Prädiktives Hybrid-System?

Re: Prädiktives Hybrid-System?

Beitragvon Heiminmax » Fr 12. Mai 2017, 15:10

Klingt auf den ersten Blick gut, aber auf den zweiten nicht mehr ganz. Angenommen, ich fahre mit dieser prädiktiven Unterstützung von A nach B und habe das Ziel B im Navi eingegeben. Dass ich später, ohne zwischenzeitliches Laden, noch mit möglichst vollem Akku in die Großstadt C fahren will, weiß das System aber noch nicht.
Folgerung: ich müsste alle Fahrten bis zur nächsten Lademöglichkeit von vornherein im Navi vorsehen.
Wer macht das schon?
Heiminmax
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 17:00

Anzeige

Re: Prädiktives Hybrid-System?

Beitragvon malte_GTE » Mo 15. Mai 2017, 07:54

Dafür hast du die erste Strecke allerdings mit höchstmöglicher Effizienz gefahren. Wenn du dir Restladung für die zweite Strecke sparst hast du für die erste Strecke einen höheren Benzinverbrauch. Ich vermute mal dass dann für den zweiten Abschnitt wieder versucht wird innerorts möglichst viel elektrisch zu fahren und da wo es die Ladung nicht mehr hergibt halt der Verbrenner wieder anspringt.
Aber selbst auf der ersten Strecke kannst du die Batterie ja schon leergefahren haben und der Rest der Stecke / die zweite Strecke wäre unabhängig von der Akkuladung.
Ich glaube schon dass das System durchaus sinnvoll sein wird, schön wäre es wenn dir angesagt wird dass zB in 500m eine 70er Zone kommt und du entsprechend früh von Gas gehen kannst und das Segeln voll ausnutzen kannst.
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:54

Re: Prädiktives Hybrid-System?

Beitragvon DidiOnTour » Di 23. Mai 2017, 11:53

es reicht doch, wenn du das Schild siehst, dann einfach vom Gas gehen mit maximaler Rekuperation. Wenn direkt nach dem Schild der Blitzer steht, dann hast du natürlich Pech :-(

und für den Fall der "unterbrochenen Reise mit mehreren Abschnitten" ist es für die Gesamtbilanz egal, auf welchen kilometern die 40-50 elektrischen sind. Auf der letzten Strecke wird dann eh wieder ein wenig Rekuperiert und so kann man die letzte Meile vor der Garage dann bestimmt auch wieder elektrisch schaffen ;-)
LG
Didi
GTE blackrubin 09/2017
DidiOnTour
 
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Apr 2017, 14:00

Re: Prädiktives Hybrid-System?

Beitragvon Fantasy » Mo 4. Sep 2017, 11:11

Ich hole mal dieses Thema wieder hervor, da es mich gerade aktuell betrifft.

Von dieser tollen "Funktionalität" merke ich absolut nichts. Egal ob mein Navi offline oder online arbeitet. Es kann nicht sein, dass ich mit 10 KM elektrischer Reichweite ankomme.
Strecke: 60 KM, davon 40 KM Schnellstraße, die restlichen 20 KM sind Stadt und ein wenig Überland.

Ich würde auch gerne wissen, was ich tun muss, damit ich im Hybrid-Modus auf der o.g. Strekce mit 1-2 Rest-KM ankomme.
Bisher schaffe ich es nur mit manuellem Umschalten in den E-Modus.
Fantasy
 
Beiträge: 24
Registriert: So 3. Sep 2017, 22:05

Re: Prädiktives Hybrid-System?

Beitragvon Heiminmax » Mo 4. Sep 2017, 11:25

Fantasy hat geschrieben:
Strecke: 60 KM, davon 40 KM Schnellstraße, die restlichen 20 KM sind Stadt und ein wenig Überland.

Wie schnell bist du auf der Schnellstraße gefahren? Wenn's mehr als 130 km/h waren, konnte er vielleicht deshalb nicht in den E-Modus.
Heiminmax
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 17:00

Re: Prädiktives Hybrid-System?

Beitragvon malte_GTE » Mo 4. Sep 2017, 12:07

Ich meine mich zu erinnern, dass das Leerfahren bis zur Destination momentan (noch) nicht vorgesehen war. Der prädiktive Hybrid Assistent wurde glaub ich auch damit beworben die effizienteste Variante der Antriebe zu wählen. Denke mal hohe Geschwindigkeiten >80-90km/h sind womöglich effektiver mit dem Verbrenner zu fahren.
Ich mache das so:
Ich habe die Navigation aktiv und kann damit ja auch die Entfernung bis zum Ziel sehen und wenn meine elektrische Reichweite ein bisschen höher ist als die Entfernung schalte ich manuell auf E-Modus um, ist ja kein großer Aufwand.
Das Navi weiß ja nicht ob du an deinem eingegebenen Zielort laden kannst oder nicht, deswegen ist zwischendurch der Verrbenner eventuell effektiver.
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 50
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:54

Re: Prädiktives Hybrid-System?

Beitragvon Fantasy » Mo 4. Sep 2017, 12:18

@Heiminmax: Naja auf der Schnellstraße bin ich schon hin und wieder mit 140 km/h unterwegs :)
OK, dann vielleicht deswegen. Dennoch bekomme ich von dieser Funktionalität nichts mit (Navi-Anzeige oder ähnliches).

@malte_GTE: danke für deine Antwort, mache ich auch so. Wobei ich das manchmal schon blöd finde, das Navi zu aktivieren, obwohl man weiß wie man fahren muss, nur um die Rest-KM bis zum Ziel abzulesen.

Ich habe auch nicht herausgefunden, wie ich online navigieren kann (ok, falsches Thema hier). Das geht nur, wenn er meine Routen bereits "gelernt" hat und mir die Ziele in dem Zusatzfenster anbietet. Anders wüsste ich nicht, wie ich z.B. ein neues Ziel eingeben kann und das Navi trotzdem "online" navigiert (also mit den grünen Linien).
Fantasy
 
Beiträge: 24
Registriert: So 3. Sep 2017, 22:05

Re: Prädiktives Hybrid-System?

Beitragvon Fantasy » Do 7. Sep 2017, 08:54

Ich habe es geschafft mit 0 KM zuhause anzukommen, bin halt selbst prädiktiv gefahren und hab manuell umgeschaltet :-)

Siehe Bilder.

Heute erstmalig 2,0 l/100 km laut Anzeige geschafft, bisher bester Wert 2,8 l.

Allerdings bin ich zum Teil nur mit 100 auf der Schnellstraße "gekrochen", kein Kickdown, nicht schneller als 130 (und das nur kurzzeitig beim Überholen).


Topografie:

4 Ortschaften (Start-, 2x Durchfahr- und Zielort). 60 KM Gesamtstrecke, 40 KM Schnellstraße durchgehend max. erlaubt 120 km/h, Rest ist Überland max. erlaubte Geschwindigkeit 60-80 km.

Gesamtfahrleistung bisher: ca. 3000 KM.
Dateianhänge
WP_20170906_16_22_22_Pro.jpg
WP_20170906_16_22_45_Pro.jpg
Fantasy
 
Beiträge: 24
Registriert: So 3. Sep 2017, 22:05

Anzeige

Vorherige

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste