Karte Landesvertretung Niedersachsen Berlin
Karte laden

Landesvertretung NiedersachsenBerlin

SternebewertungSternebewertungSternebewertungSternebewertungSternebewertung
Adresse
In den Ministergärten 10
10117 Berlin
Deutschland
Anzeige
ID

#6922

Betreiber
enercity AG
Kosten

Laden kostenpflichtig

Parken kostenlos

Freischaltung / Bezahlung

Mit diesen Angeboten / Ladekarten kann die Ladesäule genutzt werden

Plugsurfing Ladeschlüssel

Plugsurfing App

Anschlüsse
Ladesäule 1 #6032
Typ 2 SteckerTyp 2 Stecker #19476
43 kW (400 Volt, 63 Ampere)
CHAdeMOCHAdeMO #19477
50 kW (500 Volt, 125 Ampere)
Combo Typ 2 (CCS) EUCombo Typ 2 (CCS) EU #19478
50 kW (500 Volt, 125 Ampere)
Ladelog

166 erfolgreiche Ladungen gemeldet, zuletzt am 16.06.2019

vollständiges Ladelog Ladung eintragen
Störungen

es liegt keine Störungsmeldung vor

Störungslog Störung melden
Öffnungszeiten

Rund um die Uhr nutzbar

Fahrzeuge

Autos

Lagebeschreibung

Direkt neben dem Eingang.
Zwei markierte Parkplätze mit Schildern: 1x Dienstwagen und 1x E-Auto mit Hinweis Parkscheibe einlegen für 1 Stunde., unbedingt nur auf der linken Parkfläche parken, die rechte Parkfläche steht ausschliesslich dem Dienstwagen der Landesvertretung Niedersachsen zur Verfügung und ist stets freizuhalten.
Wer dem zuwiderhandelt, riskiert ein zukünftiges Verbot der Stromentnahme.
Die Landesvertretung Niedersachsen ist Eigentümer der Ladestation.

Ladeweile

Direkt in der Straße Bistro Mainhattan,
Sony Center 9-24 Uhr.
In der Ebertstraße Starbucks, Subway, Vapiano, Cafés, sehr gutes indisches Restaurant Amrit & Mirchi.
Holocaust Gedenkstätte, Brandenburger Tor, Reichstag, City pur...

Allgemeine Hinweise

Bitte beim Entnehmen der Stecker aufpassen: bedingt durch die Kabelei verheddern die sich gerne ineinander und man zieht weitere Kabel aus der Säule. Die knallen dann aufs Pflaster. Aber nur, wenn man nicht zeitnah reagiert. Dem Zustand des Typ 2-Steckers nach zu urteilen, passiert das viel zu oft.

Problem melden Ein Problem melden
Anzeige

33 Kommentare zu Landesvertretung Niedersachsen Berlin

  1. Sehr schön, wenn das in Niedersachsen an der A2 auch so klappen würde. Wahschutz hat sich nicht wieter für mich inetressiert.

  2. Sehr schön, wenn man diskriminierungsfrei laden kann. Noch schöner, wenns republikweit so ginge.

  3. Immernoch schön, wenns schnell gehen soll!

  4. Genialer Standort für die Ladeweile

  5. Typ2 stecker gnaz schön ramponiert. LAdung startet erst beim vierten VErsuch

  6. Die Säule avanciert zu meiner neuen Lieblingssäule in Berlin. Schnell, kostenlos, top bewachter Parkplatz, der niemals von Verbrennern zugeparkt wird. Und seid neustem gibt's Begrüßung mit Handschlag von einem der Wachhabenden, der immer schon vor der Tür ist und freundlich auf die Ladezeitbegrenzung hinweist, noch bevor das Auto angeschlossen ist. Übrigens immer mit dem Hinweis, dass ja vielleicht noch andere laden kommen wollen und daher das Auto nicht stundenlang die Säule blockieren soll.

  7. Teekay hat recht, super Standort und durch den Pförtner beobachtet und kontrolliert.

  8. Gern benutzt bei meinen - seltenen - Besuchen in Berlin. Vor allem Nachts/Spätabends mit kleinem Abstecher zum Potsdamer Platz.

  9. Ladeweile rund um diese Station ist fantastisch!

  10. Eine der wenigen Lichtblicke in Berlin. Noch nie defekt, dank sehr aufmerksamen Wachschutz nie zugeparkt, seit Anbeginn gratis trotz intensiver Nutzung. Einfach perfekt. Heute kam ich, als gerade ein Tesla wegfuhr. Die Säule kühlte noch nach. Als ich nach 30min vom Starbucks zurückkam, stand neben mir schon ein ENV200 und war mit Laden fertig - auch da lief noch der Lüfter in der Säule zum Nachkühlen. Würde mich nicht wundern, wenn das die bestgenutzte Säule Berlins ist.

    Also dank an Niedersachsen, die Berlin mal zeigen, wie Emobilitätsförderung funktioniert. Von den dutzenden Millionen Emo-Schaufenstergeld hätte man hunderte solcher Säulen zur zehnjährigen Gratisnutzung bauen können.

  11. Gerade laden zwei Tesla vor der Botschaft des VW-Landes und keinen störts. So muss das gehen - das auch als freundlicher Hinweis an die Braunschweiger-Zukunftsbauer, die irrsinnig viel Geld in reine CCS-Säulen im Stadtgebiet versenkten, um VW zu gefallen.

  12. Wie immer einwandfrei funktioniert. mehr davon !!!

  13. PHEVGolf aus TDI-Dorf WOB-... blockiert den freien Platz, aber lädt nicht (Kabel natürlich zum Täuschen angeschlossen) Pförtner verbietet mir unter Aufbietung aller Drohgebärden auf dem freien Platz zu laden, da für den Dienstwagen (auch VW-PHEV) dieser zum Laden freigehalten werden muss.
    Max. 1-Stundenladezeit gilt für den Golf heute nicht. Irgendwie auch erklärbar, da die Dre..karre auch nicht lädt.

  14. Kurzer Nachtrag zu meiner heute letzten Ladung an diesem Punkt. Nach acht(!) kW hat irgendwer Dekadentes, meiner ZOE den Saft vorzeitig abgedreht.
    Einer der Fahrer mit Dienstwagen des VW Abgaslügenkonzerns wollte mich bei der Abfahrt beklugscheissen. Obwohl meine grüne Ladekarte mit Handynummer auf dem Armaturenbrett lag. Die hatte er weder gelesen noch verstanden. Ich hab ihm drei zur freien Verfügung in die Hand gegeben.
    Auch für den dauerschnorrenden Fahrer des roten TESLA aus Potsdam.
    Es ist ja nicht das erste Mal, daß hier Oberlehrer die Stromzufuhr heimlich kappen. Mein gesundes Selbstvertrauen verbietet mir solch überflüssigen Zirkus.

  15. Dass jemand nach einiger Zeit die Ladung stoppt, dachte ich auch. Bis ich das dann mal beobachtete. Da dreht niemand den Saft ab - die Säule hat manchmal eine Fehlfunktion und beendet die Ladung von sich aus. Einmal aus der ferne beobachtet und einmal im Auto sitzend. Ein Grund ist nicht erkennbar und die Ladung ist direkt danach wieder startbar. Das gleiche Fehlerbild zeigt auch die ABB Säule in der Wilhelminenhofstraße, die etwa zur gleichen Zeit gebaut wurde wie die hier.

    Die Mitarbeiter dort sind im ersten Moment streng, was die Belegung des für ihren Botschafter-Golfs gedachten Stellplatz angeht. Bislang konnte ich dort aber nach zwei, drei wohlformulierten Sätzen, dem Versprechen beim Auto zu bleiben und das Auto sofort wegzufahren, wenn ihr eigener Golf kommt, dort laden, wenn der für alle gedachte Stellplatz belegt ist.

  16. Typ 2 weiterhin defekt - wichtig für ZOE Denunziant
    Pförtner und Dienstwagenfahrer diesmal sehr freundlich

  17. FÜNF (!) Sterne für einen kaputten Typ 2 - Stecker?
    Freundliche Gesichter sind u.U. beim Schnorren nett. Aber deutlich zu wenig, wer über ein gesundes Selbstvertrauen verfügt und für eine Stromladung bezahlen möchte.
    Elektromobilität sollte endlich seriös werden! :-)

  18. Alles Bestens. Hab den Typ2-Stecker eine Stunde genutzt. Stand dabei versehentlich auf dem Dienstwagenstellplatz. Da aber Sonntag war, kein Problem.

  19. Typ2 Wird leider immer häufiger von PHEV blockiert. Zuletzt ein A3 etron

  20. Als ich kam, stand eine ZOE da und war fleißig am Laden. Ich hab mich auf den reservierten Parkplatz gestellt, bin aber am Auto geblieben. Gab auch keinen Stress. Problemlos ohne Abbruch bis 94% geladen. Säule ist gut zu finden und gut zu erreichen. Sehr viele neugierige Passanten...

  21. Gut erreichbar. 1h geladen.

  22. Funktioneirt wieder, aber wird sehr häufig von den zahlreichen Clever-Shuttle-Fahrzeugen benutzt. Teilweise geben die Sich den Stecker in der Hand und man schaut in die Röhre...

  23. Samstag früh alles frei und ich konnte unseren Ioniq für die Rückreise unseres Berlin-Trips wieder kostenlos voll machen.
    Nettes Angebot und die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind direkt nebenan.

  24. Top-Säule, wir mussten etwas warten bis ein i3 weg war, lädt sehr schnell und kostenlos, vielen Dank für diese Säule

  25. Top ! Eine einfach zu bedienende Ladestation an prominenter Stelle in berlin. Hier gibts defintiv während des Ladens was zu sehen.

  26. Zurzeit machen uns die Fahrer der "clever shuttle" einige Probleme.
    An manchen Tagen geben sich die Fahrer dieses Vereins die Ladestecker von Hand zu Hand, andere ladewillige Fahrer haben so gut wie keine Chance.
    Zudem versuchen die "cleveren" Fahrer, ihre Fahrzeuge auf dem für den Dienstwagen der Landesvertretung Niedersachsen reservierten Parkplatz zu laden.
    Dieser Parkplatz steht ausschliesslich diesem Pkw zur Verfügung.
    Ich bin einer der Sicherheitsmitarbeiter an der Pforte der Niederlassungen Niedersachsen / Schleswig-Holstein.
    Es gibt "clevere" Fahrer, die trotz Aufforderung den reservierten Parkplatz zu verlassen, erst einmal eine ausufernde Diskussion führen wollen - sie erhalten dann von mir unverzüglich ein Verbot der Stromentnahme und einen Platzverweis.
    Das gut sichtbare Hinweisschild "Reserviert für NL 3-11" ist Teil der Hausordnung der Landesvertretung Niedersachsen, die Ladestation befindet sich im Hausrechtsbereich der Landesvertretung.
    Wer das nicht beachten kann oder will, muss eben sein Glück an einer anderen Ladestation suchen.

    Fahrer, die ihr Fahrzeug auf der für die Öffentlichkeit zugewiesenen Parkfläche abstellen, aber keine Parkuhr bzw. eine Parkuhr mit nicht regelkonform eingestellter Ankunftszeit im Fahrzeug hinterlegen, müssen damit rechnen, dass der Ladestrom vom Sicherheitsmitarbeiter vorzeitig abgeschaltet wird.

    Fahrer, die ihr Fahrzeug wesentlich länger als eine Stunde aufladen bzw. die Parkfläche als kostengünstigen Privatparkplatz nutzen, müssen damit rechnen, dass auch hier der Ladestrom abgeschaltet, in gravierenden Fällen ein zukünftiges Verbot der Stromentnahme ausgesprochen wird.

    Wer sich an die Hausordnung hält, hat keine Restriktionen oder Verbote zu befürchten.
    E-Mobilität verlangt ein hohes Maß an Fairness und Rücksichtnahme.

    Mich persönlich irritiert, dass es bisher kein Dienststellenleiter der Landesvertretung Niedersachsen unternommen hat, gewerblich genutzten Fahrzeugen das Laden zu verwehren.
    Schliesslich soll diese Ladestation dazu dienen, die E-Mobilität zu fördern.
    Es kann nicht sein, dass die Fahrzeugflotte der Deutschen Bahn (namentlich clever shuttle) hauptsächlicher Nutznießer ist.
    Man sollte nicht aus den Augen verlieren, dass die Ladestation aus Steuergeldern finanziert wurde.
    Ich werde zeitnah ein Gespräch mit dem neuen Dienststellenleiter führen, in der Hoffnung, es werde sich die Situation für privat genutzte Fahrzeuge verbessern.

    Ich bleibe dran und werde berichten.

  27. @Pförtner Nds: Sehr schön, dass ihr seit Jahren so hinterher seid, die Ordnung am Ladepunkt aufrecht zu erhalten. Die Clever Shuttles geben sich nicht nur den Ladestecker in die Hand, sondern sind teilweise auch noch frech und unfreundlich zu anderen Ladenden, die vor ihnen kamen. Warum Clever Shuttle denen nicht ne Ladekarte für die diversen anderen Schnelllader besorgt, wenn die sofortige Ladung so ungemein wichtig für sie ist?

  28. @TeeKay
    Ja, sie sind so frech wie diskutierfreudig.
    Dazu scheint so manch vollkommen verblödete Kreatur am Steuer eines "clever shuttle" zu sitzen.
    In dieser Woche hatte wir einen Kandidaten, der auf die Nachfrage, warum er unbedingt auf dem reservierten Parkplatz seinen Wagen laden will, obwohl die öffentliche Parkfläche doch frei ist, antworte: "Das Kabel der Ladestation ist zu kurz".
    Nun muss man aber zwei Dinge wissen: Der Pkw wurde vom Fahrer rückwärts eingeparkt und der Anschluss für den Ladestecker befindet sich an der Fahrzeugfront.

    Warum die Fahrer von "clever shuttle" keine Ladekarte erhalten, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Möglicherweise sind sie ja im Besitz einer solchen.
    Von einem dieser Fahrer habe ich aber erfahren können, dass die Ladesäule in den Ministergärten explizit von "clever shuttle" angefahren werden soll.

  29. So, ich hatte eine Unterredung mit dem Dienststellenleiter.
    Für Carsharing-Fahrzeuge scheint nun tatsächlich ein Ladeverbot in Vorbereitung zu sein.
    Es bleibt abzuwarten, wann dieses in Kraft treten wird.
    Ein Ladeverbot kommerziell genutzter Fahrzeuge wird dagegen nicht umgesetzt, das Problem, dass die Fahrzeuge des staatlichen Unternehmens Deutsche Bahn, namentlich "clever shuttle", Hauptnutzer der Ladesäule sein wird, bleibt bestehen.
    Die Lage für Eigentümer privat genutzter E-Fahrzeuge wird sich nicht wesentlich verbessern.

  30. Keine Ahnung ob diese Säule überhaupt nutzbar ist. Sehe ständig Clever Shuttle davor.

  31. Schade, dass die beste Ladesäule der Stadt funktioniert und trotzdem außer Betrieb ist. Findet bitte eine Lösung, ja? Wir brauchen diese Lade. Danke.

  32. Die Ladesäule steht nun wieder zur Verfügung. Bitte beachten:
    Das Laden ist jetzt kostenpflichtig und kann über Plugsurfing (App oder Ladeschlüssel) autorisiert werden. Die Konditionen sind bei Plugsurfing hinterlegt. Neben dem Energietarif greift ab einer Ladedauer von über 60 Minuten ein Zeittarif.

Schreibe einen Kommentar

Logge dich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Noch keinen Account? Hier registrieren.