Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon malte_GTE » Mi 4. Okt 2017, 13:24

Ich habe zum Laden meines GTE eine Schukosteckdose zu Hause, die quasi direkt vor dem VW Logo in der Stoßstange ist (Abstand vielleicht 1m). Zum Laden muss ich dann das lange Kabel mit der ICCB rausholen und danach wieder zusammentüteln. Jetzt habe ich im Internet ein paar Anleitungen gefunden um die ICCB aus dem Kabel rauszuschmeißen und durch entprechende Hardware zu ersetzen, die sich mit in den TYP 2 Stecker integrieren lässt (Anleitung hier)
Wenn man den Links in der Shop folgt landet man irgendwann auf dieser Seite und sieht da, dass es für den eGolf >2016 wohl Probleme gibt, weil ein anderes Signal erwartet wird. Bin mir aber nicht sicher in wie fern das auch auf den GTE übertragbar ist, aber bei dem hat sich ja an der Ladetechnik nichts verändert nach dem Modellwechsel oder? Bei eGolf ist glaub ich eine zweite Phase dazu gekommen. Hab den Shop schon mal angeschrieben aber bislang noch keine Antwort dazu bekommen.
Hat das schon mal einer von euch ausprobiert? Ich würde mir gerne ein Kabel zusammenstellen mit einfachem Schoko-Stecker auf der einen Seite und Typ 2 auf der anderen Seite was aber nur 1,5m lang ist und damit (und dem Wegfall der ICCB) deutlich handhabbarer ist.
Würde mich freuen wenn einer damit schon Erfahrungen gemacht hat
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:54

Anzeige

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon Log » Mi 4. Okt 2017, 13:52

Ich habe mir so ein Ladekabel für den neuen GTE auf basis des simple EVSE gebaut. Bedenke, dass du noch einen Personenschutzschalter einbuen solltest (15€ bei Amazon). Shuko-Stecker auf einer Seite ist nicht ratsam da nur ein Relais im Stecker eingebaut werden kann und somit nicht garantiert ist, dass der Stecker Spannungslos ist. CEE-Blau wäre besser, denn hier ist klar definiert wo der Neutralleiter und die Phase angeschlossen werden. Wenn du den Shuko-Stecker drehst ist ja N und L vertauscht.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 163
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 19:29

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon eDEVIL » Mi 4. Okt 2017, 14:13

Bau Dir doch einfach eine feste Ladebox und lasst das orig. Kabel so wie es ist, für die Ladung unterwegs.
Da brauchst Du dann nur ein Gehäuse, ein Kurzes Typ2 Kabel, simple EVSE o.ä., ggf. Schütz und FI A einphasig.
Vorteil ist auch, dass dann mit vollen 16A geladen werden kann ohne das man sich gedanken machen muss.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon kub0815 » Mi 4. Okt 2017, 14:18

Warum machst du nicht einfach die Wallbox hin statt der Schukosteckdose?
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon malte_GTE » Do 5. Okt 2017, 08:19

Ich würde gerne eine Wallbox aufstellen, mein Problem ist, dass ich dort nur zur Miete wohne und ich froh bin überhaupt einen Anschluss fürs Auto zu haben. Die Steckdose am Parkplatz ist auch nur durchgeschleust vom Balkon und wird daher auch keine 16A aushalten.
Das Originalkabel wollte ich nicht zerschneiden, wollte ein komplett neues machen. Die Steckdose hat einen Deckel, mit einem gewinkelten Stecker könnten man die "Verpolung" denke ich abfangen, weil der dann nur in einer Richtung reingeht, sonst hast du natürlich recht mit N und L. Ich finde leider nur vorkonfektionierte Schukokabel in 0,75m² was mir nur ca. 6A auf Dauer geben würde. Für 1,5mm² oder mehr müsste ich wieder selber ran, aber für einen Schukostecker der auch mal im Regen stehen muss möchte ich das lieber vermeiden.
Ich muss mal sehen ob ich nicht vielleicht doch noch einen Erdkabel mit gewinkeltem Stecker finde.
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:54

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon kub0815 » Do 5. Okt 2017, 09:22

Das mit der verpolung ist wurscht.....

Aber so richtig habe ich deinen Aufbau noch nicht verstanden du läst vom Baklon ein verlängerungskabel herunterhängen und schliest daran dein LAdegerät an?

Wozu brauchst du das erdkabel? Ich denke das ein Foto hier weiterhilft.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon malte_GTE » Do 5. Okt 2017, 09:25

Ich werde nachher mal ein Foto machen.
Das Erdkabel ist vielleicht nicht so entscheidend, dachte nur das ist ein bisschen widerstandsfähiger wenn es mal auf dem Boden rumgeschliffen wird.
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 53
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:54

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon Log » Do 5. Okt 2017, 09:49

kub0815 hat geschrieben:
Das mit der verpolung ist wurscht.....

Aber so richtig habe ich deinen Aufbau noch nicht verstanden du läst vom Baklon ein verlängerungskabel herunterhängen und schliest daran dein LAdegerät an?

Wozu brauchst du das erdkabel? Ich denke das ein Foto hier weiterhilft.

Wieso ist die Verpolung wurscht? Sonst würde ja dauerhaft L anliegen, was mir jetzt nicht so gut gefällt im Außenbereich.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 163
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 19:29

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon Henry2926 » Do 5. Okt 2017, 10:32

Hallöchen,

die Verpolung sollte deshalb egal sein, weil die Spannungsversorgung entweder durch die ICCB allpolig abgeschaltet oder aber die Phase detektiert wird. Geräte mit Schuko-Stecker müssen so konstruiert werden, dass auch eine Umpolung der Steckkontakte keine ungewünschten oder gefährlichen Zustände hervorruft.

Die Eingangsseite würde ich mit einem Schutzkontaktstecker (muss nicht gewinkelt sein, da bei deiner Wunschlösung keine mechanischen Belastungen durch eine ICCB auftreten können) und einer Gummischlauchleitung (H07RN-F 3G1,5 wäre das Standardmaß) versehen. Gibt's auch vorkonfektioniert bei Conrad, Reichelt und Co. zu kaufen. :)

Auf der Ausgangsseite sieht es da schon schwieriger aus. Der eGolf mit den neueren Ladegeräten ist inkompatibel, weil die kleine SimpleEVSE keine -12V-Pulse während der PWM-Kommunikation über den Control Pilot sendet. Diese ist jedoch für den Diodentest unabdingbar. Aus demselben Grund kann man auch die sehr günstig (oder eher billig?) konstruierte BareEVSE nicht mit dem eGolf verwenden.
Den Status beim GTE kenne ich nicht, allerdings weiß ich, dass auch dort kein Stillstand herrscht und während des Produktionszeitraums weitere Generationen des 3,6kW-OCC entwickelt wurden.

Vielleicht findet sich ja ein GTE-Fahrer, der Erfahrungen mit der CP-Kommunikation gemacht hat und uns sagen kann, ob der GTE die -12V braucht. Wenn nein, steht deiner kompakten Lösung eigentlich nichts im Weg. Wenn ja, dann wirst du die kleine SimpleEVSE nicht nutzen können und aufgrund der Bauraumproblematik im Stecker eine andere schmale Lösung finden müssen. :(
Henry2926
 
Beiträge: 93
Registriert: So 13. Aug 2017, 10:09

Re: Schuko auf Typ 2 (Simple Evse)

Beitragvon Log » Do 5. Okt 2017, 11:28

Habe doch geschrieben bei mir läuft das Simple EVSE am GTE wunderbar ohne die -12V.
Problem ist halt dass das Simple EVSE im Stecker eingebaut nur L schalten kann da nur ein Relais in den Stecker passt aus diesem Grund kann der Stecker nicht sicher komplett Spannungslos geschaltet werden wenn eine Verpolung vorliegt.
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 163
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 19:29

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast