Verbrauch Min / Max

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Verbrauch Min / Max

Beitragvon dedetto » Sa 12. Jul 2014, 14:57

Hallo.

In der Regel braucht mein e-UP! auf meinen Standardstrecken so um die 10 -/+ 0,4 kWh .
Damit kam ich in den letzten Monaten gut klar und musste nur alle 3-4 Tage nachladen.
Der Schnitt über 1000km lag dann doch bei 11,5 kWh, schließlich muss man ja auch mal ein wenig Spaß haben.

In den letzten Tagen ist das Wetter allerdings ausgesprochen grauslich geworden. Starkregen incl. Wasser in den Spurrillen.
Das habe ich zum Anlass genommen um mal so richtig hinzulangen, d.h. den "Winterbetrieb" zu testen.
Climatronic auf Auto, Heizung auf 24°C, Scheibenwischer und Licht an, nur der Klimakompressor blieb aus.
Der Verbrauch steigt auf ~14 +/- 1 kWh. Ich habe es mehrfach ausprobiert, man kann bei dem Wetter leichter mehr als 15kWh verbraten als unter 13 kWh zu kommen.

Unabhängig vom Akkualterung und -zustand kann also durch normale mitteleuropäische Wetteränderungen jede Reichweitenplanung umgeworfen werden.

Damit schmolz die Reichweite auch schnell wetterbedingt auf 110 km zusammen.
Ich werde also im Winter wohl alle 2 Tage nachladen müssen.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Anzeige

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon pressi » So 13. Jul 2014, 09:14

dedetto hat geschrieben:
Hallo.

In der Regel braucht mein e-UP! auf meinen Standardstrecken so um die 10 -/+ 0,4 kWh .
Damit kam ich in den letzten Monaten gut klar und musste nur alle 3-4 Tage nachladen.
Der Schnitt über 1000km lag dann doch bei 11,5 kWh, schließlich muss man ja auch mal ein wenig Spaß haben.

In den letzten Tagen ist das Wetter allerdings ausgesprochen grauslich geworden. Starkregen incl. Wasser in den Spurrillen.
Das habe ich zum Anlass genommen um mal so richtig hinzulangen, d.h. den "Winterbetrieb" zu testen.
Climatronic auf Auto, Heizung auf 24°C, Scheibenwischer und Licht an, nur der Klimakompressor blieb aus.
Der Verbrauch steigt auf ~14 +/- 1 kWh. Ich habe es mehrfach ausprobiert, man kann bei dem Wetter leichter mehr als 15kWh verbraten als unter 13 kWh zu kommen.

Unabhängig vom Akkualterung und -zustand kann also durch normale mitteleuropäische Wetteränderungen jede Reichweitenplanung umgeworfen werden.

Damit schmolz die Reichweite auch schnell wetterbedingt auf 110 km zusammen.
Ich werde also im Winter wohl alle 2 Tage nachladen müssen.


Das kann ich so bestätigen.
Noch fast extremer finde ich den Unterschied Landstrasse/Autobahn.
Die Kombination Autobahn 120km/h mit Wohlfühlklimatisierung dürfte dann schon mal gegen 18kW/h gehen.

Aber das habe ich ja beim Kauf gewusst, und ein Verbrenner hat im Winter auf Kurzstrecken und/oder Autobahn auch wesentlich mehr Durst.
Deshalb kann es für regelmässige Strecken über 100km retour ohne Lademöglichkeit schon mal eng auf dem Heimweg werden.

Was ich aber immer wieder feststellen muss, das der Faktor Spass nicht so sehr ins Gewicht fällt beim Verbrauch. Solange die Bremsanlage nicht auf die "Klötze" ausweichen muss, und Vmax nicht über 90.

Ich war mir beim Kauf bewusst, einige Kompromisse einzugehen, Teilweise Komfort, und hald eben Reichweite.
Für mich war der E-Up der beste Kompromiss zwischen Jährliche kosten fürs Pendeln und trotzdem Fahrspass, und dazu noch etwas fahren, was nicht jeder hat.
Ich bin aber mittlerweile soweit, das ich andere mit teuren, schweren Autos mit 2-3-400PS belächle, und denke, mein Gott, müsst ihr aber viel arbeiten für die doch meist recht kurze Aufenthaltszeit im Auto.
Ich finde, alles, was ich wirklich zum fahren brauche, hat der E-Up, den Rest hab ich Zu Hause.
Und das fahren macht mir trotzdem mind. soviel Spass, wie mit einem Verbrenner.
Der Komfort schon in Mittelklasse Wagen ist ja mittlerweile so gross, das man eigentlich im Auto wohnen müsste.....
pressi
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 10:59

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon DaZei » So 13. Jul 2014, 09:57

Auch meine Erfahrung deckt sich mit eurer:
Langzeitverbrauch bei 11,1kWh/100km (mittlerweile auf 3100km :D )
Der Verbrauch ist vor allem von der Geschwindigkeit abhängig, nicht so stark ist der Einfluss der Klimaanlage.
Auf meinem Weg zur Arbeit kann ich zwischen 9,1 und 12,5kWh verbrauchen - jetzt im Sommer.
Auch die Abhängigkeit der Fahrbahnbeschaffenheit kann ich bestätigen: bei Regen brauche 0,5 bis 1kWh mehr auf 100km.

Bin schon gespannt wie das im Winter ausschauen wird mit Einsatz der Heizung und reduzierter Akkuleistung bei großer Kälte. Bin jedenfalls optimistisch, dann muss ich (im Gegensatz zu jetzt) halt "volltanken" - die 70km hin und zurück werden sich wohl fast immer ausgehen. Sollte das für die ein oder andere Woche nicht so sein, muss ich halt nolens volens aufs Zweitauto umsteigen...
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon dedetto » So 13. Jul 2014, 10:34

Ja, so ist das.

Irgendwann hat man nur noch Mitleid mit den PS-starken, aber unhandlichen und leider oft lauten "Prachtmobilen" mit der Technik des letzten Jahrtausends ;) . Nachdem deren Besitzer einmal mit mir durch die Stadt gereist sind kommt ihnen oft ganz neues Verständnis für Verkehr in den Sinn. Man braucht auch keinen RR mehr um elegant in der Stadt zu reisen.
Klar, die werden als Geschäftswagen nie einen e-UP! fahren, aber als Zweitwagen ... . Echt interessant was da so an Argumenten von Vielfahrern kommt.

Ich bin auch sicher das es im Winter mit etwas mehr Strom gut funktionieren wird. Mich interessiert nur noch was denn eigentlich den meisten Zusatzverbauch ausmacht. Irgendwie verstehe ich noch nicht alles, irgendwie hat alles wohl auch etwas mit Geschwindigkeit zu tun.

Beispiel:
Rolle ich ohne Rekuperation aus, wird bei 50 km/h ein anderer Wert als aktueller Verbrauch angezeigt als wenn ich das bei 100 km/h mache. Obwohl ich ja in beiden Fällen einfach nur ausrolle. Na, ich werde es schon noch raus bekommen.

@ DaZei:
70 km mit einer Akkuladung, das sollte immer, also auch im Winter gehen. Ich denke, unter Ausnutzung einiger Sparmöglichkeiten werden auch im Winter mal so knappe 100 km drin sein. Zumindest mit neuen Akkus.
Allerdings werde ich immer nervös wenn die Restreichweite nur noch 15 km anzeigt... :roll:
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon DaZei » So 13. Jul 2014, 10:44

dedetto hat geschrieben:
Irgendwann hat man nur noch Mitleid mit den PS-starken, aber unhandlichen und leider oft lauten "Prachtmobilen" mit der Technik des letzten Jahrtausends ;)


Mich amüsiert am meisten das Losfahren an der Ampel. Manche legen ja sehr engagiert los, bevor´s durch das Schalten eine Gedenkpause beim Beschleunigen gibt, ein paar Sekunden später dann wieder, ein bissl später dann wieder... :D
Da muss man als E-Autofahrer schon immer wieder mal vom Strompedal gehen oder gleich mehr Abstand halten.

@ dedetto: Bei mir ist der "Ausroll-Momentanverbrauch" nicht von der Geschwindigkeit abhängig. Er liegt bei abgeschalteter Klimaanlage rund um -1 (zwischen -0,8 und -1,2kWh/100km je nachdem ob Licht und Lüftung eingeschaltet sind). Nehme an wir reden beide vom Gleichen: Segeln im D-Fahrmodus, oder?
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon dedetto » So 13. Jul 2014, 19:17

Hallo.
DaZei hat geschrieben:
Segeln im D-Fahrmodus, oder?

Ja, aber wie gesagt, ich verstehe es noch nicht.
Mal geht es wie bei dir (wobei ich nicht verstehe
warum er beim segeln rekuperiert), mal verbraucht er bis zu 3 kWh.
Heute, als ich es probierte wieder nicht.

Vielleicht liegt es an dem "Sch...wetter" letzte Woche in
Verbindung mit meinen Kurzstrecken. Ich war vorher einkaufen
und bin dann die Umgehung gefahren. Möglicherweise ist die
Heizung auf den ersten Kilometern etwas stärker in Aktion getreten.

Ich werde es weiter beobachten.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon rolfrenz » So 13. Jul 2014, 21:26

Gott, was seid ihr brave Fahrer ;-) Bei mir 13,3 KWh bei bisher 3.754 km. Entweder ich habe mehr Spaß, oder die höheren Berge in Salzburg... ;-). Bin damit aber auch sehr zufrieden - vor allem weil ich weiß und schon probiert habe, längere Etappen um die 10 KWh fahren zu können, wenn ich es brauche!

lg
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 seit 6.12.2017 Bild
rolfrenz
 
Beiträge: 665
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon dedetto » So 13. Jul 2014, 21:43

Hallo.

Brav würde ich wirklich nicht unbedingt sagen.
Allein, man hat leider zu selten Gelegenheit. ;)
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon KraftZwerg » Mo 14. Jul 2014, 09:56

Nee, ich bin auch nicht brav! :twisted:

Bei mir sind's 13,6kWh/100km über 2050 km.
Der Spaß isses mir wert! Ich hab' auch manchmal Ehrgeiz, möglichst sparsam zu fahren (und bin auch schon mit weniger als 10 kWh hingekommen), aber überlegt mal: umgerechnet reden wir über 1l Sprit auf 100km versus 1,3l! Das ist beileibe nicht viel Unterschied. Beim Verbrenner geht sowas im Rauschen unter.

Auf der Autobahn bremst mich oft genug der Begrenzer aus (vor allem bergab). Da würde ich gern auch manchmal etwas schneller fahren können. :mrgreen:
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Re: Verbrauch Min / Max

Beitragvon DaZei » Mi 16. Jul 2014, 12:46

KraftZwerg hat geschrieben:
Auf der Autobahn bremst mich oft genug der Begrenzer aus (vor allem bergab). Da würde ich gern auch manchmal etwas schneller fahren können. :mrgreen:


Ein paar km/h mehr könnt ich manchmal auch vertragen. Tempolimit hin oder her, aber 150km/h in manchen Situationen wären durchaus wünschenswert. Wobei man in OES bei normalem Verkehrsaufkommen mit 135km/h eh schon zu den Schnelleren gehört :D
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste