VW e-up - Kosten einer neuen Batterie

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

VW e-up - Kosten einer neuen Batterie

Beitragvon DivineComedy » Fr 24. Mär 2017, 12:59

Hallo zusammen,

wieviel kostet eine neue Batterie für einen e-Up ? Unser freundlicher VW-Händler konnte uns nur den Preis für den e-Golf ( ca. 15.000 € :o ) nennen.

Vielen Dank im Voraus

Divine Comedy
DivineComedy
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 12:51

Anzeige

Re: VW e-up - Kosten einer neuen Batterie

Beitragvon E-lmo » Fr 24. Mär 2017, 21:00

Noch befinden sich ja sämtliche e-ups innerhalb der 8-Jährigen Garantie. Da gibt es wohl noch keinen echten Marktpreis. Ab 2021, wenn die ersten aus der Garantie fallen, wird sich zeigen, ob es sich lohnt einen Akku von VW einbauen zu lassen, oder ob es dann aktuellere Zellchemie gibt. Vielleicht gibt es ja ein Nachrüstkit von Kreisel mit 32kWh?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 468
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: VW e-up - Kosten einer neuen Batterie

Beitragvon dedetto » Fr 24. Mär 2017, 22:11

Solange die Garantie von VW läuft gilt auch der politische Preis. Erst danach haben Thirdparty Anbieter eine Chance.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 737
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: VW e-up - Kosten einer neuen Batterie

Beitragvon blackrocket » Mo 27. Mär 2017, 17:24

Hallo,

ich habe gerade einen e Up angeschaut. Jetzt hat der aktuelle Besitzer noch nie einen Kundendienst machen lassen. Das Fahrzeug hat 13000 km und ist aus 2014.

Wenn ich das Fahrzeug jetzt kaufen würde, ( er will 15000 Euro) und sofort einen Kundendienst machen lasse, wäre dann alles wieder in Ordnung?

Falls es der falsche Thread ist bitte um kurze Hinweise.
blackrocket
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 27. Mär 2017, 17:18

Re: VW e-up - Kosten einer neuen Batterie

Beitragvon E-lmo » Mo 27. Mär 2017, 17:34

Ich weiß jetzt nicht genau, ob es in den Garantiebedingungen für die Batterie auch so geregelt ist, aber die Anschlussgarantie ist daran gekoppelt, dass man alle nötigen Wartungen durchführt.
Die Werks-\ Anschlussgarantie dürfte ja für Dich nicht mehr von Belang sein.
Bei den Service-Terminen wird der HV-Kabelbaum begutachtet, Bremsflüssigkeit gewechselt und Updates aufgespielt.
Sonst fällt mir nicht soviel ein, was ohne direkte Auswirkungen kaputtgehen könnte.
Der erste Service-Termin dürfte ja nach zwei Jahren ab EZ also 2016 gewesen sein. Ab da an dann jährlich. Sollte der Wagen nach 3\2014 zugelassen worden sein fehlt lediglich der erste Service.
Ich würde einfach mal eine Probefahrt zur nächsten VW-Werkstatt machen und mich da erkundigen.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 468
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin


Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste