erster Service am GTE

Re: erster Service am GTE

Beitragvon basti84 » Di 6. Dez 2016, 08:25

Hatte bei meinem A1 immer das Aral Super Tronic Longlife III 5W-30 VW50700/50400
Aber da der GTE kein LL-Service hat ist es wohl sinnfrei ... aber es ist halt günstig.
Bild wow... such public charging ... much hate ... so PHEV
Golf GTE 01/2016

Wallbox @ Home: ecoLoad 3.7kW
Benutzeravatar
basti84
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 08:27
Wohnort: Landkreis Passau

Anzeige

Re: erster Service am GTE

Beitragvon Micha51 » Di 6. Dez 2016, 19:10

Gruß an basti 84,
Auf das die Übergabe am 09.12 klappt. Freue dich auf das was kommt, bin seit 3 Monaten und knapp 5000 km begeistert.

Gruß Micha
Micha51
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 18:21

Re: erster Service am GTE

Beitragvon basti84 » Sa 10. Dez 2016, 14:25

Also hab jetzt den Zettel im Motorraum angeschaut
Autohaus hat "Mobil Super 3000 Formula V 5W30" reingekippt - steht zumindest drauf.

https://www.motoroel-direkt.de/motoroel ... 5w_30.html
hat auch VW 50700 und VW 50400

dann kann ich ja zumindest zum Nachfüllen noch meinen Restbestand vom A1 nehmen - ist ja unterm Strich das gleiche ?!
Norm und 5W30 Longlife - auch wenns eigentlich nicht benötigt wäre

https://oeldepot24.de/aral-super-tronic ... liter.html
Bild wow... such public charging ... much hate ... so PHEV
Golf GTE 01/2016

Wallbox @ Home: ecoLoad 3.7kW
Benutzeravatar
basti84
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 08:27
Wohnort: Landkreis Passau

Re: erster Service am GTE

Beitragvon maroe » Mi 4. Jan 2017, 16:05

Hallo zusammen

Ich frage mal kurz hier rein.

Hatte von euch schon jemand eine nicht funktionierende Hupe?
Der freundliche ist jetzt schon 4 Stunden an der Fehlersuche. Lösungen gerne per pn.




Gruß Matthias
Vw Passat GTE, Audi A3 E-Tron 7,22kwp Photovoltaik und Mennekes Amtron Xtra am SMA Smart Home mit Sunny Boy Storage und BYD B-Box H11,5
Über uns
Homepage
Benutzeravatar
maroe
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 24. Nov 2015, 13:12

Re: erster Service am GTE

Beitragvon CyberChris » Fr 16. Jun 2017, 19:45

CyberChris hat geschrieben:
Mein GTE war Gestern beim Service. Es wurden 4 Liter Aral 10W40, also kein LL ÖL, eingefüllt. Preis war mit 16€/L aber VW Typisch überteuert. Der Service hat insgesamt 178€ gekostet.


Ich muss dieses Thema zum Öl nochmal aufwärmen, denn meine Werkstatt hat so richtig Bockmist gebaut, wie ich letzte Woche feststellen musste.

Das Aral Bluetronic 10W40 welches die Werkstatt bei mir seit zwei Ölwechseln eingefüllt hat, erfüllt nicht die VW 502.00 Norm welche VW für den GTE verlangt sondern nur eine uralte VW501.00 Norm. Aufgefallen ist mir das nur als ich nach meiner letzten Urlaubslangstreckenfahrt etwas auffüllen musste (was mich alleine schon gewundert hat, das hatte ich noch nie). Auf der Flasche war die passende VW Norm 502.00 nicht aufgeführt. :shock:

Als ich die Werkstatt damit konfrontiert habe haben die dann nach langer Diskussion eingesehen, das das wohl das falsche Öl war. Ich habe jetzt erstmal eine Probe gezogen, die ins Labor geht, um zu prüfen ob am Motor bei den 23TKM die ich mit dem falschen Öl gefahrenen bin, Schäden aufgetreten sind. :evil: :evil:

Nächste Woche wechselt die Werkstatt noch mal das Öl, diesmal hoffentlich das Richtige.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: erster Service am GTE

Beitragvon Funky81 » Mo 19. Jun 2017, 10:38

Mal ne Frage, kann man das ÖL Shell Helix Ultra Professional AV-L 0W-30 Motorenöl auch für den GTE nehmen?
Funky81
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 7. Jul 2016, 08:03

Re: erster Service am GTE

Beitragvon CyberChris » Mo 19. Jun 2017, 12:24

Ja geht, schau auf die Flasche, da müsste VW 504.00 aufgeführt sein. Es ist ein LL Öl. Das kann man auch im kurzen Intervall fahren, auch wenn es Geldverschwendung ist ;)

Du kannst jedes Öl verwenden welches die VW Norm 502.00 (Festintervall) oder 504.00 (LongLife) erfüllt.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: erster Service am GTE

Beitragvon Prignitzer » Mo 19. Jun 2017, 12:29

Funky81 hat geschrieben:
Mal ne Frage, kann man das ÖL Shell Helix Ultra Professional AV-L 0W-30 Motorenöl auch für den GTE nehmen?

Wie das Öl heißt, ist ziemlich egal. Es muss der VW-Norm VW 502.00 entsprechen. Alternativ kann auch Öl der VW-Norm 504.00 verwendet werden.
http://www.vw-bordbuch.de
VW Passat Variant GTE MJ 2017, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (10/16 - 11/17)
VW Passat Variant GTE MJ 2018, 1.4TSI 115kW, E-Maschine 85kW (11/17 - aktuell )
Benutzeravatar
Prignitzer
 
Beiträge: 190
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 12:42

Re: erster Service am GTE

Beitragvon Funky81 » Mo 19. Jun 2017, 13:01

Das kann man auch im kurzen Intervall fahren, auch wenn es Geldverschwendung ist ;)


Naja es ist immer noch günstiger gegenüber VW ihr goldenes ÖL :D


Hintergrund ist ich würde gern auf ein 0 Öl umsteigen da der TSI bei mir nie warm wird bei mein Streckenprofile, ich fahre die meiste Zeit elektrisch. Aber da die elektrische Reichweite nie ganz reicht für mein Arbeitsweg hin und zurück springt der TSI immer so für 10km an und im Hybrid Modus läuft er ja auch nie durch.

Ich würde es besser finden wenn der TSI schneller durchölt wird bei den vielen Kaltstarts.

@CyberChris warum 10W40? Kenne mich mit ÖL nicht so.
Funky81
 
Beiträge: 66
Registriert: Do 7. Jul 2016, 08:03

Re: erster Service am GTE

Beitragvon CyberChris » Mo 19. Jun 2017, 17:42

Funky81 hat geschrieben:
Ich würde es besser finden wenn der TSI schneller durchölt wird bei den vielen Kaltstarts.
@CyberChris warum 10W40? Kenne mich mit ÖL nicht so.


Das Aral Bluetronic 10W40 welches meine Werkstatt eingefüllt hat ist, wie ich oben schon schrieb, einfach nur falsch. Nicht unbedingt wegen 10W40 sondern weil dieses Aral Öl eben halt keine Freigabe nach VW502 hat. (Es erfüllt nur die sehr alte VW 501.00 Norm und ist damit überspitzt gesagt für einen Käfer geeignet.). Es gibt wenige 10W40 Öle die auch eine VW502.00 Freigabe haben. Shell Helix HX 6 z.B. aber das hat die Werkstatt nicht genommen.

Das mit der Viskosität ist eine andere Sache, wie gesagt die Normen erlauben da verschiedene Viskositäten für die gleiche Norm. Das heute gerne dünnflüssigere Öle ( wie z.B. das von Dir vorgeschlagenen 0W30) genommen werden hat auch weniger mit der schnellen Durchölung zu tun als eher damit das ein 0W30 kalt wie warm eben auch weniger Reibung bietet und daher die Hersteller das gerne zur Verbrauchsminderung im NEFZ nutzen.

Es gibt Stimmen die sagen 5W40 ist für Kurzstrecke das bessere Öl, weil eben der Spriteintrag ins Öl die Viskosität nochmal absinken lässt. Andere sagen das die "Dünnflüssigen" Öle halt auch von Flächen (z.B. Zylinderwände) leichter ablaufen wenn der Motor länger steht. Mein Hybrid läuft oft wochenlang gar nicht, da mir die elektrische Reichweite im Alltag langt. Zumal ein 5W40 meist auch günstiger als ein 0W30 ist, könnte das hier die bessere Wahl sein.

Ich glaube wir sollten den Thread aber nicht zum "ultimativen Ölthread" abdriften lassen, die gibt es in anderen Foren zu genüge. Grundsätzlich ist jedes Öl nach VW 502.00 und 504.00 geeignet. Die Viskosität ist dann schon eher eine Glaubensfrage, keiner von uns wird wohl mehr als 200000KM fahren und sich dann den Verschleiß der Lager und Zylinderbahnen ansehen.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 351
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW Golf GTE

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste