Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Re: Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Beitragvon Kim » Fr 6. Okt 2017, 10:15

GTE-Sam hat geschrieben:
Tank ist nur noch zu einem Viertel gefüllt und wurde urlaubsbedingt auch in den letzten Tagen von voll bis dahin geleert. Also denke ich nicht, dass es wegen dem Sprit ist. Der Tank vom GTE ist übrigens auch speziell gegen "vergammelnden" Sprit geschützt, es gibt keine herkömmliche Tankentlüftung und man muss eine spez. Taste im Innenraum drücken, um den Tankvorgang starten zu können.

Nein, es geht beim Outlander NICHT darum, min. 15 Liter zu verfahren,
sonder es geht darum, min. 15 Liter nachzutanken.
Erst nach dem Tankvorgang wurde mein erster Zwangslauf beendet.
War aber vorgewarnt und hatte nach dem Kauf erst mal 10 Liter aus dem Tank gesaugt, damit ich 6 Monate später genug Platz zum Nachtanken hatte.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

Re: Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Beitragvon Schüddi » Di 10. Okt 2017, 19:31

wasserkocher hat geschrieben:
Muss ja nicht standardmäßig mit angezeigt werden. Aber eine weitere Erklärung auf Wunsch - durch z.B. antippen der Fehlermeldung o.ä. - wäre gut. Es gibt z.B. auch schon Autos, die den Grund für die Deaktivierung der Start-Stop-Automatik anzeigen.

Heute musste ich an dich denken :lol:
Ich habe zur Zeit einen Servicepolo. Heute ging sein Start-Stop nicht und ja tatsächlich, man kann sich einen Grund dafür anzeigen lassen! Dieser war folgender: Motorlauf nötig :lol:
Nein wirklich? Hör auf! Das ist ja mal eine richtig sinnvolle Funktion und hat mich nun echt weiter gebracht im Leben. :roll:
Ich denke mal bei der Fehlermeldung aus dem Threadtitel würde nichts anderes in der Fehlermeldung stehen so detailverliebt wie die sind...
Schüddi
 
Beiträge: 827
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Beitragvon mobafan » Mi 11. Okt 2017, 10:41

Schüddi hat geschrieben:
wasserkocher hat geschrieben:
Ich habe zur Zeit einen Servicepolo. Heute ging sein Start-Stop nicht und ja tatsächlich, man kann sich einen Grund dafür anzeigen lassen! Dieser war folgender: Motorlauf nötig :lol:


Das ist der VW-eigene Euphemismus für "Partikelfilter muss regeneriert werden". Du fährst also einen Diesel.
(wobei beim aktuellen Polo auch die Benziner bereits einen Partikelfilter besitzen, der aber, wenn ich es richtig verstanden habe, nicht regenerieren muss)
mobafan
 
Beiträge: 187
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Beitragvon Schüddi » Mi 11. Okt 2017, 11:39

Nein es ist tatsächlich ein Benziner. Aber man kommt sich vor wie in einem Steinzeitauto. Vor allem ist der laaaaaut...
Aber das die Start-Stop Automatik nicht funktioniert weil der Motorlauf notwendig ist - darauf wäre ich ja im Leben nicht gekommen :lol:
Schüddi
 
Beiträge: 827
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Beitragvon harlem24 » Mi 11. Okt 2017, 11:46

Kann es sein, dass es eventuell kalt war und Du nur eine kurze Strecke gefahren bist oder vielleicht länger als gewöhnlich an eine Schranke oder so gestanden hast?
Dann macht Start/Stop den Motor an, damit das 12V System nicht zu sehr belastet wird.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2868
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Beitragvon CyberChris » Mi 11. Okt 2017, 18:55

GTE-Sam hat geschrieben:
Als ich dann probeweise auf Hybridmodus wechselte, konnte ich anschliessend den E-Mode trotz genug geladener Batterie nicht mehr nutzen und der Verbrenner blieb auch im Stand an der Ampel an (was ja gemäss Meldung zu erwarten war)


Wie waren denn die genauen Vorbedingungen? Den Text habe ich bei meinem 2015'er noch nie gesehen, trotzdem gibt es Situationen in denen der Motor startet bzw. nicht gestoppt werden kann. Folgende hatte ich schon.

1. Schnelle Autobahnfahrt (mit Benziner), kurze Abfahrt mit Ampel am Ende. Drei Sekunden an der Ampel gestanden, Motor startet im Stand, durchgestrichenes E Symbol zeigt das man nicht in den eMode wechsel kann. Ich vermute er versucht einen Wärmestau zu verhindern.

2. Nach dem Starten des kalten Verbrenners ist das abschalten nicht möglich bis die Kühlwassertemperatur >30° ist.

3. Restreichweite 0KM, Verbrenner läuft bis wieder etwas Restreichweite vorhanden ist.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 357
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Beitragvon GTE-Sam » Fr 27. Okt 2017, 21:42

Hatte den GTE nun 2 Tage in der Werkstatt, leider konnte das Problem noch nicht behoben werden. Man wartet auf Nachricht aus Wolfsburg, schein also ein nicht ganz triviales Problem zu sein. Werde berichten, sobald ich mehr weiss.
Benutzeravatar
GTE-Sam
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 10:01

Re: Meldung *Langfristiger Motorlauf notwendig" Warum?

Beitragvon thereapman » Do 2. Nov 2017, 11:58

Hatte die meldung gestern auch im Stadtverkehr stop-and-go.
SoC bei so 50% ging der verbrenner an und lief für so 2km stopp-and-go verkehr mit (10-15min)

Danach ist er in den normalen Hybridmodus gegangen und hat den verbrenner wieder ausgemacht. Konnte dann ganz normal wieder auf e-mode zurückschalten.

2017 Modell bei ~1000km auf der uhr.
thereapman
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 31. Aug 2017, 15:59

Anzeige

Vorherige

Zurück zu VW Golf GTE

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste