Wie mach ich meinen Akku happy?

Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon PeterGTE » Do 16. Aug 2018, 15:52

Liebe GTE-Experten,

seit Dezember 2017 habe ich einen Golf GTE und bin von der Technik begeistert. Ich habe die Absicht diese Karre noch viele Jahre zu nutzen.

Allerdings mach ich mir Sorgen ob der Akku denn auch so lange leistungsfähig bleibt. Im Internet habe ich diverse Ratschläge gesehen, die sich aber auch teilweise widersprechen. Hat vielleicht jemand eine Liste von Ratschlägen was gut für den Akku ist? Z.B. wie sollte er geladen sein wenn das Auto längere Zeit nicht genutzt wird? Wenn ich von 0 auf 60km/h beschleunige, ist es egal ob ich nur kurz 80% Leistung abrufe oder nur 25% (dafür etwas länger)? Leidet der Akku wenn ich mit 22kW statt mit 3kW auflade? Und was sonst sollte ich noch beachten?

Gruß

Peter
PeterGTE
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 16. Aug 2018, 15:38

Anzeige

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon GTE » Do 16. Aug 2018, 16:03

Hallo Peter,
der GTE kann nur einphasig, also max. 3.7KW laden.
Gruß Steffen
Golf GTE 07/18
Benutzeravatar
GTE
 
Beiträge: 41
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 11:21

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon Schüddi » Do 16. Aug 2018, 18:11

Da sind so viele Sicherheitsmechanismen und Puffer eingebaut. Da kannst du nicht viel falsch machen. Ich denke der Akku ist noch das langlebigste am Auto
Schüddi
 
Beiträge: 2207
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon Schreedr » Fr 17. Aug 2018, 07:01

Ich denke generell gilt das was für Lithium-Ionen-Akkus gilt.
Bei längerem Stand, SOC auf ca. 40%-70% bringen (die GTE Batterie ist real bei ca.90% wenn sie vollgeladen ist).
Laden mit hohen Strömen, insbesondere bei Kälte, vermeiden. Tesla z.B. läßt unter 0°C Batterietemperatur keine Ladeströme (auch bei Reku) zu und haben einen 6kW Batterieheizer verbaut. Das GTE BMS begrenzt die Ströme bei Kälte auch merklich.
Auch sehr hohe Entladeströme eher vermeiden, also langsam beschleunigen ;-)
Am liebsten mag die Batterie es bei 20°C - 30°C und mittlerer SOC-Bereich.

Das GTE BMS ist vermutlich als Kompromiss programmiert, also Performance vs. Lifetime.
Persönlich achte ich nicht auf möglichst Lange Lebensdauer sondern Fahre/Lade so wie es passt und Spaß macht :-)

Hier im Forum gibt es schon Erfahrungen die darauf hindeuten, dass bei ca. 150 Tkm noch 70%-80% Kapazität übrig bleiben.

Grüße
Schreedr
Schreedr
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 09:56

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon P.Schnabel » Fr 17. Aug 2018, 21:53

Eine Frage in diesem Zusammenhang: Kann ich, ohne eine Abfahrtszeit einzustellen, irgendwo festlegen, dass der Wagen immer nur auf 90% geladen werden soll?

Ich habe keine regelmäßigen Abfahrtszeiten (Schichtdienst). Meine Idee wäre, die untere Ladegrenze auf 80% zu stellen, eine tägliche Fantasie-Abfahrtszeit einzustellen mit einer oberen Ladegrenze von 90%.

Gibt es da eine elegantere Lösung?
P.Schnabel
 
Beiträge: 88
Registriert: Do 17. Aug 2017, 18:16

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon Schüddi » Fr 17. Aug 2018, 22:19

Nur aus Interesse - was soll das bringen?
Man kann ja onehin nur ca. 80% nutzen im Vergleich zu einem BEV.
Schüddi
 
Beiträge: 2207
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon CyberChris » Sa 18. Aug 2018, 09:16

Schüddi hat geschrieben:
Nur aus Interesse - was soll das bringen?
Man kann ja onehin nur ca. 80% nutzen im Vergleich zu einem BEV.


Die Idee dabei ist das Ladefenster eben halt noch mal zu verkleinern in der Hoffnung auf noch bessere Haltbarkeit des Akkus. Ich sehe das aber auch so das das bei einem PHEV aufgrund des kleinen Akkus, und damit einer verbundenen noch kleineren Reichweite, für die wenigsten Besitzer praktikabel ist.

Die letzten Wochen habe ich das aufgrund der Hitze bei meinem GTE auch so eingestellt, zumal das Fahrzeug meist zu Hause stand und ich mit dem Rad gefahren bin. Ob das was gebracht hat werde ich wohl nie erfahren.

Grüße,
Christian
Bild Teilelektrisch unterwegs seit 08/2015
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 536
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon GTE_Ebi » Sa 18. Aug 2018, 10:46

Man kann ja onehin nur ca. 80% nutzen im Vergleich zu einem BEV.


Kann einem E-Auto Newbie wie mir mal jemand diese Aussage erklären ? Verstehe ich nicht.

Inwiefern unterscheiden sich PHEV und BEV Akkus in diesem Punkt ?

Gruß und Dank

Ebi
GTE_Ebi
 
Beiträge: 133
Registriert: So 29. Jul 2018, 22:27

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon Schüddi » So 19. Aug 2018, 00:33

Aus verschiedenen Gründen wie zum Beispiel der Haltbarkeit kannst du sowieso nicht die volle Kapazität des Akkus nutzen. Du bist Softwaremäßig eingeschränkt. Beim A3 kann man gar nicht fest legen bis wohin er laden soll weil es gar keinen Sinn macht.
Schüddi
 
Beiträge: 2207
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Wie mach ich meinen Akku happy?

Beitragvon GTE_Ebi » So 19. Aug 2018, 17:56

Moin,
das ist mir schon klar, dass das BMS verhindert, dass die Akkus real nicht auf 0% entladen bzw. 100% geladen werden, aber das ist bei einem BEV ja ganz genauso, von daher hatte mich deine Aussage etwas irritiert.

Mal ne Frage an die GTE-Fahrer: Nach dem Laden bekomme ich eine Reichweite von 48 km elektrisch angezeigt, wenn Klima aus. Das scheint ein Wert im normalen Bereich zu sein, hat auch schon einmal jemand mehr dort gesehen ?

Viele Grüße

Ebi
GTE_Ebi
 
Beiträge: 133
Registriert: So 29. Jul 2018, 22:27

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste