BMW i3

Wechseln zu: Navigation, Suche
<<<  Zurück zur Wiki-Hauptseite  <<<
BMW
BMW i3 60Ah (2013)
BMW i3 60Ah (2013)
i3 60Ah
Produktionszeitraum: 11/2013–07/2017
Fahrzeugsegment: Kleinwagen
– Batteriekapazität –
◾ brutto: 21,6 kWh
◾ netto: 18,8 kWh
Elektrische Reichweite (nach NEFZ): ohne REX: 190 km
mit REX: 170 + 150 km
AC-Ladestecker: Typ2
max. AC‑Ladeleistung: Serie: 3,7 kW (1 x 16A)
optional: 7,4 kW (1 x 32A)
DC-Ladestecker: CCS (optional)
max. DC‑Ladeleistung: 50 kW
Motoren: Drehstrom-Asynchron 125 kW (170 PS)
Länge: 3999 mm
Breite: 1775 mm
Höhe: 1578 mm
Radstand: 2570 mm
Leergewicht: ohne REX: 1195 kg
mit REX: 1315 kg
BMW
BMW i3 94 Ah mit Range-Extender (2017)
BMW i3 94 Ah mit Range-Extender (2017)
i3 94Ah
Produktionszeitraum: seit 07/2016
Fahrzeugsegment: Kleinwagen
– Batteriekapazität –
◾ brutto: 33,2 kWh
◾ netto: 27,7 kWh
Elektrische Reichweite (nach NEFZ): ohne REX: 290–300 km
mit REX: 225–235 + 150 km
AC-Ladestecker: Typ2
max. AC‑Ladeleistung: Serie: 3,7 kW (1 x 16A)
optional: 11 kW
(3 x 16A oder 1 x 32A)
DC-Ladestecker: CCS (optional)
max. DC‑Ladeleistung: 50 kW
Motoren: Drehstrom-Asynchron 125 kW (170 PS)
Länge: 4011 mm
Breite: 1775 mm
Höhe: 1598 mm
Radstand: 2570 mm
Leergewicht: ohne REX: 1320 kg
mit REX: 1440 kg
Sonstiges / Bemerkungen: Facelift LCI seit 11/2017
BMW
BMW i3s auf der IAA 2017
BMW i3s auf der IAA 2017
i3s
Produktionszeitraum: seit 11/2017
Fahrzeugsegment: Kleinwagen
– Batteriekapazität –
◾ brutto: 33,2 kWh
◾ netto: 27,7 kWh
Elektrische Reichweite (nach NEFZ): ohne REX: 280 km
mit REX: 220 + 150 km
AC-Ladestecker: Typ2
max. AC‑Ladeleistung: Serie: 3,7 kW (1 x 16A)
optional: 11 kW
(3 x 16A oder 1 x 32A)
DC-Ladestecker: CCS (optional)
max. DC‑Ladeleistung: 50 kW
Motoren: Drehstrom-Asynchron 135 kW (183 PS)
Länge: 4006 mm
Breite: 1791 mm
Höhe: 1590 mm
Radstand: 2570 mm
Leergewicht: ohne REX: 1340 kg
mit REX: 1460 kg

Der BMW i3 (Entwicklungscode I01) ist ein Elektroauto des Automobilherstellers BMW. Er ist Teil der 2010 neu gegründeten Submarke BMW i und das erste Serienfahrzeug mit einer Fahrgastzelle aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Als Antrieb dient ein Elektromotor mit 125 kW. Die Reichweite im genormten Fahrzyklus betrug 2013 190 km. Optional ist zur Erhöhung der Reichweite ein mit Benzin betriebener Range Extender (Plug-in-Hybrid) mit 25 kW verfügbar. Während dessen Nutzung arbeitet der Antrieb nach dem Prinzip des seriellen Hybridantriebes. Die Produktion begann im September 2013 im BMW-Werk Leipzig. Der Verkauf startete in Deutschland am 16. November 2013 und in den USA am 2. Mai 2014. Bis Oktober 2017 wurden 100.000 BMW i3 produziert, von denen die meisten im Ausland verkauft wurden.

Allgemeines

Die Bedienungsanleitung für den BMW i3 gibt es als App fürs Handy

Die Eingabe einer Fahrgestellnummer (VIN) ist erforderlich für eine genaue, umfassende Konfiguration. Ohne VIN kann man eine Beispielkonfiguration ansehen - oder man befragt Dr. Google. Zusätzlich können Optionale Animationen für die Anleitung heruntergeladen werden, allerdings sind dann > 100 MB an Daten/Platz auf dem Handy erforderlich...

Ein einfacher Weg eine Testfahrt mit einem BMW i3 zu machen ist mit DriveNow Electric Carsharing. Die haben mehr als 500 BMW i3 zum mieten in Deutschland.

Facelift (LCI)

Die intern als LCI (Life Cycle Impulse) genannte Produkt-Evolution beschränkt sich beim i3 in erster Linie auf die Optik und bietet nur wenige technische Neuerungen:

  • neu gestalteten Stoßstangen
  • runde Fernlichter durch horizontal verlaufende LED-Blinker ersetzt
  • Das Fernlicht in den jetzt serienmäßigen Voll-LED Scheinwerfern integriert
  • Dachlinie ist in glänzendem Schwarz lackiert
  • Akzentlinie in matter Silberoptik.
  • Am Heck eine silberne Zierleiste
  • Stoßstange hinten etwas markanter geformt
  • überarbeitete Design "Lodge"
  • neue Farben "Melbourne Rot metallic" und "Imperialblau metallic"
  • Infotainment ist in neuer Kachel-Optik (Apple CarPlay, On-Street Parking, RTTI mit Car-to-Car-Kommunikation)
  • komplett überarbeitete Antriebsschlupfregelung und Traktionskontrolle
  • direkter Vergleich in Bildern
  • Weitere Infos

Technik / Funktion

Laden

REX

Service-/Geheimmenü

Eine Anleitung findet sich z.B. hier: YouTube-Video

Kurzanleitung:
1. Fahrzeug fahrbereit machen
2. 10 Sekunden drücken und halten des Tageskilometerzählerknopfes
2. Kurzes drücken des Knopfes bis zu 10 "Entriegelung"
3. Durch längeres drücken auswählen
4. Quersumme (Ziffernsumme) der letzten 5 Stellen der VIN durch wiederholtes drücken eingeben
5. Durch längeres drücken bestätigen
6. Durch kurzes drücken 13 "Tank/Batterie" auswählen
7. Durch längeres drücken auswählen
8. Der interessante Wert steht nun unter Max Kapa

Zum Verlassen des Menüs den Tageskilomterzähler 10 Sekunden gedrückt halten.

Reifen

Um den Rollwiderstand zu minimieren, ist der BMW i3 mit recht großen, aber schmalen Reifen ausgestattet. Dies wirkt sich negativ auf Querdynamik und den Komfort aus. Serienmäßig wird er mit der Reifendimension 155/70 R19 ausgeliefert. Die Version mit Range Extender ist serienmäßig mit breiteren Reifen der Dimension 175/60 R19 an der Hinterachse ausgestattet. Optional sind für beide Versionen auch 20-Zoll-Räder erhältlich.

Normalerweise haben breitere Reifen einen schlechteren Abrollkomfort. Allerdings ist der Reifenquerschnitt beim i3 ungewöhnlich hoch, gerade in Kombination mit der großen Felge. Die ungefederten Massen sind also hoch, der Fahrkomfort auf schlechten Straßen ist mittelmäßig.

Batterie vorkonditionieren bei Kälte

Um im Winter die volle Antriebs- und Rekuperationsleistung ab dem Fahrtantritt zu gewährleisten, muss die Temperatur der HV-Batterie (Hochvolt-Batterie) mindestens bei ca. 10°C liegen. Durch Festlegung einer Abfahrtszeit weiß das Fahrzeug, dass zu diesem Zeitpunkt gefahren werden soll und sorgt für eine Vorkonditionierung (Temperaturerhöhung) der HV-Batterie, vorausgesetzt es sind folgende Bedingungen erfüllt:

1. Zubehör Sitzheizung vorhanden (diese enthält auch Komponenten für die HV-Batterieheizung).
2. Fahrzeug muss am Ladekabel angeschlossen sein (min. 230V / 10 A).
3. Eine Abfahrtszeit muss eingestellt sein, die mindestens 3 Stunden in der Zukunft liegt.
4. Die vorkonditionierung beginnt erst, wenn die HV-Batterie zu 100% geladen ist (Ladung hat Vorrang gegenüber Vorkonditionierung)
5. Die Temperatur der HV-Batterie wird nur unterhalb von 10°C (Batterietemperatur, nicht Außentemperatur) vorkonditioniert

Ablauf der Konditionierung:

Das Vorwärmen des Akkus benötigt ein Zeitfenster von ca. 3 Stunden. In diesen 3 Stunden wird die Batterie in mehreren Impulsen vorgewärmt. Dieses große Zeitfenster ist nötig, da die Akkutemperatur nicht beliebig schnell erhöht werden kann. Es dauert eine Weile, bis die Wärme vom Heizelement an den Akku abgegeben wird und sich über die Gesamtmasse des Akkus verteilt.

Bedienung:

Die Abfahrtszeit kann im Fahrzeug per iDrive, vom ConnectedDrive Online-Portal oder von der ConnectedDrive App aus programmiert werden. Das Verhalten ist immer identisch. Die in den Anwendungen verwendeten Begriffe "Ladetimer" und "Abfahrtstimer" sind. Ob in den Einstellungen des Timers die Vorklimatisierung des Innenraums aktiviert ist, hat keine Auswirkung auf die Vorkonditionierung der HV-Batterie.

Eine manuelle Aktivierung der Vorkonditionierung ist nicht möglich. Sie wird einzig und allein im Rahmen der geplanten Abfahrtszeit automatisch und nach Bedarf vom Fahrzeug durchgeführt. Allerdings wird auch bei einem kleineren Zeitfenster, wenn z.B. um 10:00 Uhr eine Abfahrtszeit für 12:00 Uhr programmiert wird, vom Fahrzeug eine Vorkonditionierung der Batterie durchgeführt.

FAQ

Film