verwendung von OVMS Sinn machen würde.


Das würde ich sehr unterstützen, auch ganz unabhängig davon, ob es je BlueLink geben wird oder nicht.
noch-Stinker-Fahrer - aber nicht mehr lange!
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium in Blazing Yellow
Entega-Ladekarte (flat) für Stromkunden für 25€ im Monat: http://www.entega.de/fwfg6WhUq
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 556
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: BlueLink

Beitragvon juliusb » Mo 13. Feb 2017, 08:08

lucas7793 hat geschrieben:
Nachdem nicht wirklich sicher ist ob BlueLink in Europa verfügbar sein wird, würde mich interessieren ob dann nicht die Verwendung von OVMS Sinn machen würde. Für den Kial Soul gibt es ja schon eine Version (siehe: kia-soul-ev/ovms-fuer-den-soul-t9741.html) und die Werte am OBDII dürften sich ja auch nicht all zu sehr zwischen Ioniq und Soul unterscheiden, siehe Torque.
Es müssten sich hier nur ein paar Leute finden die zu so einer Entwicklung beitragen können und wollen! ;)

Klingt interessant! Da mir OVMS noch nichts sagt, und ich mich im Moment nicht durch die 28 Seiten des verlinkten Threads lesen kann, wäre es super, wenn Du eine kurze Zusammenfassung machen könntest, was UVMS kann, und vielleicht mit 1-2 Screenshots hinterlegst.

Vielen Dank!

LG Julius
juliusb
 
Beiträge: 86
Registriert: Di 8. Nov 2016, 12:55

Re: BlueLink

Beitragvon Tigger » Mo 13. Feb 2017, 08:25

Moin Julius,

OVMS

Gruß
Mike
Benutzeravatar
Tigger
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
Wohnort: Leibertingen, LK SIG

Re: BlueLink

Beitragvon juliusb » Mo 13. Feb 2017, 08:34

andygamp hat geschrieben:
ich habe mein OBD seit fast einem jahr im leaf stecken nie ausgesteckt und die 12volt batterie ist immer zwischen 12 und 14 volt laut leafspy

Hallo Andy, es könnte schon sein, daß Deine "Starter"-Batterie zu stark entladen wird, wenn die Spannung tatsächlich bis auf 12,0V runter geht. Da ist sie nämlich schon so gut wie entladen, vor allem, wenn keine nennenswerte Last anliegt. Falls im Auto Verbraucher aktiv wären (Licht, Radio, Innenraumbeleuchtung), dann entsprechen 12,0V meiner Erfahrung nach einer Spannung der Batterie im unbelasteten Zustand von ca. 12,3V. Nicht ganz leer, aber ziemlich entladen.

"Starterbatterien" mit ihren dünnen Bleiplatten sind auf kurzzeitige hohe Belastungen optimiert (=Starten), und altern schneller, wenn man sie regelmäßig und/oder über lange Zeit mit kleinen Strömen stärker als SOC 50% (=ca. 12,5V) entlädt.

Was macht das für einen Unterschied? Ob die Batterie 2-3 Jahre oder 4-6 Jahre (oder sogar länger) lebt. Wenn es einem nichts ausmacht, die Batterie ca. doppelt so oft erneuern zu müssen, und evtl. bei zweistelligen Minustemperaturen nicht starten/losfahren zu können, ist das Thema natürlich egal.

Ich beobachte die Thematik mit meinem ScanGauge OBDII Tool seit über 3 Jahren in unserem 3 Jahre alten Toyota Hilux. Der hat ein Doppelbatteriesystem, also zwei Starterbatterien im "Cold Area Spec" = Alpenraum-Ausführung. Heuer im Jänner bei unter -10°C hat sich der Anlassermotor bei einer Leerlaufspannung der 2 Batterien von 12,3V schon deutlich langsamer gedreht, viel hat da vom Gefühl her nicht mehr gefehlt, dann hätte es wohl Startprobleme gegeben. Mein ScanGauge hängt immer an der OBD Schnittstelle, und geht von selbst in Standby, wenn man den Motor abstellt. Ich lade jedoch die Starterbatterien im November und Februar über ein externes Ladegerät einmal bummvoll auf. Trotz dieser zusätzlichen Batteriepflege (und meist deaktivierter Innenraumbeleuchtung) sind die Batterien nach 3 Jahren schon eher am Limit.

Und zu Deiner 14V Angabe: Die "Lichtmaschinenladung" muss bis mind. 14,4V gehen, damit die Batterie auf ca. 80-90% SOC geladen wird. Erst bei 14,7-15,2V wird sie jedoch annähernd ganz voll, was meist nur mit speziellen externen Ladegeräten geht.

Vielleicht achtest Du zusätzlich zu Deinen Angaben auf die erste Nachkommastelle der Batteriespannung bei Deinen Betrachtungen, sowie den Lastzustand (ohne Last, mittlere Last, hohe Last).

Allzeit gute Fahrt wünscht

Julius
juliusb
 
Beiträge: 86
Registriert: Di 8. Nov 2016, 12:55

Re: BlueLink

Beitragvon Ioniq Graz » Mo 13. Feb 2017, 19:33

Das ein Starter bei minus 10 Grad langsamer dreht hängt nicht nur an der Batterie. Der Motorwiderstand ist min. 3mal so hoch wie bei 20 Grad. Da die innere Reibung im Motor wesentlich höher ist. Allein die Ölpumpe leistet bei kaltem zähflüssigem Motoröl ordentlich Widerstand. Vorallem wenn man Mototör der Spezifikation 10W-40 oder gar noch höherer Visikosität verwendet. Da kommt die Batterie schnell an Ihre Grenzen. Stromaufnahme der Glühstifte kommt dann beim Diesel auch noch dazu. Da bis zu 1.5 Minuten nachgeglüht wird, nach erlöschen der Glühwendel.
Stromproduzent, bin kein Autoverkäufer! Achtung Verwechslungsgefahr mit fast gleichen Username.
Benutzeravatar
Ioniq Graz
 
Beiträge: 194
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 19:42

Re: BlueLink

Beitragvon Twizyflu » Di 14. Feb 2017, 09:46

Darum sind die Diesel Starterbatterien halt oft größer und im Winter ist das irgendwie alles so träge.
Weg damit. Rein elektrisch - da ist sogar der DC/DC Wandler stabiler bei der 12V Versorgung als eine Lichtmaschine...
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17 bis 04/17: Renault ZOE Intens Q90 | 04/17: Hyundai Sangl - IONIQ Style Phoenix Orange
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 13482
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: BlueLink

Beitragvon umrath » Do 16. Feb 2017, 20:42

Vielleicht eine blöde Frage: Kann man BlueLink vielleicht in einem Land aktivieren lassen, in dem es das aktuell schon gibt und es in Deutschland dann nutzen?
noch-Stinker-Fahrer - aber nicht mehr lange!
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium in Blazing Yellow
Entega-Ladekarte (flat) für Stromkunden für 25€ im Monat: http://www.entega.de/fwfg6WhUq
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 556
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: BlueLink

Beitragvon boeselhack » Do 16. Feb 2017, 20:48

umrath hat geschrieben:
Vielleicht eine blöde Frage: Kann man BlueLink vielleicht in einem Land aktivieren lassen, in dem es das aktuell schon gibt und es in Deutschland dann nutzen?

Für BlueLink brauchst Du einen MyHundai-Account mit einer VIN-Nummer eines (vermutlich amerikanischen) Hyundai Ioniq:
https://www.hyundaiusa.com/bluelink/index.aspx

Das wird mit einem europäischen Auto nicht funktionieren, weil ihm ja auch die Hardware (wie die SIM-Karte/Modem) dafür fehlt.
boeselhack
 
Beiträge: 216
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: BlueLink

Beitragvon Twizyflu » Fr 17. Feb 2017, 11:50

Ja, der IONIQ hat keine M2M Sim drin - angeblich aber eine Vorbereitung.
Evtl. launcht Hyundai das erst? Ich denke aber nicht, dass das so kommt.
Mitsubishi macht es beim Outlander ja auch mit WLAN. Dann kann man wenigstens das Auto von daheim aus anfunken.

Klar... irgendwo in einem Gebäude im Sommer aus 5 km Entfernung wird es dann halt schwieriger...
Blog auf http://www.we-drive.at und http://www.elektroautor.com
01/14 bis 08/15 - Renault ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Nissan Leaf | 01/17 bis 04/17: Renault ZOE Intens Q90 | 04/17: Hyundai Sangl - IONIQ Style Phoenix Orange
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 13482
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11
Wohnort: Velden am Wörthersee / Graz

Re: BlueLink

Beitragvon Mike » Fr 17. Feb 2017, 12:37

Twizyflu hat geschrieben:
Klar... irgendwo in einem Gebäude im Sommer aus 5 km Entfernung wird es dann halt schwieriger...

Oder wenn der Ioniq an der Ladestation hängt und ich einen Spaziergang mache. Es wäre schon für die meisten ein Mehrwert, wenn BlueLink auch in Europa angeboten würde. Vielleicht kommt es noch ...
Ab 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014); 2013 bis 2016 Botschafter Leaf;
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 1847
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Hyundai IONIQ

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: boeselhack, chrisgrue, Elektrofreund, Gambiter, gerd, gschl, NoComment, noradtux, sillibil, skysailor, tbschommer und 17 Gäste