Renault ZOE

Inhaltsverzeichnis [anzeigen]


Renault (Phase2)
ZOE (52 kWh Batterie)
Produktionszeitraum: seit 08/2019
Fahrzeugsegment: Kleinwagen
– Batteriekapazität –
ZE50 netto                           (zugleich ZE40 brutto) 52 kWh
ZE40 netto:                        (im Steuergerät begrenzt)  41 kWh
Elektrische Reichweite (nach WLTP): R110/ZE40: 316 km
R110/ZE50: 395 km R135/ZE50: 386 km
 
AC-Ladestecker:
max. AC‑Ladeleistung:
Typ2 
22kW (3 × 32 A)

DC-Ladestecker:
max. DC‑Ladeleistung:

CCS 
50 kW

Motoren: Fremderregter Synchron
motor, Spitzenleistung: R110: 80 kW
R135: 100 kW
Länge:  4.087 mm
Breite:  1.787 mm
Höhe:  1.562 mm
Radstand:  2588 mm
Leergewicht:  1.577 kg
Renault
ZOE (22 kWh Batterie)
Produktionszeitraum: seit 12/2012
Fahrzeugsegment: Kleinwagen
 
– Batteriekapazität –
◾ brutto: 25,9 kWh
◾ netto: 23,3 kWh *
 
Elektrische Reichweite (nach NEFZ): R/Q210: 210 km
R240 / R90: 240 km
 
AC-Ladestecker: Typ2
max.AC‑Ladeleistung: Q210: 43kW(3 × 63 A)
R240/R90:22kW(3 × 32 A)
DC-Ladestecker: nicht DC-ladefähig
 
Motoren: FremderregterSynchron-
motor, Spitzenleistung:
R/Q210: 65 kW
R240 / R90: 68 kW
 
Länge: 4085 mm
Breite: 1730 mm
Höhe: 1562 mm
Radstand: 2588 mm
Leergewicht: 1502 kg
Renault
ZOE (Z.E. 40 Batterie)
Produktionszeitraum: seit 10/2016
Fahrzeugsegment: Kleinwagen
 
– Batteriekapazität –
◾ brutto: 46,8 kWh
◾ netto: 40 kWh
 
Elektrische Reichweite (nach NEFZ): Q90: 370 km
R90 / R110: 400 km
 
AC-Ladestecker: Typ2
max.AC‑Ladeleistung: Q90:43kW(3 × 63 A)
R90/R110:22kW(3 × 32 A)
DC-Ladestecker: nicht DC-ladefähig
 
Motoren: FremderregterSynchron-
motor, Spitzenleistung:
Q90: 65 kW
R90: 68 kW
R110: 80 kW
 
Länge: 4085mm
Breite: 1730mm
Höhe: 1562mm
Radstand: 2588mm
Leergewicht: 1555kg

Die Renault ZOE ist das meistverkaufte Elektroauto Europas.

Die offizielle Vorstellung der ZOE (R210) erfolgte am 18. März 2013 in Paris, in der Woche darauf begann Renault in Frankreich mit der Auslieferung. Zu dieser Zeit konnten auch in Deutschland und Österreich Kaufverträge für die ZOE abgeschlossen werden, die Auslieferung erfolgte hier ab Juni 2013.

Zum Frühjahr 2015 wurde die ZOE-Version R240 vorgestellt, deren Motor-Antriebsstrang nicht mehr von Continental, sondern von Renault selbst entwickelt und gefertigt wird und effizienter arbeiten soll. Die Version R210, ab da umbenannt in Q210, mit Conti-Motor wurde fortan in Deutschland nicht mehr verkauft.

Ende 2016 stellte Renault eine neue „Z.E. 40Batterie“ mit fast verdoppelter Akkukapazität (und damit Reichweite) im Vergleich zur bisherigen „22 kWhBatterie“ vor. Neue ZOE-Modelle mit Renault-Motor werden seither als R90 bezeichnet und solche mit Conti-Motor als Q90 (in Deutschland weiterhin nicht erhältlich).

Im Februar 2018 stellte Renault einen stärkeren Motor für die ZOE mit der Bezeichnung R110 vor. Außerdem gibt es die ZOE nun auch mit lilafarbener Karosserie.

 

Die Besonderheit der Renault ZOE ist das patentierte Ladesystem, der sogenannte Chameleon-Lader: Anstatt eines separaten Ladegeräts nutzt die Renault ZOE für diesen Zweck Komponenten des Antriebs, nämlich die Motorwicklungen und den Motor-Frequenzumrichter. Das spart Platz und Gewicht und ermöglicht ihr als einzigen in Europa erhältlichen Elektro-Pkw, dreiphasigen Wechselstrom mit bis zu 43 kW zu laden.
Ein Nachteil des Systems ist allerdings der vergleichsweise geringe Wirkungsgrad bei niedrigen Ladeleistungen (vor allem beim Laden an Schuko-Steckdosen).

Die neuen ZOE-Modelle R240, R90 und R110 verfügen nur noch über eine maximale Ladeleistung von 22 kW, laden dafür bei niedrigen Leistungen effizienter.

Seit Anfang 2020 gibt es jetzt die im Forum Zoe Phase2 genannte Facelift-Zoe. Sie unterscheidet sich am stärksten wohl im Innenraum von der ursprünglichen Zoe: das gesamte Armaturenbrett wurde neu designed, das Fahrerdisplay mit dem Tacho ist größer geworden und zeigt viel mehr Interessantes an. Auch der Multimediabereich wurde auf einen aktuellen Stand gebracht - es gibt jetzt wahlweise ein berührungssensitives 9,3-Zoll-Display in der Mitte. Genauso wurde die Mittelkonsole mit einem neuen "Fahrthebel" überarbeitet und die Handbremse mutierte zu einer elektrisch bedienbaren Feststellbremse.

Auch von außen wurde die Zoe überarbeitet - wobei sich hier die Veränderungen wohl eher für Leute erschließen, die sich eine Zoe schon mal genauer angeschaut haben: Frontpartie mit neuen LED-Scheinwerfern und optionalen Nebelscheinwerfern in der Frontschürze. Die Rückleuchten sind ebenfalls in LED-Technik neu designed worden - angeblich "tropft" der hintere Blinker jetzt sogar... Hmm - wem's gefällt ;-)

Die wichtigste Neuerung will ich aber nicht verschweigen: die Zoe ist jetzt mit Gleichstrom schnellladefähig!!! Sie hat (optional) eine CCS-Ladebuchse erhalten die mit 50 kw Leistung angegeben wird. Soweit bislang bei den mild-winterlichen Temperaturen getestet werden konnte bleibt die Ladeleistung jedoch im Bereich der ehemaligen (in D nicht erhältlichen) Q90 mit AC-43-kW-Ladung. D.h. das maximum was bislang im Forum als Ladeleistung gepostet wurde bewegt sich bis max. 45 kW. Der Vorteil von CCS besteht jedoch darin, daß CCS-Ladeparks im Moment eher mehr als weniger werden - wohingegen die 43-kW-AC-Säulen langsam aber stetig weniger werden.

Alles in Allem bleibt zur neuen Zoe zu sagen, daß das, was bereits gut war (z.B. 22-kW-AC-Ladung, Optik, etc.) gut geblieben ist - manches wurde modernisiert, manches (CCS, Fahrerdisplay) wurde verbessert. Was leider nicht verbessert wurde ist die Onlineanbindung und die App. Trotz neuer App ist deren erfolgreiche Nutzung eigentlich genauso zufällig wie früher :-(

Allgemeines

Technik / Funktion

Erfahrungsberichte im GoingElectric Forum

Blogs zur Zoe

Videos & Audio

Dokumente & Anleitungen

Hinweis: Die Anleitungen unterliegen dem Copyright von Renault.

Ersatzteile und Zubehör

Kommerzielle Fremdanbieter von Ersatzteilen


Fußnote:
* Gilt für die Modelle R240 und R90. Fahrzeuge der Version R/Q210 hatten ursprünglich eine Netto-Kapazität von 22 kWh, die aber durch ein kostenloses BMS-Update auf 23,3 kWh erhöht wird.