Renault ZOE: Android Auto und Mirrorlink freischalten

Version vom 7. Februar 2018, 14:32 Uhr von Leftaf (Diskussion | Beiträge) (Die Vorbereitungen)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück zu Renault ZOE

Diese Anleitung in ihrer ursprünglichen Form habe ich aus der Cliowelt.de! Darum geht's: https://www.youtube.com/watch?v=7AV8jTe7IxE

Was ihr dazu braucht

Software:
 DDT4all
 DDT2000 Base*
Hardware :
 OBDLink SX (STN1110 chip)
 ELM327 USB (with original PIC18F25K80 chip)
 ELM327 Bluetooth (with original PIC18F25K80 chip)
 KW902 Bluetooth
 OBD-Adapter Link

Bluetooth Adapter die auch für CanZE genutzt werden können sollten den Anforderungen entsprechen.

Zum Freischalten der Funktionen muss auf die OBD-Schnittstelle mit einer geänderten Kabelbelegung zugegriffen werden. Es gibt keine Plug&Play-Lösung, sondern es ist Basteln angesagt.

  • Eine Möglichkeit ist der Kauf dieses Adapters aus Fernost:
 OBD-Kabel Aliexpress

Vorteil: Feste Steckverbindungen auf beiden Seiten. Es ist jedoch auch hier notwendig die Kabelbelegung zu modifizieren. Die Lieferzeit nach Deutschland beträgt bei derartigen Sendungen in der Regel über 4 Wochen.

  • Eine weitere halbwegs "saubere" Möglichkeit ist, sich Molex 57964-9702 Crimp Terminal männlich und Molex 50420-8000 Crimp Terminal weiblich zu besorgen. Man benötigt jeweils 4 Stück und etwas Kabel.
    OBDIIloseKabel.jpg

Mehrere Nutzer haben auch Aderendhülsen (1 mm² für die Kfz-Seite und 1,5 mm² für die OBD-Adapterseite) verwendet und diese entsprechend bearbeitet. [1]

Fußnoten

'* Diese Datenbank kann aus urheberrechtsgründen weder verlinkt noch zum Download angeboten werden.

Die Vorbereitungen

Man muss um sich mit dem R-Link zu "verbinden" auf den sekundären CAN-Bus/Port zugreifen können; dies bedeutet das man das OBD-Kabel umstecken muss da man sich ansonsten nur mit dem Diagnose-CAN verbindet, wo es leider keinen Zugriff auf die Multimedia Funktionen gibt. Dies sollte möglich sein indem man das Kabel so "umsteckt"

 PIN  6 vom OBD-Adapter auf PIN 13 Richtung OBD-Buchse im Fahrzeug 
 PIN 14 vom OBD-Adapter auf Pin 12 Richtung OBD-Buchse im Fahrzeug

und für die Stromversorgung:

 Pin 16 auf Pin 16
 Pin  5 auf Pin  5 

Alle Bilder geben die Belegung bei Draufsicht auf die Kontakte wieder:

OBD2-Buchse-Stecker-Belegung.jpg

Standard Belegung OBD

Die Anschlüsse 12 und 13 gehören nicht zur Standardbelegung, deswegen fehlen sie in der o.g. Beschreibung.

Installiert DDT4All Windows

  • Installiere DDT4All
  • Kopiert die DDT2000 Database in den DDT4All Hauptordner (default:C:/Programme x86/ddt4all) so dass die Ordner "checkBaseDDT", "ecus" etc. direkt unter /ddt4all liegen.
  • ggf. installiere die Treiber für den verwendeten OBD-Adapter. Konfiguriert ihn falls nötig
  • verbinde den Bluetooth-Adapter mit dem PC.

Installieren DDT4All Linux

  • DDT4all.tar.gz herunter laden und entpacken (unbedingt die Abhängkeiten beachten, u.a. python und QT4py).
  • Aus der Datenbank DDT2000 DB... die Ordner ecus und vehicles mit Inhalt ins Hauptverzeichnis von ddt4all kopieren (dauert knapp 10 Minuten).
  • ddt4all.py ausführbar machen.
  • mit Bluetooth koppeln (als serielle Schnitstelle, es sollte ein /dev/rfcomm0 eingerichtet werden).
  • ddt4all.py als normaler Nutzer starten (Berechtigungen bei der Bluetooth-Schnittstelle beachten). Dort erscheint das Device im ersten Fenster als /dev/rfcomm0 (n/a).

Das "Freischalten"

Bitte beachtet auch hier alle folgende Punkte, da man in DDT4ALL vieles Einstellen kann; theoretisch auch böse Sachen und / oder sein Fahrzeug beschädigen könnte. Wer das Risiko nicht eingehen möchte, sollte es bitte sein lassen.

Verbindet das "manipulierte" OBD-Kabel mit dem Adapter und mit eurem Fahrzeug.

Wichtig: Zoe muss während des Eingriffs wach sein, ansonsten liefert der Bus keine Daten und nimmt auch keine entgegen.

Dieses Video zeigt die Vorgehensweise in DDT4ALL, bitte zum Verständnis dennoch die weitere Beschreibung lesen: YouTube

Startet die ddt4all.bat Das Programm fragt nach dem "Port" bzw. Anschluss den ihr benutzen wollt. Wählt den von eurem OBD-Adapter aus. Wählt unten an den Symbolen noch aus welche "Anschluss" Art ihr verwendet (Bluetooth,USB etc..) Bestätigt das eine "unsachgemäße" Benutzung dem Fahrzeug schaden könnte.

Dann "ELM-Verbinden"

Jetzt zum "Eingemachten"

Mirrorlink.jpg

Bildliche Illustration vom Vorgang (ist so einfacher... )

DDT4ALL findet die ECU vom R-Link momentan noch nicht Automatisch; Also müsst ihr oben links in der Liste den "ZOE" (Oder euer Fahrzeug) auswählen.(1) Darauffolgend solltet ihr unten drunter auf "Navigation" und dann auf MFD 4.6 (2) Wenn ihr das gemacht habt öffnet sich unten drunter nochmals eine Liste wo ihr nochmal auf "Navigation MFD " doppelklickt. (3) Unten Öffnet sich wiederum eine Liste wo ihr auf "Configuration" und dann auf "13 ECU configuration - ADAS BLABLA klickt. (4) Dies dauert ein Moment, da jetzt die Parameter vom Fahrzeug ausgelesen werden - Keine Sorge also. Generell dauern paar Schritte immer ein bisschen Zeit!

Im rechten Teil des Fensters müsst ihr die Registerkarte "Bildschirm" auswählen. Im linken Teil der Felder werden die Werte eingestellt, während ganz rechts sehen wir die momentan im Fahrzeug gespeicherten Werte dargestellt werden.

Geht auf "Android Auto feature " und "Mirrorlink feature" und setzt dort "Present". Bitte auch bei SPVR for Other - ich bilde mir ein das seitdem die Google Spracherkennung funktioniert. (5)

Dann geht ihr oben auf die Symbolleiste und klickt auf dem Menschen (der so aussieht wie ein Einstein..) und geht ganz rechts noch in den "After Sales" Modus. (6 und 7)

Zum Abschluss auf "Write ECU Config" .(8)

Rechts wird "Present" erscheinen.

wenn "Present" nicht erscheint (bzw. nur bei Mirrorlink), dann ist in eurem Fahrzeug wahrscheinlich nur die Version MFD v4.3 verbaut (statt v4.6). Die kennt nur "Mirrorlink".

Startet nun euren R-Link neu. (Bitte wie ein Geisteskranker mehrmals und schnell hintereinander auf dem "Home" Button des R-Links drücken.

Alternativ kann man auch ganz entspannt oben links im Menü von DDT4all auf den gelben Button "Reset Hard" klicken. Daraufhin fährt das R-Link herunter und startet sich neu.

Nun solltet ihr in den Einstellungen die Möglichkeit finden eurer Smartphone zu Spiegeln.