Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon Frank2005 » Mi 1. Feb 2017, 16:32

Laut Green Car Congress soll der GTE Accu ein Bruttokapazität von 8,8 Kwh und eine Nettokapazität von 7,04 Kwh haben.
Damit wären 80 % des Accus nutzbar, denn der Accu läst sich nur bis 95 % aufladen (ein 100 % Aufladen, lässt den Accu schneller altern, deshalb als Schutz nur 95 %) und bis 15 % Entladen, ein Entladen des Accus unter 5 % würde ihn zerstören, deshalb zum Schutz 15%, damit noch Reserve nach unten bleibt).
Die Werte von 95 % und 15 % habe ich auch mit VCDS nachgemessen.
Wenn man jetzt die Nettokapazität in Relation zu der angegebenen Reichweite von VW (45 km mit 18 Zoll 225 R18) setzt,
wäre das ein Durchschnittsverbrauch von 0,156 Kwh auf 1 km.
Die meisten Neuwagenbesitzer schreiben aber das bei ihnen 50 km oder 51 km angezeigt werden.
Für mich stellt sich die Frage, wie berechnet der Bordcomputer die Reichweite?
Werden die letzten Verbräuche in die Berechnung mit einbezogen?
Ich selbst habe meinen GTE (BJ. 01.2015) mit 6000 Km gekauft, da war das Fahrzeug 1 Jahr und 4 Monate alt
und zeigte da 51 Km Restreichweite an (18 Zoll 225 R 18), jetzt mit 25000 km auf der Uhr zeigt er 48 Km Restreichweite.
Ich habe auch schon mal 44 Km und länger auch 47 km angezeigt bekommen
(alle Werte immer ohne Heizung und Lüftung aus).
Wie sind eure Erfahrungen mit der Restreichweite?
Dateianhänge
Golf GTE Batterie.png
Benutzeravatar
Frank2005
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 15:50

Anzeige

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon CyberChris » Mi 1. Feb 2017, 18:12

Frank2005 hat geschrieben:
Die Werte von 95 % und 15 % habe ich auch mit VCDS nachgemessen.


Naja, unter nachgemessen verstehe ich was anderes. Du hast Dir mit Hilfe von VCDS einen Wert aus dem BMS Anzeigen lassen der nicht öffentlich dokumentiert ist welchen Ausgangswert und Grundlage er hat ;-)

Ich würde aus bisher gemachter Erfahrung sagen das die Reichweitenanzeige sich aus dem vom BMS geschätzten beim letzten mal geladenen Energiemenge und dem bestmöglichen Durchschnittsverbrauch minus feste Verbraucher (Gebläse, Heizung, Klimakompressor, Spiegel und Sitzheizung) errechnet. Zusätzlich ist ein Korrekturfaktor über die Temperatur enthalten, der allerdings erst ab Temperaturen unter ca. 0° in Erscheinung tritt. So kann ich es jedenfalls immer bei meinem GTE beobachten.

Derzeit zeigt meiner bei>0° 47KM an, bei -1° sind es 46KM und bei -8 habe ich ein mal 44KM gesehen.

Da die geladene Energiemenge variiert (Abnehmender SOH, Temperatur, Balancing) kommt es zu den Schwankungen beim Abnehmen über die Zeit. Wobei das absinken von 50 auf 48 bei mir relativ schnell nach dem 93B3 Update kam, bei dem ja auch die BMS Software geändert wurde, ich vermute das dabei die Berechnung minimal angepasst wurde.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 355
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon motzky » Mi 1. Feb 2017, 20:47

Meine Erfahrungen beim e-Golf lassen eher vermuten, dass bei voll geladener Batterie immer NEFZ-Reichweite (195km) angezeigt wird. Gestern nachmittag bin ich nach 30 Minuten lang vorheizen, mit "Klima aus", ca 3°C Außentemperatur und Modus "Normal" von der Ladestation los gefahren. Nach ca 2 km innerorts fiel die Anzeige prompt auf 180km. FIS-Anzeige Durchnschnitt: gut 15 kWh/100km
motzky
 
Beiträge: 40
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 21:00

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon GTEler » Mi 1. Feb 2017, 22:31

Mein GTE zeigt noch immer 50 km an wenn es draußen über ca. 10C sind.
Die Reichweite nimmt dann nahezu linear ab. Nicht wie beim e-Golf wo nach kurzer Fahrt die Reichweite ggf. Stark reduziert wird.
e-Golf seit 2017
Golf GTE seit 2015

Verkaufe meine 1000 km gefahrenen Astana Räder. Interesse?
GTEler
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 29. Jun 2015, 12:48

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon Funky81 » Mi 1. Feb 2017, 22:36

Die Grafik von wann ist die?

Da steht ja VB 90 KW und 80 KW E-Motor das sind dann 125PS Benziner und 105 PS Elektro.
Funky81
 
Beiträge: 67
Registriert: Do 7. Jul 2016, 08:03

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon Frank2005 » Do 2. Feb 2017, 04:29

Die Grafik ist von April 2014.
Mit dieser Motorleistung sollte er vielleicht auf den Markt kommen.
Benutzeravatar
Frank2005
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 15:50

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon Frank2005 » Fr 3. Feb 2017, 03:53

Heute bei 2°C Außentemperatur hatte ich auf einmal wieder 50 km Reichweite auf der Anzeige stehen.
Das hatte ich schon lange nicht mehr, ich glaube das letzte mal vor 8 Monaten.
Die Reichweitenberechung ist nicht ganz leicht zuverstehen.
Benutzeravatar
Frank2005
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 25. Jul 2016, 15:50

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon GTE BaWü » So 26. Mär 2017, 00:39

Hallo, ich bin neu in diesem Forum angemeldet, habe es aber schon seit Anfang 2016 als Leser genutzt. Deshalb zuerst einmal vielen Dank für die vielen Hinweise und Ratschläge, die mich schließlich zum Kauf meines GTE geführt haben.
Ich habe das Fahrzeug nun seit Dezember und folgende Frage an Euch: Meine tägliche Fahrstrecke beträgt 40 km. Ohne Heizung würde ich das ohne Bezinmotor schaffen. Jedoch schaltet sich der Beziner meist kurz vor dem Ziel bei einer angezeigten el. Restreichweite von ca. 5km automatisch ein. Er lässt sich dann auch nicht sofort über die E-Taste wieder abschalten (in den E-Modus setzen). Erst wenn ich etwa 1-2 km gefahren bin, kann ich über die Taste wieder vom Hybrid- in den E-Modus wechseln. Und das, obwohl sich an der Restreichweite nichts geändert hat. Ich würde das gerne ändern, da mir die angezeigten 5 km locker bis zum Ziel reichen würde. Gibt es da eine Möglichkeit? Vielen Dank schon mal für die Antwort(en). Grüße aus Ba-Wü.
GTE BaWü
 
Beiträge: 4
Registriert: So 26. Mär 2017, 00:26

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon Bernd_1967 » So 26. Mär 2017, 09:39

GTE BaWü hat geschrieben:
Hallo, ich bin neu in diesem Forum angemeldet, habe es aber schon seit Anfang 2016 als Leser genutzt. Deshalb zuerst einmal vielen Dank für die vielen Hinweise und Ratschläge, die mich schließlich zum Kauf meines GTE geführt haben.
Ich habe das Fahrzeug nun seit Dezember und folgende Frage an Euch: Meine tägliche Fahrstrecke beträgt 40 km. Ohne Heizung würde ich das ohne Bezinmotor schaffen. Jedoch schaltet sich der Beziner meist kurz vor dem Ziel bei einer angezeigten el. Restreichweite von ca. 5km automatisch ein. Er lässt sich dann auch nicht sofort über die E-Taste wieder abschalten (in den E-Modus setzen). Erst wenn ich etwa 1-2 km gefahren bin, kann ich über die Taste wieder vom Hybrid- in den E-Modus wechseln. Und das, obwohl sich an der Restreichweite nichts geändert hat. Ich würde das gerne ändern, da mir die angezeigten 5 km locker bis zum Ziel reichen würde. Gibt es da eine Möglichkeit? Vielen Dank schon mal für die Antwort(en). Grüße aus Ba-Wü.


Komisch, ich habe einen neuen Passat GTE, da ist das nciht so.
Erst bei 0km Restreichweite geht der Benziner an.

Ein Tipp, wenn es sich bei Dir nicht ändern lässt:
Fahre die ersten 5-10km im Hybridmode, gerade im Winter. Dann hast Du etwas Wärme.
Oder noch besser: Fahre die ersten paar Kilometer elektrisch, bis die Akkukapazität nur noch 80-90% beträgt, da er danach beim Rekuperieren mehr Energie auffangen kann.
Dann fährst Du 5-10km Hybrid und den Rest rein elektrisch.

Falls das Verhalten Deines GTEs im Sommer anders ist, schaffst Du vielleicht doch die 40km rein elektrisch.
Die Restreichweite berechnet sich meiner Meinung nach proportional der Akku-Netto-Kapazität.

Mit meinem Passat GTE bin ich die letzen 2 Tage, ohne Heizung, mit Brutto (Ab Steckdose) 18kWh/100km gefahren.
Im Winter mit Heizung sind es schon mal 30-40kWh/100km.
Die Anzeige im Auto zeigt ja nur den Nettoverbrauch des Motors an.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Elektrische Reichweitenberechnung Golf GTE

Beitragvon CyberChris » So 26. Mär 2017, 10:21

GTE BaWü hat geschrieben:
Ich habe das Fahrzeug nun seit Dezember und folgende Frage an Euch: Meine tägliche Fahrstrecke beträgt 40 km. Ohne Heizung würde ich das ohne Bezinmotor schaffen. Jedoch schaltet sich der Beziner meist kurz vor dem Ziel bei einer angezeigten el. Restreichweite von ca. 5km automatisch ein.


Das ist 'normal' und hängt damit zusammen das der fast leere Akku nicht mehr so viel Spitzenstrom abgeben kann wie der volle Akku, zusätzlich ist das auch noch sehr temperaturabhängig. VW spricht hier von der Leistungsbegrenzung des Antriebs zum Schutz der HV Batterie. Dafür hat VW sogar eine Anzeige spendiert. In der Hybridanzeige des FIS kannst Du an der länge des grauen Balkens erkennen wie weit die Leistung begrenzt wird. Erst verschwinden die Kästchen am Ende des Balkens. Wenn dann auch der Balken selbst kürzer wird und der blaue Balken (Leistungsanforderung) den grauen schneidet dann springt der Benziner an. Wenn der Akku >20° hat passiert das recht spät, bei tiefen Temperaturen früher.

Du musst auf den letzten Kilometern mit dem Gasfuß sehr vorsichtig sein. Wenn Deine letzten Kilometer Bergauf, oder Autobahn sind kann es sein das Du es nicht verhindern kannst.

Grüße,
Christian
Benutzeravatar
CyberChris
 
Beiträge: 355
Registriert: Do 23. Jul 2015, 19:46

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW Golf GTE

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Astro, Helbig, Ranzoni, Tigger und 1 Gast