VW e-up! - Erste Erfahrungen

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: AW: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon Karlsson » Mo 20. Jan 2014, 12:45

Ist mir schon klar, dass der Tesla da nicht der Effizienzmusterschüler ist.
Aber wenn man in den riesigen Kofferraum guckt, wundert man sich einfach, dass da drunter noch ein Motor mit 400 PS sitzt.
Den Motor nach vorne verlegen, wo er üblicherweise sitzt, und sich dann noch eine Kardanwelle einzuhandeln, die dem Akku den Platz nimmt, fände ich ziemlich blöd.
Ich finde das beim Tesla schon optimal gelöst, weil viel Platz und super Schwerpunkt. Der hintere Kofferraum alleine ist doch schon gut. Der vordere ist noch on Top.

Den Akku so beim UP anzuordnen geht natürlich nicht, weil die Karosse dann ganz anders als beim Verbrenner aussehen müsste. Aber könnte man nicht Motor und Controler vorne so unterbringen, dass da auch noch mal 5-10 kWh Akkus Platz finden oder alternativ ein 1-2 Zylinder RE?
Der Rest Akku dann unter der Rücksitzbank, zum Kofferraum hin flacher bis an das Heck.
Und drüber statt nem blöden Kompressor noch ein Notlaufrad.
In einem Golf müssten da doch schon 50kwh unterzubringen sein oder statt dem vorderen Akkumodul entweder nichts (billige Zweitwagenversion) oder speziell beim Variant ein RE (Erstwagen, der mit heutiger Infrastruktur in einem Tag aus Hamburg nach Italien fahren kann).
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12788
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon ratzfatz » Mo 20. Jan 2014, 12:52

Eigentlich ist das beim E-up! nicht schlecht gelöst. Im Vergleich mit dem i3 sieht man aber schon, dass BMW bei der Konstruktion konsequent um den neuen Antrieb herum gebaut hat:

Bild

PS: Rechtsklick auf das Bild machen und in neuem Fenster öffnen = volle Auflösung.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon Karlsson » Mo 20. Jan 2014, 13:03

Bei beiden Fahrzeugen ist aber ganz hinten noch Platz. Beim BMW vielleicht für den RE?
Sieht eigentlich beim i3 sehr kompakt aus, da wundert dann doch der kleine Kofferraum.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12788
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon ratzfatz » Mo 20. Jan 2014, 13:11

Man geht wohl aus Sicherheitsgründen (Kollision mit Brandgefahr) mit den Batterien nicht in die Fahrzeugüberhänge hinein. Warum beim i3 so ein kleiner nutzbarer Kofferraum bleibt (eigentlich verdient er diesen Begriff nicht), das habe ich mich von Anfang an gefragt. Auch hinten ist die Raumausnutzung durch den extrem hohen Ladeboden nicht optimal. Ich vermute allerdings, dort hat man auf eine tiefere Ladewanne verzichtet, um im Bedarfsfall besser an den Antrieb dran zu kommen.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon Thorsten » Mo 20. Jan 2014, 14:49

Das, was manche beim i3 Kofferraum nennen, ist deswegen kaum zu finden, weil da drunter der Motorraum ist.
Und der besteht zu 2/3 aus Luft wenn der Rangeextender nicht verbaut ist. Soviel zum Thema BMW und Raumökonomie.

Bild

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon Thorsten » Mo 20. Jan 2014, 15:14

ratzfatz hat geschrieben:

Ohne es gesehen zu haben, vermute ich beim E-up ein herkömmliches Getriebe (mit nur einem Gang) - mit herkömmlich meine ich den Durchmesser des Flansches, an dem der Motor befestigt ist und der seine Größe aus dem Durchmesser der Kupplungsglocke oder dem Wandler ableitet. Also jede Menge Platz verschenkt.


VW hat für den e-up eine eigene Motorgetriebeeinheit entwickelt.

Bild

Der "lange" runde Teil ist der E-Motor (mit Flüssigkeitskühlung). Vorne dran sitzt das Reduktionsgetriebe In der vorstehenden "flachen Scheibe" sitzt das Differential. Der Aufbau bei Zoe ist sehr ähnlich. Um noch Platz für die Nebenaggregate zu haben, sitzt die Steuerelektronik direkt über dem Motor. Da hat Sie kurze Kabel)Wege. Der Aufbau entspricht auch wieder dem Zoe. Fragt sich nur, was zuerst da war Der Conti oder der VW Motor. :lol:

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon ratzfatz » Mo 20. Jan 2014, 15:19

Danke für die Bilder, Thorsten! Ich glaube, teilweise war hier beim i3 auch der "Kofferraum" unter der Fronthaube gemeint. Dort ist gerade einmal Platz für das Täschchen mit dem Ladekabel.

Die Motoren des E-up schauen richtig "lecker" aus, das hat ja richtig "Hand und Fuß"!

Aber zurück zum Thema. Eigentlich hätte ich heute gern über meine Probefahrt mit dem E-up berichtet. Dazu kam es leider nicht. Zum vereinbarten Termin hatte der fragliche Kundenbetreuer gerade Kundschaft, nach kurzer Vorstellung meinerseits fiel ihm dann wieder ein, dass er einen Termin mit mir hatte und etwas später dann auch noch, dass ich einen E-up Probe fahren wollte. :shock: Er stand dann auf, ließ seinen Kunden und mich warten und ich konnte erkennen, dass er einigermaßen hektisch mit seinem Handy zugange war. :?:

Er kam dann zurück und meinte, der Wagen wird gerade gewaschen (hier hat es seit 6 Tagen nicht mehr geregnet) und es würde noch eine Kleinigkeit dauern. Da wir mittlerweile fast eine halbe Stunde Wartezeit hinter uns hatten, habe ich mich freundlich verabschiedet. Vermutlich musste der Vorführer noch etwas an die Ladestation. Kann ja auch keiner wissen, dass sich jemand zur Probefahrt anmeldet und dann auch tatsächlich kommt. :roll:

Ich werde mein Glück mit der Probefahrt jetzt woanders suchen und werde berichten.
ratzfatz
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 17:13
Wohnort: Krefeld

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon Thorsten » Mo 20. Jan 2014, 15:29

zum Vergleich noch mal e-up und Zoe.

Bild

Bild

Was ich mich beim e-up ernsthaft frage. Wozu diese "Rücksitzbank" und dann auch noch zwei unnötige Zugänge zu selbiger?

Thorsten
Und im Übrigen glaube ich an das reine E-Auto. Hybride sind eine vorübergehende Erscheinung.
Benutzeravatar
Thorsten
 
Beiträge: 302
Registriert: Do 12. Dez 2013, 13:14
Wohnort: Stadtallendorf / Schweinsberg

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon endurance » Mo 20. Jan 2014, 16:18

Thorsten hat geschrieben:
Das, was manche beim i3 Kofferraum nennen, ist deswegen kaum zu finden, weil da drunter der Motorraum ist.
Und der besteht zu 2/3 aus Luft wenn der Rangeextender nicht verbaut ist. Soviel zum Thema BMW und Raumökonomie.

Bild

Thorsten
Das ist bedingt richtig - wenn der Rex nicht an der Stelle sitzt, dann ist es zu 80% die Wärmepumpe (80% weil man Sie nicht ordern muss aber die meisten es wohl tun).
Was nicht so gut erkennbar ist, ist ob der Frunk (Frontkofferaum) noch besser zu nutzen gewesen wäre. Aktuell liegen dort ja die Ladekabel und das Reifenflickset.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3395
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: VW e-up! - Erste Erfahrungen

Beitragvon NotReallyMe » Mo 20. Jan 2014, 16:59

endurance hat geschrieben:
Das ist bedingt richtig - wenn der Rex nicht an der Stelle sitzt, dann ist es zu 80% die Wärmepumpe (80% weil man Sie nicht ordern muss aber die meisten es wohl tun).

Die WP ist an der Stelle angebracht, an der beim I3 Rex der Auspuff sitzt (hinter dem Motor). Der Platz des Rex Motors ist beim I3 ohne Rex wie auf der Abbildung zu sehen nur mit der Verstrebung belegt. Diese Verstrebung ist der Grund, warum man im I3 ohne Rex nicht einfach eine glatte Erweiterung des Kofferraums nach unten machen könnte.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste