Wallbox

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Wallbox

Beitragvon rolandk » Mi 6. Aug 2014, 11:04

martin hat geschrieben:
Stimmt, aber wir sind hier beim Thema Wallbox :-)
Ich finde auf deiner HP nichts zu dem Thema.
Hast du die neue Platine hier schon gesehen?
https://groups.google.com/forum/#!categ ... Sf6WloBSVE


Naja, der eine oder andere hat auch schon eine fertig gekaufte "Wallbox" als Alternative mobil gemacht. Technisch unterscheiden sie sich ja nicht. Und bevor jemand das tatsächlich so einsetzt, wollte ich lieber darauf hinweisen, weil ich OpenEVSE eben schon relativ lange in Benutzung habe (demnächst gibt's dazu auch 'nen Workshop in Braunschweig: siehe http://www.goingelectric.de/forum/ladeequipment/interesse-an-einem-ladebox-workshop-t5104.html).
Im Übrigen halte ich auch die Ansteuerung über 12V für "Relais" recht problematisch. Ich setze lieber einen Schütz ein. Da habe ich dann auch keine Schwierigkeiten mit der dreiphasigkeit. Gut für einen E-Up ist das nicht relevant. Aber ich nutze die Platine halt auch bis 63A auf 3 Phasen.

Ich habe die Diskussion bezgl. Hydra und OpenEVSE II vor einiger Zeit mal etwas mit gelesen, habe es für mich momentan aber nicht in Betracht gezogen.

Problem ist z.B. auch das in den USA das Pilot-Signal gegen N gezogen wird, und nicht wie bei uns auf PE. Bei der Gelegenheit wird dann auch geprüft, ob N überhaupt anliegt. Das kann hier auch zu Problemen führen.

Wenn man weiß, auf was man achten muß, kann man OpenEVSE aber auch in Europa gut einsetzen.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Anzeige

Re: Wallbox

Beitragvon TimoS. » Di 19. Aug 2014, 22:18

Ich habe mich jetzt ebenfalls gegen die wallbox von VW/Bosch entschieden. Der Preis für die Installation ist mir definitiv zu hoch. Auf ein genaues Angebot habe ich verzichtet, da dieses bei späterer Nicht-Bestellung 100€ Netto gekostet hätte. Ich konnte jedoch in Erfahrung bringen, dass die wallbox an sich 378€ Netto und die Installation (Grundpreis) 420€ Netto gekostet hätte. Da bei mir die Installtion lediglich das Anbringen der Box an der Wand und das Auflegen der drei Adern bedeutet hätte, habe ich drauf verzichtet. Installation ist aber seitens VW vorgeschrieben und eben mindestens die 420€ teuer. Um ein genaues Angdbot zu bekommen riskiert man 119€ im blödestes Fall für nichts. Werde jetzt wohl auf die Box von wallb-e zurückgreifen. Bietet mehr Funktionsumfang, optional mit Spiralkabel, extern ansteuerst etc.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Wallbox

Beitragvon dedetto » Do 9. Okt 2014, 01:16

Hallo.
Die Wallb-e hängt an der Wand. Die ersten Ladevorgänge klappten problemlos.
50km in 1:25. ( Wer sparsam fährt, kann schneller laden ;) )
Das klappt dann auch mal in der Mittagspause :D .

Und das 10A Kabel kann für den Notfall im Kofferraum bleiben.
Damit komme ich immer nach Hause :hurra:
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Wallbox

Beitragvon rollo.martins » Do 9. Okt 2014, 15:44

32 A kannst du wegen der Schieflastproblematik nicht ziehen bei dir? Der e-up sollte das doch können oder? Hätte sich das nicht evtl. gelohnt?
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Wallbox

Beitragvon dedetto » Do 9. Okt 2014, 16:23

Hallo.
Hätte sich das nicht evtl. gelohnt?
Nein.
Die "deutschen" Hersteller bevorzugen serienmäßig Schuko (10A), bzw. einphasig
Wallbox mit 16A, oder das CCS System zur Schnellladung.

Das hat, wie immer, Vor und Nachteile:
Autos wie der e-UP! können serienmäßig an jeder Haushaltssteckdose geladen werden.
Die merkbar schnellere private Wallbox ist preiswert und vor allen die notwendige
Verkabelung ist mit 3 x 2,5 plus 16A B Sicherung sehr einfach.
Die 3 x 16 A Ladesäulen können auch genutzt werden, wenn auch langsamer als andere ;) .
Auf die CCS Säulen haben sich die deutschen Autohersteller geeinigt, es stehen nur noch zu wenige ...
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Wallbox

Beitragvon rollo.martins » Do 9. Okt 2014, 21:31

Den i3 kann man mindestens mit 32 A einphasig laden. Dachte das geht beim e-up auch. Aber in dem Fall nicht.

Wo die Vorteile von CCS sind (ausser dass die deutsche Autoindustrie glaubt, so länger Verbrenner verkaufen zu können...) leuchtet mir nicht ein. Die Diskussion ist aber alt ;-)
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Wallbox

Beitragvon Hasi16 » Do 9. Okt 2014, 21:35

rollo.martins hat geschrieben:
Den i3 kann man mindestens mit 32 A einphasig laden. Dachte das geht beim e-up auch. Aber in dem Fall nicht.

Mit gebuchter Schnellladeoption geht das beim i3. Bei VW gibt es diese Option für AC nicht.

Viele Grüße
Hasi16
Hasi16
 

Re: Wallbox

Beitragvon rollo.martins » Do 9. Okt 2014, 21:35

Schade...
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Wallbox

Beitragvon dedetto » Sa 11. Okt 2014, 19:54

rollo.martins hat geschrieben:
Schade...

Nö, 16A (= 3,7 kWh) liefert meine Solaranlage sehr, sehr häufig.
32A würde dagegen nur selten geliefert.

Manchmal hat Langsamkeit auch was Gutes.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Wallbox

Beitragvon rollo.martins » Sa 11. Okt 2014, 20:12

Ok, kommt auf die Nutzung an. Wenn du nie auswärts laden willst, easy.
rollo.martins
 
Beiträge: 1564
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste