Zusatzakku 8 kWh netto

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Energist » So 8. Mai 2016, 10:03

Bin seit zwei Jahren e-up Fahrer. Grundsätzlich ein tolles Auto. Der grösste Mangel ist die geringe Reichweite. Im Winter geht das bis zu unter 100 km.

Nun habe ich in grober Bastelei mein High-Tech Auto mit 936 Stück Panasonic-3400mAh Zellen nachgerüstet. Diese haben in der Reserveradmulde just Platz. Das Ganze wiegt gut 50 kg. Die Zellen habe ich so zusammengelötet, dass sie im Bereich von 3.4 V bis knapp 4 V die 352 V (leer) bis 412 V (voll) der e-up Batterie abdecken. Angeschlossen ist die Zusatzbatterie am Kontroller vorne im Motorraum.

FAHREN:
Eine erste Probefahrt hat ergeben, dass die Batterie des e-up's von ca. 16 kWh mit nun etwa 8 kWh erweitert wurde.
Der e-up hat mit der zusätzlichen Kapazität keine Probleme, solange sie nur zugeschaltet wird, wenn die Zündung ein ist. Die Software betrachtet den zusätzlichen Strom vielleicht als Ergebnis einer Bergabfahrt. Lässt man die rund 400 V aber am Kontroller, wenn die Zündung ausgeschaltet wird, piepst der e-up wie verrückt und will in die Werkstatt. Nach Abschalten der Zusatzbatterie ist er dann zum Glück wieder zufrieden. Die Temperatur der Zusatzakkus überstieg die Umgebungstemperatur nie über knapp 5 Grad. Auch bei schneller Passfahrt. Die Reichweitenanzeige berücksichtigt die Zusatzkapazität nicht, die "Tankanzeige" funktioniert aber richtig.

LADEN:
Ich habe der Batterie bisher noch kein BMS und kein Ladegerät verpasst. Wollte zuerst wissen, ob es überhaupt irgendwie funktioniert. Laden mit dem Ladegerät des e-up oder einer CCS Ladesäule geht leider nicht. Nach ein paar Minuten erkennt das Auto, dass etwas nicht richtig ist und beendet die Ladung. Bei der CCS steht dann: Ladung durch Fahrzeug beendet. Ansonsten hätte die Zusatzbatterie einfach über den Lader des e-up geladen werden können. Nun muss ich wohl einen zusätzlichen Lader besorgen.

:mrgreen: Als Hinweis für normale Leute: Ich weiss, dass ich hier was Gefährliches mache. 400 V sind nicht ohne. Und ein Kurzschluss der Batterien hat einen Brand zur Folge. Zudem sind die Batterien in der Knautschzone hinten und die Kabel von hinten nach vorne können bei einem Unfall auch zum Kurzschluss führen. Auch ist die Garantie der Batterie des e-up's futsch (brauche ich hoffentlich nicht / mein Auto ist auch schon 2-jährig). Wie ich beim nächsten Service dem Garagisten meine Bastelei erklären soll, weiss ich auch noch nicht. Habe jetzt sicher auch schon x Fehlermeldungen in den Steuergeräten.

:D Ich bin aber sehr dankbar für Ideen und Tips, wie man so was weiterentwickeln könnte. Zum Beispiel das Laden mit dem Ladegerät des e-up's.
Dateianhänge
2016_04_10 Erste Versuchsfahrt (6).JPG
Ergebnis erste Versuchsfahrt: 104 km mit halbem Akku
160 km Reichweite im Sommer, knapp 100 km im Winter => für mich zu wenig :!:
320 km Reichweite im Sommer, knapp 200 km im Winter => VIEL BESSER
Benutzeravatar
Energist
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 10. Feb 2015, 20:29
Wohnort: Zentralschweiz

Anzeige

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon k-siegi » So 8. Mai 2016, 20:34

Hallo Energist ! Ich finde die Ide super . Du hast anscheinend 3 Zellen paralell geschaltet. Wie Groß war der Finanzielle Aufwand
bisher ? Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Energist » Mo 9. Mai 2016, 05:27

Hoi Siegi

Ich habe Blöcke von 9 parallel geschalteten Zellen 104 mal in Serie geschaltet. Ergibt so um die 400 V.

Die Zellen haben mich rund 3'000 Euro gekostet. Das restliche Material ca. Fr. 1'000--. Soweit nicht schlecht. Für das BMS und mit einem Brusa 3,6 kW Lader habe ich jetzt aber eine Offerte für Fr. 9'000.--. :oops: Bevor ich das investiere, warte ich mal den e-up II ab.
160 km Reichweite im Sommer, knapp 100 km im Winter => für mich zu wenig :!:
320 km Reichweite im Sommer, knapp 200 km im Winter => VIEL BESSER
Benutzeravatar
Energist
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 10. Feb 2015, 20:29
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon k-siegi » Mo 9. Mai 2016, 06:14

Hallo ! Als Ladegerät tuts eventuell auch ein ZIVAN NG 3 , das gibts auch mit einstellbarer Ladekurve ,bringt bei 400 V 5,5 A und kostet rund 780.-€ . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 400
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon loog » Mo 9. Mai 2016, 11:14

Hi!

Sehr mutiges Projekt! Gibt es noch mehr Bilder? Wie sieht der Schalter zum Verbinden/Trennen des Zusatzakku aus?
Ich glaube "Institut Metron" hat einen ähnlichen el.-Rangeextender im Angebot.

Gruß
loog
Benutzeravatar
loog
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 31. Mär 2015, 11:04
Wohnort: 37520 Osterode

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Energist » Mi 11. Mai 2016, 20:54

Schalter zum Verbinden? Da habe ich ein Industrierelais genommen, welches ich mit 12 V schalten kann. Bei Verbesserung meiner Installation werde ich wohl auch in der Minus-Leitung zwischen Kontroller und Zusatzbatterie noch ein solches Relais zwischenschalten. Ist die Zündung, und damit auch immer mein Relais ausgeschaltet, liegt jetzt nämlich zwischen der Karosserie und dem Pluspol der Zusatzbatterie knapp 400 V an.
Relais Zusatzbatterie.jpg
12 V Relais für Zusatzbatterie (schaltet 400 V - 60 A)
160 km Reichweite im Sommer, knapp 100 km im Winter => für mich zu wenig :!:
320 km Reichweite im Sommer, knapp 200 km im Winter => VIEL BESSER
Benutzeravatar
Energist
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 10. Feb 2015, 20:29
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Energist » Mi 11. Mai 2016, 21:13

Die Zusatzbatterie mit rund 50 kg findet in der Reserveradmulde Platz. Ich muss sie noch besser fixieren, damit sie auch bei einem allfälligen Überschlag des Autos dort bleibt.
2016_05_11 Akku in Reserveradmulde (2) k.jpg
Zusatzakku in Reserveradmulde


Für den Anschluss der Zusatzbatterie am Kontroller habe ich eine Platte angefertigt, welche die filigrane Aluabdeckung ersetzt. Damit könnte man wohl auch einen Panzer abschleppen. Bin halt kein Uhrenmechaniker. :oops:
2016_05_11 Anschluss Kontroller (3) k.jpg
Anschluss am Kontroller
160 km Reichweite im Sommer, knapp 100 km im Winter => für mich zu wenig :!:
320 km Reichweite im Sommer, knapp 200 km im Winter => VIEL BESSER
Benutzeravatar
Energist
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 10. Feb 2015, 20:29
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon webersens » Do 12. Mai 2016, 08:57

Coole Sache 8-)

Halt uns bitte auf dem laufenden.

Mein Tip: Besorg dir VCDS für die Fehlerauslese,damit kannst du ggfs.die hinterlegten Fehler interpretieren und löschen.

Schaltpläne u.ä. bekommst du auf erwin.volkswagen.de
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 343
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 12:59
Wohnort: Stade

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon rolandp » Do 12. Mai 2016, 09:25

Hallo Energist,

schon witzig das an unterschiedlichsten Orten gleich Ideen entstehen...ich hatte hier auch schon mal geschrieben das eine art Reservekanister optimal wäre um die bestehenden Akkus voll ausnutzen zu können und dazu nach dem Leerfahren einen sichere Reichweite zu haben...

Ich habe die Brusa Lader bei mit auf 3 erhöht, habe aber zwei weitere sehr kleine wassergekühlte Eltek Valere 3KW bis 450V hier die ich günstig verkaufen werde. Einer ist nagelneu und hat sogar einen 12V Ausgang zusätzlich dabei.

Die Lader werden über CAN angesteuert...und es gibt hier top Leute die haben für die Ansteuerung auch schon Lösungen parat.

Weiter so...dein projekt zeigt, da es machbar ist !


Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Cavaron » Do 12. Mai 2016, 10:10

Optimal! Da sollte man ein Geschäftsmodell draus machen :)

Zum Verständnis - der Zusatz-Akku gibt ständig Strom auf die Leitung? Also hilft entweder beim Speisen des Antriebs oder lädt den Haupt-Akku nach?
Eine automatische Trennung bei Zündung aus wäre noch cool.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste