"must have" beim Konfigurieren eines GTE

"must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon GTE Neuling » Sa 10. Feb 2018, 00:42

Hallo zusammen,

ich möchte mir einen GTE kaufen und wollte in die Runde fragen, was denn so die must have's Eurer Meinung nach sind.

zb
- bei den Felgen: lohnt sich der preisliche Aufschlag auf sevilla oder reichen auch rio?
- was ist eigentlich car net und lohnt sich das?
- lohnt sich die Anschlussgarantie?
- lohnt sich der navi? ...nutzt doch wahrscheinlich eh jeder sein smartphone
- ist abholung in wolfsburg empfehlenswert? (für jemanden aus München; ist halt doch ein Stückchen zum Fahren)
- .....

Danke schön.

VG
GTE Neuling
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 00:29

Anzeige

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon acurus » Sa 10. Feb 2018, 08:08

Klares Ja zu:

Garantieverlängerung (es kann und wird Zeugs kaputt gehen über die Jahre. Also so lange wie möglich die Garantie verlängern beim Kauf, es nachträglich zu tun ist immer teurer!)
Navi (das kleine hat nur wenig Aufpreis, und ist einem Smartphone überlegen (Deutlichkeit der Ansagen, Bedienung, funktioniert auch bei leerem Akku)
Abholung in WOB ist ein Erlebnis, ich würde es immer wieder tun. Ausserdem ist es deutlich günstiger als die Lieferung zum Händler.

Ansonsten:
CarNet Guide&Inform lohnt sich für Vielfahrer, der Rest ist Tinnef und geht oft nicht.
Eine andere Meinung ist kein persönlicher Angriff, und kein Fahrzeug ist das einzig wahre und optimale Fahrzeug!

Unser Blog zur Elektromobilität im Allgemeinen und zu e-Golf und Ioniq im Besonderen: https://1.21-gigawatt.net
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1000
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon DerOppel » Sa 10. Feb 2018, 12:29

GTE Neuling hat geschrieben:
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen GTE kaufen und wollte in die Runde fragen, was denn so die must have's Eurer Meinung nach sind.

zb
- bei den Felgen: lohnt sich der preisliche Aufschlag auf sevilla oder reichen auch rio?

Mir reichten die Rio. 17 Zoll sind etwas komfortabler und sind weniger bordsteinanfällig. Die elektrische Reichweite ist mit 3km mehr angegeben. Ich muss aber zugeben das sie auf dem Golf optisch zu klein wirken und 18 doch deutlich besser aussehen.
GTE Neuling hat geschrieben:
- was ist eigentlich car net und lohnt sich das?

Das muss dich zunächst nicht kümmern, da ein Jahr inklusive sind und du in Ruhe alles ausprobieren kannst. Ob und was du gegen Bezahlung verlängern möchtest, kannst du später entscheiden. Die Standklimatisierung über Handyapp zu steuern ist jetzt im Winter schon angenehm ... es sei denn Car-Net ist mal wieder nicht verfügbar.
GTE Neuling hat geschrieben:
- lohnt sich die Anschlussgarantie?

Tja, wie mit allen Versicherungen. Hat man kein Problem ist man der Depp und hat zu viel gezahlt. Ich habe sie, weil - wie zuvor schon geschrieben - etwas mehr kaputt gehen kann als bei reinem Verbrenner und es auf die paar hundert € nun auch nicht mehr ankam :roll: .

GTE Neuling hat geschrieben:
- lohnt sich der navi? ...nutzt doch wahrscheinlich eh jeder sein smartphone

Das ist schwer zu sagen: Wenn ich Vielfahrer wäre und oft unbekannte Orte aufsuchen müsste, würde ich ein fest eingebautes Navi bevorzugen. Ich hingegen komme schon sehr lange mit mit Smartphone Navi gut zurecht. Mittels "App Connect" bekommst du Google Maps auf dem Radiodisplay gezeigt und kannst es mittels Sprache und Touchbedienung steuern während das Handy nebenbei geladen wird. Das funktioniert recht gut.

GTE Neuling hat geschrieben:
- ist abholung in wolfsburg empfehlenswert? (für jemanden aus München; ist halt doch ein Stückchen zum Fahren)

Nur wenn du dort auch übernachtest - als Tagesbesuch hast du mit Anfahrt und Abholung und der obligatorischen Werksbesichtigung nur wenig Zeit für die Pavillons und Mittagessen. Und in die Shops musst du ja auch noch, um den Gutschein zu verprassen. Ich denke, wenn man sich schon mal einen Neuwagen gönnt, dann kann man da auch gut mal hinfahren.

Aus meiner Sicht würde ich über das "Fahrassistenz Plus" Paket nachdenken: Dort ist sehr viel enthalten, vor allem das große Lichtsystem und der Abstandstempomat und noch andere Dinge. Für den Preis ein sehr gutes Angebot.
DerOppel
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 26. Apr 2017, 08:23

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon Misterdublex » Sa 10. Feb 2018, 12:43

Navi: Hat den Vorteil, dass du die Ladestationen aus dem GE-Verzeichnis als POI sehr gut darstellen lassen kannst.

Ein Not-Have ist: Das Typ 2-Kabel von VW. Es ist zwar leicht und für den GTE ausreichend, aber wenn du immer sicher sein möchtest laden zu können, solltest du dir ein 32 A codiertes Kabel vom Drittanbieter kaufen. Manche Ladepunkte weisen 20 A codierte Kabel ab.
Nachteil 32 A codiertes Kabel: Wesentlich schwerer. Gibt aber auch 1-phasige 32 A codierte Kabel, die sind leichter als die 3-phasigen.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 936
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon Log » Sa 10. Feb 2018, 14:57

Must have:
Fahrasstenzpaket Plus wegen dem grandiosen Licht und dem ACC.
AID gerade beim GTE zeigt es die aktuelle maximale rekuperation und Leistung an.
Navi und DAB+, Digitales Radio wegen der Qualität und der Sendervielfalt.
Rückfahrkamera ist definitiv auch sehr gut da sie schöne im VW Zeichen integriert ist und so sauber bleibt.
Felgen habe ich die 16er da man mit denen die größte e-Reichweite hat.

Unnötig:
Spiegelpaket
Panoramadach, macht nach einiger Zeit nur Probleme da es undicht wird.
DCC funktioniert nur um GTE-Modus
Golf GTE MJ18
Log
 
Beiträge: 208
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 20:29

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon Schüddi » Sa 10. Feb 2018, 15:04

Ganz klar das Panoramadach! Absolutes Must Have
Ich fahre wann immer es geht offen und im Sommer hat man deutlich mehr Reichweite da man die Klima kaum noch braucht.
Das die pauschal undicht werden kann man so nicht sagen. Das war wohl früher mal so das es da Probleme gab.
Schüddi
 
Beiträge: 1452
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon Mr Power » Sa 10. Feb 2018, 15:17

Mein GTE hat nahezu volle Hütte, ich denke aber, bei dem meisten Extras ist der wirkliche Bedarf sehr individuell. Für den einen lohnen sich einfach andere Dinge als für den anderen. Glücklicherweise ist der GTE ja so auch schon sehr gut ausgestattet.

Für mich waren Must Haves:
- Active Info Display (beim GTE mit wirklichem Mehrwert, aber auch sonst unerlässlich)
- Honeycomb (die Standardsitze finde ich hässlich, Volleder aber doof, Honeycomb ist der perfekte Kompromiss)
- Navi (würde kein Auto mehr ohne kaufen auch mit Blick auf den Werterhalt)

Toll aber teilweise unnötig:
- Fahrerassistenz Pakt Plus (ACC ist toll, lohnt sich aber wie der Spurhalteassi nur bei vielen Autobahnfahrten)
- Top Paket (Panoramadaxh ist im Sommer toll, Kessy ist wirklich praktisch, kostet aber auch viel)

Wirklich unnötig meiner Meinung nach:
- DCC (gibt dafür im GTE nicht mal nen eigenen Schalter; außer GTE)
- 18 Zoll Felgen (wirklich Geschmackssache)
- eSound
- Sprachbedienung (versteht nur Bahnhof, ist aber beim Discover Pro eh dabei)
Mr Power
 
Beiträge: 43
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:00

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon McTristan » Sa 10. Feb 2018, 15:24

Ich habe auch fast alle Dinge drin, leider finde ich den Standard Sound echt dürftig - selbst mein erster Twingo hatte bessere Lautsprecher. Der Equalizer bringt keine Änderungen und macht es eher schlimmer...
Vermutlich hätte es sich gelohnt hier in das bessere Soundsystem zu investieren...
McTristan
 
Beiträge: 245
Registriert: Do 15. Jan 2015, 22:57

Re: "must have" beim Konfigurieren eines GTE

Beitragvon ingokiel » Sa 10. Feb 2018, 16:19

Moin, wir haben ja auch allerhand rein gepackt und ich würde das Active Lighting System/LED immer wieder wählen.
Sound und Sitze finde ich persönlich gut wie sie sind, auf 17" würde ich näxtes Mal gehen, wegen der blauen Brems-Sättel. :)
Den Anhängerassi muss ich noch testen, auf dem Pferdehof. :D Automatisch eingeparkt hab ich auch noch nicht, das nach 3500Km.
Gruß aus Kiel
Ingo
Benutzeravatar
ingokiel
 
Beiträge: 121
Registriert: So 30. Jul 2017, 13:04
Wohnort: Kiel

Re:

Beitragvon Mr Power » Sa 10. Feb 2018, 16:48

McTristan hat geschrieben:
Ich habe auch fast alle Dinge drin, leider finde ich den Standard Sound echt dürftig - selbst mein erster Twingo hatte bessere Lautsprecher. Der Equalizer bringt keine Änderungen und macht es eher schlimmer...
Vermutlich hätte es sich gelohnt hier in das bessere Soundsystem zu investieren...


Dynaudio gibt es beim GTE nicht. Da, wo sonst der Subwoofer ist, ist beim GTE der Tank. Ich finde den Sound aber völlig ok, die acht Lautspr Cher sollten Serie sein. Ein bisschen was fehlt, aber wirklich nicht viel.
Mr Power
 
Beiträge: 43
Registriert: Di 7. Nov 2017, 11:00

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste