Zusatzakku 8 kWh netto

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Horse » Do 19. Jan 2017, 17:25

Energist hat geschrieben:
Habe heute eine Tour mit 90 km gehabt (ca. 50 % Autobahnanteil).
2017_01_18 Winterfahrt (3).jpg

Früher hätte ich dies bei -5 Grad schlotternd und im Windschatten von LKWs geschafft. Heute kam ich mit reichlich Restreichweite nach Hause, obwohl ich immer 22 Grad eingestellt und auf der Autobahn schön mit 120 km/h unterwegs war. Das zeigt sich auch im Verbrauch von 20.1 kWh/100 km.
2017_01_18 Winterfahrt (1).jpg

Verbrauch: 90 km mit 20.1 kWh/100 km = 18.1 kWh. Ich gehe davon aus, dass der e-up Akku bei diesen Temperaturen so um die 14 kWh bringt. Wenn man annimmt, dass die 5.5 Teilstriche noch eine Kapazität von 10 kWh (inkl. Zusatzbatterie) bringen, dann wäre die gesamte Kapazität 28 kWh, wodurch ich wiederum von einer Verdoppelung der Reichweite durch die Zusatzbatterie ausgehen kann.

So macht das Fahren richtig Spass :D. Leider verbrauche ich nun natürlich auch mehr Energie.
Klingt super - klasse!
Horse
 
Beiträge: 242
Registriert: Do 20. Okt 2016, 19:38

Anzeige

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon DermitdemTiger » Fr 20. Jan 2017, 23:59

Hallo Energist,

dass sieht so einfach aus! Hinreissend!

Was mich dabei interessiert ist das Verloeten der Zellen.
Haben die eine Loetfahne? Oder hast du die direkt auf den Polkappen (heissen die so?) verloetet? Was sagt der Hersteller dazu, koennen die dabei schaden nehmen?

Du hast nicht zufaellig einen Link in den Shop des Anbieters parat, wo man die Zellen sehen kann? Hab dort leider keine Panasonic finden koennen.

Vielen Dank und weiter so! :massa:

Gruesse, Jochen
Zero DSR. Bild am Stromzähler. Und ca. 5,7 kWh/100 km sagt das Fahrzeug. Was zeigt uns unser Mopped da an? :?:
Benutzeravatar
DermitdemTiger
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 26. Mai 2016, 23:51
Wohnort: Potsdam

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Timohome » Sa 21. Jan 2017, 10:47

@Dermitdemtiger:

Das sieht, finde ich, nicht sehr einfach aus ;o) Und wenn es so einfach wäre, dann würden das schon mehrere machen ;)

Aber es ist wirklich beeindruckend, vorallem die 90 KM gefahren zu sein mit heizung und dann immernoch deutlich über viertel Akku zu haben ! Absolut faszinierend. Aber mit den nächsten E Autos wird das auch besser, der neue E Golf oder Ampera E, das sind die Wegweiser in der Kapazität. Also Der Opel jetzt, der Golf ist zwar besser als der vergangene aber da geht noch deutlich mehr.

Wie viel Geld hat der TE jetzt in das Projekt investiert ??Und wo hat er die Zellen untergebracht?
Timohome
 
Beiträge: 188
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Energist » Sa 21. Jan 2017, 18:41

DermitdemTiger hat geschrieben:
Hallo Energist,

dass sieht so einfach aus! Hinreissend!

Was mich dabei interessiert ist das Verloeten der Zellen.
Haben die eine Loetfahne? Oder hast du die direkt auf den Polkappen (heissen die so?) verloetet? Was sagt der Hersteller dazu, koennen die dabei schaden nehmen?

Du hast nicht zufaellig einen Link in den Shop des Anbieters parat, wo man die Zellen sehen kann? Hab dort leider keine Panasonic finden koennen.

Vielen Dank und weiter so! :massa:

Gruesse, Jochen

Hallo Jochen

Ich habe ein Kupferband direkt auf die Polkappen der Zellen gelötet. Du findest in diesem Forum auf Seite 5 Bilder der Zellen inkl. verlötetem Kupferdraht. Ich habe gelesen, dass die hohe Temperatur den Zellen schaden könnte (Langzeit). Bisher hätte ich noch kein Problem damit festgestellt.

SICHERHEIT :shock: : Meine Variante ist nicht sicher genug! Ich würde heute jedem raten, die Zellen mit Sicherungsdraht zu verlöten. Ich habe eine vollgeladene Zelle kurzgeschlossen: Innert Minutenfrist endzündet die Zelle und brennt innert Sekunden aus (orange glühend)! Sehr gefährlich! Bei einem Auffahrunfall hintendrauf ist ein Kurzschluss von Zellen im Kofferraum schnell möglich. Wenn eine brennt, werden sehr wahrscheinlich sämtliche 1'872 Zellen abbrennen. Das gibt ein schönes heisses Feuer. Ihr solltet also wissen, was ihr tut. Abgesehen davon haben die Autos rund 400 V, was auch nicht ohne ist. :|

Link meines Batterielieferanten: http://www.enerdan.de (Adresse Seite 5 unten). Habe aber auch keine Zellen auf seiner Homepage gesehen. Falls du ernsthaft Interesse hast, würde ich per Mail anfragen. Zudem gibt es vielleicht schon wieder bessere Zellen als die 3'400 mA?
Zuletzt geändert von Energist am Sa 21. Jan 2017, 20:39, insgesamt 2-mal geändert.
160 km Reichweite im Sommer, knapp 100 km im Winter => für mich zu wenig :!:
320 km Reichweite im Sommer, knapp 200 km im Winter => VIEL BESSER
Benutzeravatar
Energist
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 10. Feb 2015, 20:29
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Energist » Sa 21. Jan 2017, 20:37

Timohome hat geschrieben:
@Dermitdemtiger:

Das sieht, finde ich, nicht sehr einfach aus ;o) Und wenn es so einfach wäre, dann würden das schon mehrere machen ;)

Aber es ist wirklich beeindruckend, vorallem die 90 KM gefahren zu sein mit heizung und dann immernoch deutlich über viertel Akku zu haben ! Absolut faszinierend. Aber mit den nächsten E Autos wird das auch besser, der neue E Golf oder Ampera E, das sind die Wegweiser in der Kapazität. Also Der Opel jetzt, der Golf ist zwar besser als der vergangene aber da geht noch deutlich mehr.

Wie viel Geld hat der TE jetzt in das Projekt investiert ??Und wo hat er die Zellen untergebracht?

Nein, ich finde es auch nicht einfach ;)
Geld: Das will ich euch nicht sagen..... VIEL!
Von den 4 Kisten mit den Zellen sind zwei in der Reserveradmulde und zwei darüber im Kofferraum. Ebenfalls ist dort eine Kiste mit dem BMS und dem sonstigen Schnickschnack. Auch das Ladegerät von Brusa musste noch in den Kofferraum.
Werde hier mehr Bilder einstellen, sobald das Wetter etwas wärmer ist.
2017_01_07 Änderung Ladekabelpin (3).jpg
1'872 Zellen, BMS, Ladegerät, Stiefel, usw. im Kofferraum
160 km Reichweite im Sommer, knapp 100 km im Winter => für mich zu wenig :!:
320 km Reichweite im Sommer, knapp 200 km im Winter => VIEL BESSER
Benutzeravatar
Energist
 
Beiträge: 46
Registriert: Di 10. Feb 2015, 20:29
Wohnort: Zentralschweiz

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon E-lmo » Fr 27. Jan 2017, 10:34

Ein Zusatzakku würde mich auch reizen.
Mir kam gerade die Idee für einen Zusatzakku in der Light-Version, der Lediglich das 12V Bordnetz stützt, somit muss der DC/DC Wandler weniger bis keine Energie aus dem Antriebsakku entnehmen und die Eingriffe in das HV-System kann man sich sparen.
Im e-Golf hat der DC-DC Wandler einen maximalen Ausgangsstrom von 120A - kann also schon ordentlich Energie aus dem Fahrakku entnehmen. Zum e-Up habe ich jetzt keine Angaben gefunden. Bleibt nur die Frage, wieviel Energie typischerweise auf der 12V Seite gebraucht wird und wieviel Reichweite es bringt, wenn man diese extern aufbringt.
Das System könnte man dann noch mit einem 12V Heizlüfter etwas optimieren.
Beim Laden des Antriebsakkus wird doch die 12V Batterie mitgeladen - hier könnte man die Energie auch gleich wieder zum Laden des Zusatzakkus abzweigen.
Was sagt Ihr dazu?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 500
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Naheris » Fr 27. Jan 2017, 12:26

Einen Zusatz-Akku finde ich auch interessant. Scheinbar ist aber ja das Problem ihn unterwegs geladen zu bekommen. Würde sich damit so ein B-REX nicht für PHEVs anbieten? Die laden unterwegs praktisch nie. Auch braucht es keine Regeneration zurück in den Zusatzakku. Aber 8 kWh könnte ihre E-Reichweite etwa verdoppeln, was ich für die gefahrenen E-Kilometer in vollem Umfang auswirken würde (weil er eher leer gefahren wird). Selbst wenn der Zusatzakku nur kontinuierlich Strom in die Hauptbatterie füttert (so wie beim iMiev beschrieben) wäre es ein Vorteil, dann eben eher nur auf Strecke.

Zudem sind die meisten PHEV Limousinen, womit der Zusatz-Akku für den Innenraum recht sicher verstaut wäre.

Mir würden 8 kWh bei meinem PHEV so richtig was bringen und den Verbrauch auf Strecke noch einmal um ca. 1 l/100km drücken. Zudem wären dann alle meine Kurzstreckenfahrten voll-elektrisch möglich - auch im Winter.

Was denkt Ihr so darüber?
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Ist: e-Golf 300
War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 739
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Blue shadow » Fr 27. Jan 2017, 16:53

Wo ist das problem...

Hauptakku an ccs

Reserveakku mit 3-6 brusa an typ 2
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Naheris » Fr 27. Jan 2017, 16:55

Ich sehe kein Problem darin. Es haben hier nur Leute die scheinbar etwas davon verstehen (also nicht ich) darüber geschrieben, dass das Laden durch den normalen Stecker umständlich wäre, und so auch nicht gerade optimal. Dagegen wäre ein Zulader wie von Teekay beim iMiev beschrieben meines Verständnisses nach einfacher. Daher die Frage.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Ist: e-Golf 300
War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 739
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: Zusatzakku 8 kWh netto

Beitragvon Blue shadow » Fr 27. Jan 2017, 17:02

Es sinnig beide in der gleichen zeit vollzubekommen...habe noch nicht verstanden wann beide gekoppelt und entkoppelt werden...

U=Ureserve und welches delta maximal....ruhezeit nach dem laden?

Das mit dem zulader würde ja für rex und pv gelten...nur wie wird die spannung geregelt...ok der onboard lader könnte das, aber der will AC...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2594
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste