Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon GTE57 » Mo 15. Feb 2016, 22:43

Hallo hogersepp,grundsätzlich wirst du die Streche zur Arbeit auch rein elektrisch fahren können.Da du aber am Ziel nicht aufladen kannst wird es sinnvoll sein auf der Streche die Steigungsstrecken im Hybrid Modus zu fahren und den Rest im EV Modus.Der Weg zur Weiterbildung dann komplett im Hybrid Modus.Du wirst dann geschätzt irgendwo um 3-4 l Sprit zzgl.Strom im Durchschnitt verbrauchen.Das hängt aber entscheidend davon ab wie du auf den Autobahn unterwegs bist :D .Richtig wirtschaftlich wird es wenn du für den Strom zu Hause wenig oder nichts bezahlst ( Nachtstrom,Photovoltaik,BHKW ).
Mein Tip: Frage einen guten Händler ob er dir mal einen für 2 Tage zum Testen mitgibt-hat letztes Jahr meiner gemacht und mich so auch überzeugt.
V.G.GTE57
Renault Twizy 06/12 - 09/15
Renault Zoe 10/13 - 05/15
VW Golf GTE 05/15 -
GTE57
 
Beiträge: 99
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:44

Anzeige

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon Hogersepp » Di 16. Feb 2016, 14:01

Danke schonmal für deine Einschätzung!

Würdest du mir bei meinem Fahrprofil eher auf einen Benziner / Diesel raten als zu einem GTE?
Hogersepp
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 22:03

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon GTE57 » Di 16. Feb 2016, 16:02

@hogersepp,da du ja jede Woche eine längere Strecke fährst vermute ich das ein Diesel die beste Wahl ist.Wenn du günstig zu Hause laden kannst ( Photovoltaik,BHKW o.ä.) könnte es sich auch mit dem GTE rechnen.Ein reiner Benziner ist nur in der Anschaffung am günstigsten.
V.G.GTE57
Renault Twizy 06/12 - 09/15
Renault Zoe 10/13 - 05/15
VW Golf GTE 05/15 -
GTE57
 
Beiträge: 99
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:44

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon Hogersepp » Di 16. Feb 2016, 16:37

Okey, danke für die rasche Antwort :)
Hogersepp
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 22:03

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon markus63 » Di 16. Feb 2016, 20:18

@hogersepp, rein wirtschaftlich betrachtet ist sicher ein Diesel die beste Wahl, vom Umweltaspekt her, deine Strecke ginge vermutlich auch mit einem eGolf, aber die Planung der Akkuladung und die fehlende Flexibilität für spontane lange Fahrten sind nicht jedermans Sache.

Ich fahre täglich typisch unter 50km somit passt der GTE für mich ideal, ich bin bei 14kWh und 0.7l / 100km, somit habe ich ca. die halben Treibstoffkosten wie vorher mit dem Diesel, aber auch so rechnet sich die Sache kaum bei < 10’000km pro Jahr.

Warum ich aber trotzdem den GTE fahre, das elektrische Fahren ist, verglichen mit einem Diesel einfach nur genial!

Mein GTE war gerade 14Tage mit einem Ladeproblem in der Werkstatt, während dieser Zeit bin ich einen neuen VW Tiguan und einen Skoda Superb 2L TDI mit DSG gefahren.

Ich muss sagen, das empfand ich als eine „richtige Qual“, das Anfahren, du gibst Gas und was passiert, erst mal nichts, dann beginnt es stärker zu vibrieren, irgendwann kuppelt es ein und das Auto beginnt sich langsam zu bewegen. Ganz zu schweigen vom Start Stopp System das dir bei der Kreiseleinfahrt im dümmsten Moment den Motor ausschaltet. :twisted:

Wenn Dir solche Aspekte auch wichtig sind könnte der GTE auch für dein Profil eine sinnvolle Sache sein. :D

Gruss

Markus

PS. Woher kommt eigentlich „Hogersepp“ kommst Du aus den Schweizer Bergen?
markus63
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 18:19

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon trumph25 » Di 16. Feb 2016, 20:34

markus63 hat geschrieben:
Mein GTE war gerade 14Tage mit einem Ladeproblem in der Werkstatt, während dieser Zeit bin ich einen neuen VW Tiguan und einen Skoda Superb 2L TDI mit ....


14 Tage in der Werkstatt mit einem Ladeproblem... Das muss aber ein gröberes Ladeproblem gewesen sein? Hast du genaue Infos bekommen?
trumph25
 
Beiträge: 61
Registriert: Di 16. Jun 2015, 16:41

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon markus63 » Di 16. Feb 2016, 20:53

Er begann immer gleich beim Anschliessen zu laden, das lies sich weder am Auto noch über Car Net stoppen.
Die Werkstatt hat nach Anweisungen von VW zuerst Softwareupdates versucht, das ging erst mal schief und nach dem es geklappt hat war der Fehler immer noch da. Danach wurden diverse Steuergeräte (3 oder 4) getauscht. Was nun wirklich der Fehler war ist nicht klar, der Mechaniker meinte vermutlich das Hochvolt Steuergerät das direkt für die Ladung zuständig ist.
Ich vermute, dass das war eine Art „Notfunktion“ die sicherstellt das der Akku nicht leer werden kann.
markus63
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 17. Jun 2015, 18:19

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon Hogersepp » Do 18. Feb 2016, 23:08

Danke euch allen für eure Rückmeldungen :) Bin kürzlich GTE, B-Klasse und Tesla gefahren. Mich hat es E-Fieber auch gepackt.

Ich konnte jetzt über meinen Arbeitgeber einen super guten Deal machen, für eine B-Klasse ED für 1 Jahr... wird für mich ein erstes E-Experiment :) freue mich schon. Im April sollte es so weit sein.
Hogersepp
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 22:03

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon GTE57 » Fr 19. Feb 2016, 01:07

Ja dann herzlichen Glückwunsch zum EV.Hast du deine " längere Strecke" schon mal mit den B-Klasse EV gefahren ?
Oder nimmst du dann ein anderes Fahrzeug ?
V.G.GTE57
Renault Twizy 06/12 - 09/15
Renault Zoe 10/13 - 05/15
VW Golf GTE 05/15 -
GTE57
 
Beiträge: 99
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:44

Re: Treibstoffkosten GTD vs. GTE

Beitragvon Hogersepp » Fr 19. Feb 2016, 21:32

Nein bisher leider nicht. Jedoch sind es knapp 120km. Gemäss den Beiträgen hier im Forum sollte das klappen. Und so wie es aussieht werde ich im Office die Möglichkeit haben zu laden
Hogersepp
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 22:03

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW Golf GTE

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast