Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon dedetto » Mi 27. Aug 2014, 19:20

Und die werden wir uns wohl noch besorgen müssen ;) .
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Anzeige

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon TimoS. » Sa 13. Sep 2014, 00:28

Mmmh, bin heute das erste mal mit 100% los und wirklich mal ne lange Stecke am Stück hin und zurück gefahren. Ergebnis 109 km gefahren, nurnoch 2 km Rest. Bei einem Verbrauch von 13,4 kWh/100 km heißt das 111 km * 13,4 kWh/100 km = 14,874 kWh. :shock: Mir fehlen also 3,826 kWh! Ist das noch normal? Das entspricht bei meinem heutigen Verbrauch immerhin ca. 28 km. Ziemlich genau die Reichweite hatte ich heute noch erwartet.
Dateianhänge
image.jpg
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon DaZei » Sa 13. Sep 2014, 10:15

Hi TimoS.!
Das ist echt komisch, kann 2 Gründe haben:
a) die Energieverbrauchanzeige ist sehr "schönfärberisch"
oder
b) die Akkus haben nicht die versprochene Kapazität

Meine größte Strecke war mit einer Volltankung 140km + 25km angezeigte Restreichweite. Das wär ja in Summe etwa die versprochene Normreichweite. Mir ist die Sache damals aber auch eigenartig vorgekommen, denn lt. Anzeigen lag der Verbrauch bei 10,5kWh/100km. Nachgerechnet gingen sich die versprochenen 18,x kWh nutzbare Kapazität damals auch nicht aus, allerdings war die Abweichung nicht so krass wie bei dir. Nachdem ich im Alltag nie ganz voll lade (bewege mich wischen 30 und 80% Ladestand), habe ich keine weiteren Beobachtungen zur Maximalreichweite.

Fahr am besten mal zu VW, die können doch sicher Akkuinformationen auslesen.
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon Kim » Sa 13. Sep 2014, 10:29

Klingt nicht gut Timo

Sofort bei Deinem Händler reklamieren.
Da die E-ups ja noch produziert werden (im Gegensatz zu meinem Flu) wirst Du mit Sicherheit einen nagelneuen Akku bekommen.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017
Outlander PHEV von 02.2015 bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1697
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon Jed » Sa 13. Sep 2014, 20:30

Ich habe eine e-up vor kurzem gesehen. (Vielleicht werde ich einen kaufen). Es gibt ein Menü, wo Sie die niedrigsten Batterie% gesetzt. Ich denke, dass standardmäßig niedrigsten Batterie = 10%. (nicht 0% = ganze Batterie)

Ist es wahr, dass, wenn man die ganze Batterie wollen, müssen dieses Set 0% sein?

(entschuldigen Sie mich, wenn mein Deutsch ist schlecht)
Jed
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 13. Sep 2014, 20:16

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon dedetto » Sa 13. Sep 2014, 21:13

Hallo.

Die Reichweitenberechnung ist mE eine Schätzung, ebenso wie die Verbrauchsanzeige nie ganz genau sein kann.
Wer sagt den das meine gemessenen 20% "Ladeverluste" an der Steckdose wirklich Ladeverluste sind. Vielleicht sind es ja nur 5 oder 10%, der Rest ist eine Ungenauigkeit der Verbrauchsberechnung. Vermutlich wie alle Verbrauchanzeigen in der Autoindustrie etwas geschönt. Z.B. gehen die Anzeigen meiner Verbrenner immer so um 10% falsch (natürlich niedriger).
Es haben auch schon mehrere vermutet das der Akku nie ganz leer gesaugt wird. Das wäre auch technisch besser, aber wo genau da die Latte liegt, ob man sie überhaupt so genau legen kann, ich weiß es nicht.

Ich rechne immer so:
Fahre ich sparsam ( besser: kann ich sparsam fahren ) schaffe ich bei <10 kWh/100km gute 150km.
Das mache ich auf meinen normalen Strecken in der Stadt eigentlich bei trocknem, warmen Wetter problemlos.

Fahre ich bei schlechtem Wetter (kalt regnerisch usw.) brauche ich auch mal 15 kWh/100km und das bedeutet nur noch 100km Reichweite. Und da passt obige Rechnung schon irgendwie rein.

Wenn ich nur extreme Kurzstrecken mit Heizung oder Klima fahre, d.h. in den 2 Minuten Fahrzeit versucht die sehr effektive Heizung den Innenraum wieder auf 22°C zu bringen (für kalte Verbrenner unmöglich, für den e-UP! mit entsprechenden Strom machbar) kann das auch mal auf >20 kWh/100km hochgehen. Dann rauscht die Reichweite noch weiter runter.

Fazit:
Die Verbrauchsanzeige ist eine "Ca." Anzeige, mehr nicht.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon DaCore » So 14. Sep 2014, 08:31

Die Kapazität eines Akkus in kWh ist abhängig von der Temperatur und der Entladerate/Entladestromstärke. Dieser Wert wird üblicherweise bei 23 Grad Celsius und einem Entladestrom von 1C ermittelt. Ist die Temperatur niedriger oder der Strom höher, wird die Kapazität in kWh zwangsläufig sinken.

Der Grund hierfür ist der Einfluss des elektrischen Innenwiderstands der Zelle, der stark temperaturabhängig ist. Über diesen elektrischen Innenwiderstand fällt bei Belastung eine Spannung ab, die an den Anschlüssen nicht mehr zur Verfügung steht. Die Leistung ist aber direkt abhängig von der Spannung P = U * I.

Rein mit den Bordanzeigen und den Kilometern wirst Du nicht ermitteln können, ob Dein Akku i.O. ist oder nicht. Es fehlen Dir die Batterietemperatur, Spannung und der geflossene Strom.

Wenn es jemand schafft diese Werte an der OBD Buchse auszulesen und man eine komplette Leerfahrt aufzeichnet, dann könnte man eine Aussage treffen.
DaCore
 
Beiträge: 192
Registriert: So 20. Okt 2013, 06:52

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon pressi » So 14. Sep 2014, 10:34

TimoS. hat geschrieben:
Mmmh, bin heute das erste mal mit 100% los und wirklich mal ne lange Stecke am Stück hin und zurück gefahren. Ergebnis 109 km gefahren, nurnoch 2 km Rest. Bei einem Verbrauch von 13,4 kWh/100 km heißt das 111 km * 13,4 kWh/100 km = 14,874 kWh. :shock: Mir fehlen also 3,826 kWh! Ist das noch normal? Das entspricht bei meinem heutigen Verbrauch immerhin ca. 28 km. Ziemlich genau die Reichweite hatte ich heute noch erwartet.


Wie war das letzte Teilstück deiner Strecke (flach/aufwärts/abwärts/Geschwindigkeit), und wo stand die Nadel der "Tankanzeige" am Schluss ?

Das mit der Restreichweite ist ja wie schon mehrmals beschrieben so eine Sache.
Eigentlich bringt einem die "Tankanzeige" und das Profil der bevorstehende Fahrt, sowie mit der Zeit entwickelte Erfahrung und gesunder Menschenverstand mehr, als die Anzeige der Reichweite.
Denn die weis ja nicht, ob es in Zukunft Bergauf oder Bergab geht, oder 135 oder 40 km/h gefahren wird, Nass/trocken und Klimatisierung kommen noch dazu.
pressi
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 10:59

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon TimoS. » So 14. Sep 2014, 10:43

Letzten 5 km flach mit max 70 km/h und alles aus außer Licht. Nach vollständigerer Ladung zeigt er eine Reichweite von 142 km. Ebenfalls alles aus.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Verbrauch/Reichweite - Prospekt vs. echt

Beitragvon pressi » So 14. Sep 2014, 10:45

TimoS. hat geschrieben:
Letzten 5 km flach mit max 70 km/h und alles aus außer Licht. Nach vollständigerer Ladung zeigt er eine Reichweite von 142 km. Ebenfalls alles aus.

Mit alles aus meinst du Eco + oder? da müssten es dann schon 160 km sein.
pressi
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 10:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste