VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon kai » Fr 21. Feb 2014, 21:31

Hi,

finde den Golf GTE super. Wesentlich besser "durchdacht" als den reinen e-Golf. Quasi ein VW-Ampera, oder ein i3 mit REX nur andersrum.

http://www.sueddeutsche.de/auto/neuvors ... -1.1894722

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Re: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon Twizyflu » Fr 21. Feb 2014, 22:19

Ja ich finde den Golf GTE garnicht mal sooo schlecht.
Ich habe auch das Gefühl, dass er einige überzeugen wird können.

Mir verwehrt meine Überzeugung zur Elektromobilität, dass ich mir so ein Fahrzeug anschaffe.
Ich mag einfach nicht beide Techniken. Das sieht für mich dann wie "Elektro ist ganz nett, aber ohne den guten alten Benziner gehts halt nicht". Und genau diese Mentalität / Denkweise will ich nicht unterstützen.

Vorallem sollen die ja einfach das schaffen, was der Verbrenner nicht mehr kann weil Ende der Technik:
Senken der (Flotten)-Verbräuche und Einhaltung der EU Abgasnormen.

Sollte der GTE billiger sein als der E-Golf (ich hab so das Gefühl er wird es sein, weil VW sich damit die Verbrenner sichert), wird das sicher einige überzeugen. 100 km elektrisch "aufgeben" um dann 50km zu erhalten aber volle Einsetzbarkeit im Alltag ohne Kompromisse (Obwohl für mich genau dieses Auto nur einen Kompromiss darstellt!).

Ich schätze mal er wird zwischen GTI und E-Golf preislich angesiedelt werden.

Es gibt sicher auch genug Leute, die nicht mal 50km am Tag fahren, die hätten dann wirklich die Vorteile damit.

Nichtsdestotrotz ist das nur mehr ein Hinauszögern - ein Übergang.
Um mehr Zeit zu gewinnen. Irgendwann ist halt dann doch finito.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18564
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: AW: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon Karlsson » Fr 21. Feb 2014, 23:59

Mir scheint die Reichweite etwas klein - werden in der Praxis ja keine 50km werden.
Dazu ist der Benziner VIEL zu groß.
Auch noch 3 Kupplungen + DSG....das ist ja noch aufwändiger als der Ampera.
Mir gefällt das Antriebskonzept des i3 am besten.
Aber nicht in der Kleinwagenkarosse, sondern es sollte ein kompakter Kombi sein und die Abwärme des RE muss natürlich auch die Heizung speisen können.
Optimalerweise RE optional auch als Diesel.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12602
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: AW: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon ratzfatz » Sa 1. Mär 2014, 22:09

Karlsson hat geschrieben:
Mir scheint die Reichweite etwas klein - werden in der Praxis ja keine 50km werden.
Dazu ist der Benziner VIEL zu groß.
Auch noch 3 Kupplungen + DSG....das ist ja noch aufwändiger als der Ampera.


Der Charme des GTE ist, dass er dieses Jahr lieferbar sein wird (sagt zumindest VW) – also in rund 40 Wochen. Auf das Model E muss ich mindestens bis 2017/2018 warten – rund 160 Wochen sind die vierfache Zeit. ;)

Das wären bis dahin rund 120 Wochen, in denen ich 90% meiner Strecken rein elektrisch fahren kann. Das entspricht dann ungefähr 30.000 km oder 600 Ladezyklen auf dem Papier (sagen wir 1.000 wegen geringerer Reichweite als 50 km). Für diese gefahrenen 30.000 km erhalte ich vom Arbeitgeber über eine Kilometerpauschale von 0,30 € steuerfrei insgesamt 9.000,- € und habe nebenbei auch noch 3.000,- € Sprit gespart, den ich als Privatmann ohnehin nicht absetzen kann.

Klar - ist Milchmädchen.

Was ich sagen möchte: Eine rein elektrische Lösung käme mich bei Inkludierung der Infrastruktur (Wall-Box, Installation, Kabel, Adapter, usw. = 1.500,- € freundlich gerechnet) zum aktuellen Ausbaustand der Infrastruktur sehr viel teurer zu stehen.

Nicht nur müsste ich mich derzeit in gewisse Abhängigkeitsverhältnisse zu Ladetechniken, Stromanbietern und Normierungen begeben – hinzu kommt das Risiko eines hohen Verlustes beim Verkauf in 120 Wochen, wenn sich zwischenzeitlich was technologisch bahnbrechendes auf dem Markt tut. Da bin ich ganz bei @ kai.

Aus diesen Gründen ist der GTE für mich mittlerweile zu einer ernsthaften Alternative geworden.

Was die Technik betrifft: Ja, ich weiss, dass VW in der Lage ist, "Kernschrott" auf den Markt zu bringen. Die werden aber alles dran setzen, ihre GTEs am Laufen zu halten. Die Situation ist ähnlich, wie seinerzeit beim NSU Ro 80. Die Fahrer standen zum Konzept und zeigten sich beim Begegnen auf der Straße über die hoch gehaltenen Finger, den wievielten Motor sie bereits drin hatten. VW wird das Thema PlugIn zur Chefsache machen und auf Biegen und Brechen versuchen, den Kunden im Interesse des Konzepts bei der Stange zu halten.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: AW: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon Karlsson » So 2. Mär 2014, 12:36

Noch eher kannst Du den Ampera kaufen und hast wahrscheinlich mehr Reichweite und einen günstigeren Preis.
Dazu gibt's vom Ampera auch gute Gebrauchtangebote, mit 25.000 ist man schon dabei.
Dann gleich den GTE überspringen und danach zum Mittelklassetesla...
Ich würde eh nicht neu kaufen, also 2019 gibts dann ja vielleicht das 2. Modelljahr vom Tesla Gen3 als Jahreswagen.
Wegen dem gesparten Sprit - 30.000km wären bei sparsamen Antrieben aber keine 3.000 Euro und der Strom ist auch nicht umsonst. Zumindest nicht zuhause und alles andere fände ich unpraktisch. Also ich möchte morgens ja schon immer mit vollem Akku losfahren.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12602
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: AW: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon ratzfatz » So 2. Mär 2014, 16:13

Karlsson hat geschrieben:
Noch eher kannst Du den Ampera kaufen und hast wahrscheinlich mehr Reichweite und einen günstigeren Preis.


Hallo Karlsson,
den Ampera bin ich gefahren. Optisch gefällt er mir weder von aussen (das ist das kleinere Übel), noch von innen. Das Raumangebot ist im VW E-up! besser und das Werkstättenangebot im Vergleich zu VW zumindest hier auf dem platten Land nicht zufriedenstellend. Das Argument mit dem Kaufpreis hat einen Haken: Wenn ich einen Ampera für 25.000 € gebraucht kaufe und nach 2 Jahren verkaufen will, bekomme ich noch bestenfalls 10.000 € dafür.

Über die Gebrauchtwagenpreise beim GTE kann man natürlich nur spekulieren. Im Gegensatz zu den rein elektrischen Modellen wird VW allerdings beim PlugIn rund 20% Rabatt geben, was einen Teil des Wertverlustes beim Verkauf kompensiert. Ich rechne daher nach Ablauf von 2 Jahren beim Golf mit einem tatsächlichen Wertverlust von 10.000 €, den ich weitgehend über die Kilometerpauschale von meinem Arbeitgeber kompensiere.

Dafür habe ich ein enges Werkstattnetz, überschaubare Ersatzteilpreise, ein riesiges Angebot beim Zubehör und insgesamt mehr Nutzwert gegenüber dem Ampera.

Ich glaube auch, dass bei VW eventuelle Updates und konstruktive Verbesserungen schneller zum Kunden gelangen. Wenn ich mir hingegen den Hickhack bei der Nachrüstung auf DAB+ beim Ampera anschaue, trübt sich mein Blick.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: AW: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon Karlsson » Di 4. Mär 2014, 11:21

Ok, verstehe ich.
Ich finde den Ampera optisch gut, nur diese pottenhässlichen Felgen sind übel, da ist der Volt besser.
Innen ist er nicht üppig, man fällt da rein. Die Mittelkonsole wirkt etwas billig, finde ich aber ok.
Richtig stören tut mich der Kofferraum (Planung 2 Kinder) und dass Opel mit dem Akkupreis nicht rausrückt.
Ich hoffe, dass Du recht behältst mit den 10.000€ Restwert für 4 jährige, weil dann wird der für mich noch interessant, könnte man sogar als Zweitwagen drüber nachdenken - falls ein E-Up nicht deutlich drunter liegt.

Solltest Du wirklich 20% Rabatt bekommen, könnten die 10.000 Wertverlust in 2 Jahren wohl passen.
Wäre mir zu heftig, aber mir ist das Auto auch nicht so viel wert und der GTE ist schon ne Granate.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12602
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon ratzfatz » Di 4. Mär 2014, 11:31

@ Kai und ich stimmen ziemlich darin überein, dass die "goldenen Zeiten" der Elektromobilität noch vor uns liegen - was die Gebrauchtwagenpreise betrifft. Einige Konzepte (dazu gehört der Volt/Ampera) werden am Markt zumindest in der aktuellen technischen Umsetzung nicht überleben: http://media.gm.com/dld/content/Pages/news/us/en/2014/mar/gmsales/_jcr_content/rightpar/sectioncontainer/par/download_0/file.res/gm-deliveries-feb-2014.pdf

Beim Volt ein sattes Minus von 25% innerhalb eines Jahres! Und hier bei uns stehen sich die Gebrauchten auch die Reifen eckig. Angesichts der vielen und guten Entwicklungsarbeit, die da rein gesteckt wurde, ist das sehr traurig. Der Ampera ist kein schlechtes Auto, es kommen leider für mich zu viele negative Aspekte zusammen. Das mit dem Kofferraum erwähntest du schon.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon bm3 » Di 4. Mär 2014, 11:36

VW schießt zwar bei seinem ersten richtigen Hybrid-Angebot für den Durchschnittsfahrer mit DSG usw. mit Kanonen auf Spatzen und macht die Sache unnötigt kompliziert und teuer,aber das ist ja immerhin noch besser als wenn da garnichts von VW kommt wie die ganze Zeit.
Wichtig ist jedenfalls dass man damit auch nur rein elektrisch unterwegs sein kann. Eine zugelassene AHK-Option wäre noch ein wesentlicher Vorteil gegenüber der Konkurrenz.
Wem die elektrische Reichweite nicht genügt, der ist bei dem Auto eigentlich falsch oder kann sich noch was in den Kofferraum packen.
Mal sehen was draus wird.... :)

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5577
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: VW Golf GTE, 50km elektrisch, 939km Reichweite

Beitragvon ratzfatz » Di 4. Mär 2014, 11:40

Hallo Klaus,
volle Zustimmung! Das mit der AHK hatte ich noch nicht auf dem Radar. Ich bin mir sicher, die wird man bestellen können.
In jedem Fall bin ich gespannt auf den GTE.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste