Moin

Re: Moin

Beitragvon 29bde » Di 31. Okt 2017, 16:26

Hallo Ingo,

e-Mobilität scheint hier in Kiel und Umgebung noch ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Auch wenn es Dir nicht "hilft", bei Nissan ist man ähnlich bemüht. Ich hatte da mal ein ähnliches Erlebnis mit meinem Leaf...

Ein Gutes hat es: es kann nur besser werden :lol:

Ach: ich als reiner BEV Fahrer habe immer ein zweites Kabel dabei und auch den "Luxus" eines DC Ladeanschlusses. :mrgreen:
seit 01/14 - Nissan Leaf Tekna 24kWh (Euroleaf) "new red"
seit 10/18 - Nissan Leaf 2.ZERO black bestellt
29bde
 
Beiträge: 261
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 22:22
Wohnort: in der Nähe von Kiel

Anzeige

Re: Moin

Beitragvon ingokiel » Mo 6. Nov 2017, 12:20

Moin, heute ist ja wie Weihnachten!

Ich lade den Golf mit dem neuen VW Ladekabel. Frisch aus dem Karton, das ist noch ganz warm!
Gerade ab geholt, hat jetzt dann doch nicht ganz 4 Wochen gedauert. Fehlen 3 Tage. :roll:

Die hätten es sogar gebracht aber das war mir dann doch zu unsicher!
Gruß Ingo
Benutzeravatar
ingokiel
 
Beiträge: 69
Registriert: So 30. Jul 2017, 12:04
Wohnort: Kiel

Re: Moin

Beitragvon Horscht » Mo 6. Nov 2017, 23:23

Na siehste, geht doch. :twisted:
L. G. Horscht

2 x 9 kWp Anlagen auf'm Dach. 9 kw LG Speicher mit SMA Technik, Passat Variant GTE ab 02-17 ;)
Benutzeravatar
Horscht
 
Beiträge: 64
Registriert: Mi 15. Jun 2016, 17:34
Wohnort: Spessart

Re: Moin

Beitragvon ingokiel » Di 7. Nov 2017, 17:09

Jo und das alte defekte Kabel ist heute auch abgeholt worden. Das ging so schnell, die können auch anders. :lol:
Benutzeravatar
ingokiel
 
Beiträge: 69
Registriert: So 30. Jul 2017, 12:04
Wohnort: Kiel

Re: Moin

Beitragvon dd750 » Mi 8. Nov 2017, 05:59

ingokiel hat geschrieben:
Moin, mein Septembergolf hat den wohl. Ich hab da nicht drauf geachtet, bis gerade, guck:

spiegel.jpg


Ich hab da nichts besonderes bestellt, der war da so drin.
Gruß Ingo


In meinem 2016er ist er auch verbaut.
Golf GTE 09/2016
Benutzeravatar
dd750
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 07:49
Wohnort: Essen

Re: Moin

Beitragvon P.Schnabel » Sa 18. Nov 2017, 00:03

Mal ne Rechnung in die Runde:

20 kWh / 100 KM (inkl. Ladeverluste) = 6 Euro
5 Liter / 100 M = 6,75

So einen riesen Kostenvorteil beim E-Fahren sehe ich jetzt nicht. Ich brache im Schnitt locker 17 kWh laut BC.

Hab ich was falsch?
P.Schnabel
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 17. Aug 2017, 18:16

Re: Moin

Beitragvon CyberChris » Sa 18. Nov 2017, 12:07

P.Schnabel hat geschrieben:
Mal ne Rechnung in die Runde:

20 kWh / 100 KM (inkl. Ladeverluste) = 6 Euro
5 Liter / 100 M = 6,75

So einen riesen Kostenvorteil beim E-Fahren sehe ich jetzt nicht. Ich brache im Schnitt locker 17 kWh laut BC.

Hab ich was falsch?


Nein, elektrisch ist das der Wert den ich seit zwei Jahren bei meinem GTE sehen würde wenn ich nur elektrisch fahren würde. 5 Liter sind im Hybrid Mode eher nicht zu schaffen sobald auch mal schneller als 80kmh gefahren wird. Und einen normalen 150PS TSI bewegt man im Mittel wohl selten unter 6,5.

Dazu kommt das jeder selbst rechnen muss, für mich sind die Stromkosten für 20kWh 4,92€

Was für mich bedeutet Stadt/Kurzstecke am besten bevorzugt elektrisch, längere Strecken dann Hybrid, geht ja eh nicht anders. In Summe macht das dann die geringeren Betriebskosten gegenüber dem reinen Benziner.

Meine gemittelten realen kosten kann man auf Spritmonitor sehen (Strom ab Zähler gemessen). 34TKM gefahren.

3,02l -> 3,89€
11,15kWh -> 2,82€

Macht also 6,71€ für 100KM Energiekosten. Einen 150PS TSI würde ich bei meinem Streckenprofil wohl eher mit 7,5 Liter bewegen. 7,5*1.30€ macht also 9,75€. Die Differenz beträgt für mich 3,04€. Auf 100TKM die ich in der Regel ein Fahrzeug behalte also 3000€ weniger. Die steigenden Spritkosten lassen die Rechnung ggf. etwas besser werden.

Die jenigen die mit dem spitzen Bleistift rechnen werden jetzt sagen das der GTE sich nicht rechnet. Stimmt. Aber genau so wenig rechnet sich jeder R und GTI gegenüber dem Basisbenziner. Und der Basisbenziner rechnet sich nicht gegenüber dem billigsten Fahrzeug was man kaufen kann. Aber diese Diskussion führt zu nichts.

Mir macht der GTE einfach Spaß, und hat für die gebotenen Fahrleistung angenehm niedrige Betriebskosten.

Besonders krass ist für mich der Betriebskostenvergleich mit meinem A3 vorher, 10,81 Liter Super Plus machten 16,79€ für 100KM. Der GTE ist also mehr als 10€ pro 100KM günstiger, bei für mich gefühlt nur minimal weniger Leistung.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 355
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Moin

Beitragvon Gulfoss » Sa 18. Nov 2017, 17:47

Zeigt mir ein anderes bezahlbares Auto mit der Leistung und diesem Verbrauch...
A3 e-tron
Gulfoss
 
Beiträge: 162
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:48

Re: Moin

Beitragvon ingokiel » Sa 18. Nov 2017, 18:28

;)
Stimmt!

Ich hab jetzt 4,5l/100km + 9,5Kw in etwa. Da sind viel Stadt bzw. Kurzstrecke bei.
Benutzeravatar
ingokiel
 
Beiträge: 69
Registriert: So 30. Jul 2017, 12:04
Wohnort: Kiel

Re: Moin

Beitragvon malte_GTE » Mo 20. Nov 2017, 08:01

Ich bin mit meinen momentan ca. 6.000km bei einem kombinierten Verbrauch von 2,71 l/100km und 7,42 kWh/100km (etwa 5,67€/100km mit meinen Energiekosten) Bin damit sehr zufrieden
Sind relativ wenig Autobahnkilometer drin und viele rein elektrische Strecken
Benutzeravatar
malte_GTE
 
Beiträge: 56
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:54

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW Golf GTE

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast