Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon Mei » Sa 14. Okt 2017, 20:38

Gute Entscheidung für den Golf GTE :)
Bevor man nicht mehr selbst fahren darf. (laut Merkel in 20 Jahren)
Bevor beim menschlichen Fahrer die Versicherung unbezahlbar wird. (laut GEForum am besten heute schon)
Bevor der Dinosprit unbezahlbar wird. (laut Grünen schon 1980 :D )

Heute, 8 Tage nach der Auslieferung, 1500km auf der Uhr, 104 Liter Sprit durch, V-Motor eingefahren :)
....endlich mal Vollgas und Ausdrehen.....

Man ist das eine geile Karre :)

Besser als GTI.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1262
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Anzeige

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon CyberChris » So 15. Okt 2017, 10:39

Mei hat geschrieben:
Heute, 8 Tage nach der Auslieferung, 1500km auf der Uhr, 104 Liter Sprit durch, V-Motor eingefahren :)


6,9 Liter/100km, wo bleiben die Stimmen die sagen das der VW Hybrid keinen Sinn macht? :?
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 357
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon thereapman » So 15. Okt 2017, 11:18

So können sich die ersten 8 Tage unterscheiden...

Hab meinen auch seit genau 8 Tagen. ~300km weg. davon 250 rein elekrtrisch. Die Tankanzeige hat sich seit auslieferung noch nicht groß bewegt.

VW sollte die alte Audi werbung mit "Wo ist der Tank?" für die GTE's neu auflegen :-D

Aber vom eindruck her genau das gleiche: Geile Karre! Mein arbeitsweg war noch nie so entspannt.
(Jaja ich weiss ein e-Golf könnte das auch alles, aber der GTE sieht besser aus und das leasing angebot war günstiger :-D )
thereapman
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 31. Aug 2017, 15:59

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon Mei » So 15. Okt 2017, 11:46

CyberChris hat geschrieben:
...6,9 Liter/100km, wo bleiben die Stimmen die sagen das der VW Hybrid keinen Sinn macht? :?


Zum Einfahren hab ich den GTE Modus an gehabt, damit der weniger oft den V-Motor abschaltet, weil ja dann das Einfahren kein Sinn hätte ;)
Im GTE Modus wird der Akku auch geladen, wenn der Ladezustand zu gering ist. Braucht halt mehr Sprit.
Im Hold Modus auf der Autobahn bei 120 bis 140km/h waren es so 5,5 Liter

Für die Leistung und das Gewicht wären aber auch 6,9 Liter eher wenig.
Seit heute fährt mein Frauchen. Da wird nur elektrisch gefahren.
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1262
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon Schüddi » So 15. Okt 2017, 11:50

CyberChris hat geschrieben:
Mei hat geschrieben:
Heute, 8 Tage nach der Auslieferung, 1500km auf der Uhr, 104 Liter Sprit durch, V-Motor eingefahren :)


6,9 Liter/100km, wo bleiben die Stimmen die sagen das der VW Hybrid keinen Sinn macht? :?

Ich würde so einen Verbrauch gar nicht hinbekommen. 2500km im Sportmodus im Urlaub über Pässe und 5,4l im Schnitt gehabt.
Ich muss im Schnitt so alle 1000-1500km zur Tanke. Ich würde mir aber zum heizen ein anderes Auto als den GTE holen. Das kann der GTI dann doch besser und unterhaltsamer.

Das mit dem einfahren ist heutzutage wie jeder weis völliger Blödsinn außer bei speziellen hochgezüchteten Motoren. Aber als Ausrede natürlich na wie vor ein prima Argument :twisted:
Schüddi
 
Beiträge: 825
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon Karlsson » So 15. Okt 2017, 12:51

Schüddi hat geschrieben:
Das mit dem einfahren ist heutzutage wie jeder weis völliger Blödsinn

Das Gerücht gibts schon länger. Wir hatten das anders gehandhabt und dann einen nicht messbaren Ölverbrauch gehabt. Andere mussten nachschütten.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12662
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon GTE-Chrigel » So 15. Okt 2017, 13:20

Ich mag emotionale Themen und setze deshalb gleich noch einen oben drauf.

Habe mir als GTE-Fahrer und damit automatisch auch "neu infiziertem pseudo-Stromer" ;) zweimal für eine längere Tagesausfahrt eine neue Zoe geholt. Die Reichweite und Nachladegeschwindigkeit sind echt beeindruckend, auch die Fahrleistungen (auch bei Pässefahrt) tipptopp! Ich mag die Zoe und würde sie meinem Frauchen sofort aufschwatzen, wenn die nicht noch ihren eben erst gekauften Stinkbenziner etwas amortisieren sollte ... ;)

ABER: An beiden Tagen war ich (trotz meinem jugendlichem Rücken und auch sonst nicht der geringsten Kritik an der Zoe) froh, wieder in meinen GEILEN :shock: GTE umsteigen zu können.
Schon nur der Klang beim Schliessen der Türen - das muss man mal direkt nebeneinander gehört haben!
Geschweige denn die Haptik der Materialien - ich liebe den Griff zum Umschalten der B-D Modi!!
Und die bequemen Sitze mit genügend Platz für 4 Langbeinige!!!!
Sowie die Bedienung von Navi, Media und Schaltern!!!!!
(einzige Ausnahme: der lausige herunterhängende Plastikdeckel im Ladeschacht ist bei der Zoe viel besser gelöst)

Bei aller Vernunft, die Elektrofahrzeuge mit sich bringen (fahrt Ihr auch alle plötzlich viel entspannter und eher gemütlicher als zuvor?): Auto und Emotionen gehören zusammen!
Und deshalb freue ich mich schon auf alle noch kommenden EV und PHEV Modelle, welche nicht einfach nur vernünftig, sondern eben auch schön, schnell und GEIL sind!

Euer GTE-Chrigel
GTE-Chrigel
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 19:24

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon Schüddi » So 15. Okt 2017, 14:08

Karlsson hat geschrieben:
Schüddi hat geschrieben:
Das mit dem einfahren ist heutzutage wie jeder weis völliger Blödsinn

Das Gerücht gibts schon länger. Wir hatten das anders gehandhabt und dann einen nicht messbaren Ölverbrauch gehabt. Andere mussten nachschütten.

Das kann an so vielen Faktoren liegen. Wichtig ist nur das warmfahren.
Und jeder definiert einfachen anders - richtig wäre den Wagen über sämtliche Drehzahlbereiche zu bewegen. Dann gibt es aber noch die, die meinen die ersten zig Km blöd nicht über 2000u/min das ist ja mal totaler Schwachsinn warum sollte ein Motor nur in einem kleinen Drehzahlbereich eingefahren werden und dann ohne Vorwarnung „auf die Fresse“ bekommen?
Ich hab meinen Ford zuvor auch nicht eingefahren und da habe ich in 160.000km nicht einmal irgendwas nachgefüllt.
Schüddi
 
Beiträge: 825
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon thereapman » So 15. Okt 2017, 16:30

GTE-Chrigel hat geschrieben:
Ich mag emotionale Themen und setze deshalb gleich noch einen oben drauf.
(einzige Ausnahme: der lausige herunterhängende Plastikdeckel im Ladeschacht ist bei der Zoe viel besser gelöst)


Die Klappe beim GTE hat dafür einen "Haken" in die man den deckel einhängen kann. Nur die kappe vom kabel hängt runter.
thereapman
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 31. Aug 2017, 15:59

Re: Golf GTE: Ist das eine geile Karre

Beitragvon GTE2017 » So 15. Okt 2017, 19:12

Ja, das ist eine geile Karre. Was den Verbrauch betrifft ist doch alles ok. Man kann fast alle Autos mit verschiedenen Verbräuchen fahren. Ich habe auch einen großen V8 Benziner. Herrlich !! Ich habe mal auf einer Strecke von ca. 500 km einen Verbrauch von 7,9 L gehabt. 15 - 16 L sind aber auch möglich. Ebenfalls eine geile Karre die ich, solange noch eine Ölquelle sprudelt, nicht verkaufe.
Der GTE ist für mich z. ZT. für die Kurzstrecken (rein elektrisch) und Langstrecken (Benziner) eine optimale Mischung wo auch mal was geht. Reine elektrische Fahrzeuge sind für mich z. Zt. keine Option.
GTE2017
 
Beiträge: 32
Registriert: So 9. Jul 2017, 08:59

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mr Power und 4 Gäste