Karte Parkhaus Vitihof-Garage Osnabrück
Karte laden

Parkhaus
Parkhaus Vitihof-GarageOsnabrück

SternebewertungSternebewertungSternebewertungSternebewertung
Adresse
Gerberhof 10
49074 Osnabrück
Deutschland
Anzeige
ID

#7751

Betreiber
OPG Center-Parking GmbH
Verbund
Kosten

Laden kostenpflichtig

Parken kostenpflichtig

Neben den beiden (mittlerweile abgedeckten) Ladepunkten sind drei neue entstanden und auch mit Piktogrammen markiert. Hier lädt man "normal" über die Anmeldung mit RFID-Karten und zahlt gemäß seinem Vertrag, Parkgebühren fallen natürlich ebenso an.

Freischaltung / Bezahlung

RFID-Karte (Betreiber / Roaming)

Mit diesen Angeboten / Ladekarten kann die Ladesäule genutzt werden

Shell Recharge Ladekarte/App

Plugsurfing Ladekarte / App

ADAC e-Charge

EnBW mobility+ Viellader-Tarif

Charge&Fuel

alle passenden Angebote
Anschlüsse
Ladesäule 1 #6770
Typ 2 DoseTyp 2 Dose #22148
22 kW (400 Volt)
Typ 2 DoseTyp 2 Dose #22149
22 kW (400 Volt)
Typ 2 DoseTyp 2 Dose #143364
22 kW (400 Volt)
Ladelog

5 erfolgreiche Ladungen gemeldet, zuletzt am 01.02.2020

vollständiges Ladelog Ladung eintragen
Störungen

es liegt keine Störungsmeldung vor

Störung melden
Öffnungszeiten

Rund um die Uhr nutzbar

Fahrzeuge

Autos

Lagebeschreibung

Man fährt direkt nach Einfahrt in die Parkgarage im Untergeschoss darauf zu. Unmöglich zu verfehlen.

Ladeweile

Osnabrücker Innenstadt mit unzähligen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants. Das Parkhaus befindet sich in der Altstadt.

Allgemeine Hinweise

Die 4 Parkplätze an den Ladestationen sind unmittelbar nach der Einfahrt in Parkhaus angeordnet.

von Tobi83 am 26.02.2015 gemeldet, aktualisiert am 06.03.2020 von E-Muehle
Problem melden Ein Problem melden
Anzeige

3 Kommentare zu Parkhaus Vitihof-Garage Osnabrück

  1. ChargeNow Karte wird an dieser Station nicht akzeptiert. Nur OPG Parkkarte. Damit ist die Ladestelle für nicht-Osnabrücker völlig unattraktiv und das quasi im Headquarter der OPG - schade!

  2. 9€ für drei Stunden Parken mit laden, da hätte ich gern was anderes in der Nähe gehabt.
    Zumal die Prozedur nicht intuitive abläuft mit dem Freischalten.

  3. Hallo Strom-tanken: Wir bauen gerade 21 weitere Ladesäulen, die mit den üblichen Ladekarten genutzt werden können und KW genau abrechnen. Die jetzigen, älteren Säulen haben wir vor ein paar Monaten umgebaut und können mit dem Kurzparkerticket genutzt und an der Kasse bezahlt werden. Diese wenden einen Zeittarif an und der hat natürlich Vor- und Nachteile. Bei 1,50 € / Std. und den von uns zur Verfügung gestellten 21 KW/h ist das preislich glauben wir nicht so schlecht. Dazu kommen die Parkgebühren von 1,50 € / Std., die in einem Parkhaus halt ganz normal anfallen und unser Kerngeschäft sind. Macht in Summe 3 € / Stunde. Wenn man natürlich über das Ende des Ladevorganges hinaus länger stehen bleibt, läuft der Stromtarif parallel trotzdem weiter. Das ist der Nachteil am Zeittarif. Bei den Hinweisschildern weisen wir darauf aber ausdrücklich hin und raten am Ende des Ladevorgangs zu bezahlen, auszufahren und ggf. nochmal einzufahren. Dann zahlt man nur das Parken. Man sieht, der Zeittrarif ist ein Kompromiss mit Vor- und Nachteilen. Deshalb kommen auch die neuen Säulen und da zahlt man dann nur die geladenen KW und unabhängig davon im Zeittarif das Parken.

Schreibe einen Kommentar

Logge dich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Noch keinen Account? Hier registrieren.