Moin

Re: Moin

Beitragvon DidiOnTour » Mo 20. Nov 2017, 11:29

Bei den Stromkosten - bzw. dem angezeigten Verbrauch - kannst du so nicht rechnen. Du müsstest den tatsächlich "getankten" Strom berücksichtigen. Der Wert oben bezieht sich auf den "verfahrenen" Strom, der ja auch teilweise im Auto (Rekuperation, Charge Mode) erzeugt wird. den bezahlst du ja nicht!!
Diesen Fehler machen viele ;-)
LG
Didi
GTE blackrubin 09/2017
DidiOnTour
 
Beiträge: 56
Registriert: So 16. Apr 2017, 14:00

Anzeige

Re: Moin

Beitragvon malte_GTE » Mo 20. Nov 2017, 12:22

Recht hast du, aber leider kann ich die Rekuperation nicht einschätzen (Battery Charge nutze ich bislang nicht). Damit würde sich die Kostenbilanz für mich aber eher noch weiter verbessern. Andererseits ist das vielleicht auch die Menge die sonst an Ladeverlusten zwischen Steckdose und Batterie auf der Strecke bleibt.
Hat sich schon mal jemand damit befasst wie viel kWh man so pro 100/km rekuperiert? Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das so irre viel ist aber es würde mich mal interessieren
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 79
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:54

Re: Moin

Beitragvon Gulfoss » Mo 20. Nov 2017, 12:31

Pauschal kann man die Rekuperationsreichweite wohl kaum benennen.
Autobahn deutlich weniger als Landstraße.

Wer auf dem Großglockner wohnt, wird etwas mehr rekuperieren können... :D
A3 e-tron. Rechts vor links gilt nicht bei Spielstraßen ! Diese haben keine Vorfahrt.
Gulfoss
 
Beiträge: 206
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:48

Re: Moin

Beitragvon CyberChris » Mo 20. Nov 2017, 19:11

malte_GTE hat geschrieben:
Ich bin mit meinen momentan ca. 6.000km bei einem kombinierten Verbrauch von 2,71 l/100km und 7,42 kWh/100km (etwa 5,67€/100km mit meinen Energiekosten) Bin damit sehr zufrieden
Sind relativ wenig Autobahnkilometer drin und viele rein elektrische Strecken


Der elektrische Wert ist nach meinen Erfahrungen sehr niedrig, selbst wenn pauschal 15% Ladeverluste addiere. Welche Reifenkombination fährst Du? Wie lang sind deine elektrischen Strecken und welchen Wert bekommst Du da so angezeigt?

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: Moin

Beitragvon P.Schnabel » Mo 20. Nov 2017, 21:31

Das ist schon sehr sparsam.
Ich rechne mit einem "Kostenäquivalent": kWh-Verbrauch / 4 = Liter p. 100KM. Das ist eine Daumenregel die Ladeverluste inkludiert. Fahre ich zB. mit 3,5 Litern und 8 kWh pro 100 KM, entspricht das kostenmäßig (inkl. Ladeverluste) 5,5 Litern.
P.Schnabel
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 17. Aug 2017, 18:16

Re: Moin

Beitragvon malte_GTE » Di 21. Nov 2017, 07:39

CyberChris hat geschrieben:
Der elektrische Wert ist nach meinen Erfahrungen sehr niedrig, selbst wenn pauschal 15% Ladeverluste addiere. Welche Reifenkombination fährst Du? Wie lang sind deine elektrischen Strecken und welchen Wert bekommst Du da so angezeigt?

Grüße,
Christian


Die Reifen, die ich bis vor zwei Wochen gefahren bin sind diese:
Rio de Janeiro 7, 5 J x17, Reifen 225/45 R 17

Seit dem fahr ich auf den mitbestellten Winterreifen:
Winterräder (zusätzlich), 4 Stahlräder 6 J x 16, Winterreifen 205/55 R 16 H

Die Verbräuche zwischen den Reifen nehmen sich nicht viel, selbst bei den jetzigen Temperaturen, aber die Winterreifen sind ja auch schmaler.
Ich heiz zur Abfahrtszeit vor (ja geht sicherlich auch in den Verbrauch mit rein) aber während der Fahrt hab ich nur die Lüftung an. Hin und wieder Spiegel- und Heckscheibenheizung.
Mein täglicher Weg zur Arbeit ist je Strecke etwa 8km und ist hauptsächlich innerorts mit kurzem 70km/h Stück (~2km) zwischendurch, morgens bergab und zurück entsprechend bergauf. Die Verbräuche, die ich angezeigt bekomme sind dem Profil entsprechend. Morgens so um die 13-14kWh/100km und zurück etwa 17-18kWh/100km.

Ich hab mir vor einer Weile mal ein Excel Makro geschrieben, dass die Tabellen aus CarNet für mich auswertet, das wollte ich bei Gelegenheit auch noch mal hochladen. Da VW irgendwann das Layout der Tabellen geändert hat, hatte ich das zwischenzeitlich auf Eis gelegt, weil ich das erst mal abwarten wollte was die machen bevor ich das hochlade.
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 79
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:54

Re: Moin

Beitragvon CyberChris » Mi 22. Nov 2017, 19:18

Die Verbrauchswerte auf der Webseite sind ja die aus dem Fahrzeug. Also ohne Verluste usw.

Nach meiner Erfahrung kann man, wenn man einen Verbrauch von echten 3 Litern auf 100KM ermittelt hat, gut und gerne auch nochmal 10kWh Strom ansetzen um überschlägig auf die Gesamtkosten zu kommen.

Bei unter 3L dann entsprechende mehr Strom bzw. bei über 3L weniger.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 383
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: Moin

Beitragvon P.Schnabel » So 26. Nov 2017, 23:46

Ne kurze Frage: Wenn ich mit moderater (!) Heizung fahre, also draußen 8 Grad und Klima auf 17 Grad, A/C zu 50% der Fahrt an, komme ich NIE unter 20 kWh (laut BC), auch nicht bei Schleichfahrt. Ist normal, oder? 18 Zöller!
P.Schnabel
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 17. Aug 2017, 18:16

Re: Moin

Beitragvon GTEblackrubin » Mo 27. Nov 2017, 07:28

P.Schnabel hat geschrieben:
Ne kurze Frage: Wenn ich mit moderater (!) Heizung fahre, also draußen 8 Grad und Klima auf 17 Grad, A/C zu 50% der Fahrt an, komme ich NIE unter 20 kWh (laut BC), auch nicht bei Schleichfahrt. Ist normal, oder? 18 Zöller!


Ich verstehe die Frage nicht ganz. Wieviel die Nebenverbraucher ziehen, kannst du ja im BC sehen, wenn du z.B. vor ner Ampel stehst. Wenn die Heizung volle Leistung zieht, geht der Verbrauch bei meinem dann schonmal bis auf 5 KW hoch.
GTEblackrubin
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 22. Aug 2017, 16:10

Re: Moin

Beitragvon Prignitzer » Mo 27. Nov 2017, 08:24

Es kommen bei Kälte noch andere Faktoren hinzu, die den Energieverbrauch erhöhen.
(Die bereits erwähnte elektrische Heizung mit der elektrischen Umwälzumpe und dem elektrischen Gebläse)
Öl im Getriebe ist zähflüssiger (benötigt mehr Energie)
Dichte der Umgebungsluft ist höher (benötigt mehr Energie)
Verluste über Reifen höher (benötigt mehr Energie)
etc.

(Wenn man langsamer Fährt, muss länger geheizt werden :-) )
VW Passat Variant GTE MJ 2017, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (10/16 - 11/17)
VW Passat Variant GTE MJ 2018, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (11/17 - aktuell )
Benutzeravatar
Prignitzer
 
Beiträge: 216
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW Golf GTE

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste