Upgrade 7,2kW Ladergerät

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Upgrade 7,2kW Ladergerät

Beitragvon MineCooky » Mi 20. Sep 2017, 07:20

AndiH hat geschrieben:
Das würde ja bedeuten das das 7,2kW Ladegerät des eGolf einen internen Umschalter zwischen 2 Phasen Betrieb und einphasig hat, wenn die US Version und der "neue" DE 2 Phasen Lader identisch sind, oder?

Gruß

Andi


Stand nicht irgendwo mal das sei ein Doppellader wie im Tesla, nur jeweils 1-Phasig 16A. In den 190er US-Modellen beide auf einer Phase (zusammen also dann 32A 1-Phasig) und jetzt im 400er jedes auf einer eigenen Phase um nicht die 20A-Grenze zu erreichen. (zusammen dann also 16A 2-Phasig)
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2859
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11

Anzeige

Re: Upgrade 7,2kW Ladergerät

Beitragvon webersens » Sa 23. Sep 2017, 11:35

Habe heute Gelegenheit gehabt einem 300er unter die Haube zu sehen :

20170923_103518.jpg


Teilenummer Ladegerät

20170923_103501.jpg


60 poliger Stecker abgezogen

20170923_103427.jpg


Steckerbelegung

Habe mir auch den 60 poligen Stecker etwas "genauer" angesehen 8-)
Dieser ist übrigens schwarz und nicht orange wie die anderen Stecker am Ladegerät.
Habe mir deshalb gleich mal die Teilenummer vom Stecker abgeschrieben ;)
Im Ersatzteilkatalog für den e-Golf ist das Teil nicht einzeln aufgeführt.
Die Artikelnummer lautet 5Q0 906 379 A und ist beim Freundlichen für unter 10,-Euro bestellbar :D
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 337
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Re: Upgrade 7,2kW Ladergerät

Beitragvon 1lukas1 » Sa 23. Sep 2017, 19:42

Das klingt doch ganz gut. Hast du die Möglichkeit die Messwerte während des Ladevorganges des 7.2kW Ladegerätes sowie des Batterielademanagementes auszulesen und zu dokumentieren? Eventuell auch mittels Screenshots. Ich benötige lediglich eine Gegenüberstellung der Ladevorgänge, dh. wäre nur ein kurzer Ausschnitt des Ladevorganges ausreichend.

Ps: warum man einen 60pol Stecker verwendet und diesen dann nur mit ein paar Kabeln belegt, wird vermutlich ein Rätsel bleiben. :D

Danke
Lukas
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 170
Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: Upgrade 7,2kW Ladergerät

Beitragvon Markus_up » So 24. Sep 2017, 21:04

1lukas1 hat geschrieben:
..
Ps: warum man einen 60pol Stecker verwendet und diesen dann nur mit ein paar Kabeln belegt, wird vermutlich ein Rätsel bleiben. :D


Investition in die Zukunft ;) bzw dessen Kompatibilität. :?:
Ciao Markus
Benutzeravatar
Markus_up
 
Beiträge: 189
Registriert: Di 21. Mär 2017, 18:06
Wohnort: D...

Re: Upgrade 7,2kW Ladergerät

Beitragvon webersens » So 24. Sep 2017, 23:45

Messwerte kann ich leider bisher keine liefern.
Werde mir evtl aber mal einen 300 er zur Probefahrt ausleihen....vielleicht klappt es dann.
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 337
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Re: Upgrade 7,2kW Ladergerät

Beitragvon 1lukas1 » Mo 25. Sep 2017, 10:55

Hallo,
ich kann mir gut vorstellen, dass die Kostal Ladegeräte lediglich von VW gekauft und anschließend auf die einzelnen Fahrzeuge abgestimmt werden.
Kostal hat vermutlich das Ladegerät so ausgelegt, das ein breites Spektrum an Fahrzeuge (Hersteller/Marke) auch vlt. Eigenumbauten damit betrieben werden können.(daher der 60 pol. Stecker) VW wird auch in Zukunft kaum mehr als die vorhandenen Can Protokolle verwenden.
Es wäre bestimmt sehr hilfreich falls jemand eine Ansprechperson bei Kostal hätte, da auf ein E-Mail Verkehr, seitens des Herstellers gar nicht reagiert wird.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 170
Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: Upgrade 7,2kW Ladergerät

Beitragvon Denson » Mo 25. Sep 2017, 11:50

1lukas1 hat geschrieben:
Hallo,
ich kann mir gut vorstellen, dass die Kostal Ladegeräte lediglich von VW gekauft und anschließend auf die einzelnen Fahrzeuge abgestimmt werden.


Die Geräte werden direkt von Kostal mit der entsprechenden Software für das jeweile Fahrzeug ausgeliefert. Die Geräte unterscheiden sich zusätzlich durch die Anzahl der HV Anschlüsse (Batterie, Klima, Heizung) und durch die Lage der Kühlwasseranschlüsse.

Das auf den Bildern von Webersens gezeigte Gerät ist auch kein Kostal Gerät.
Denson
 
Beiträge: 14
Registriert: Do 7. Sep 2017, 14:50

Re: Upgrade 7,2kW Ladergerät

Beitragvon 1lukas1 » Sa 14. Okt 2017, 11:09

Hallo, nach einer kleinen Pause melde ich mal wieder.

Status Quo:
Das HV Ladegerät ist vor kurzem endlich bei mir eingelangt. Danke @ Webersens für Info, der 60 polige Stecker ist glücklicherweise kein "Sonderteil", sondern bei VW weit verbreitet. Wird bei vielen Modellen zur Ansteuerung diverse Bauteile verwendet.

Momentan versuche ich das Ladegerät außerhalb des Fahrzeuges auszulesen sowie Zugriff auf das Eprom zu erhalten.
Dateianhänge
20171011_223329.jpg
60 pol. Stecker
20171014_104554.jpg
20171014_104540.jpg
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 170
Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
Wohnort: 2340 Mödling

Anzeige

Vorherige

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast