Tagfahrlicht

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Tagfahrlicht

Beitragvon KraftZwerg » Sa 28. Jun 2014, 20:02

Hallo,

der e-up! hat ja extra ein LED-Tagfahrlicht bekommen, um ihn vom normalen up! abzusetzen, das zudem auch noch gut aussieht. Wenn man das Standlicht anschaltet, gehen aber die LEDs aus und das normale Funzel-Standlicht an.

Weiß jemand, wieso das so ist? Denn eigentlich würde ich gerne mit LED-TFL vorne und Schlusslicht hinten fahren wenn es noch nicht so dunkel ist, dass man die Hauptscheinwerfer braucht. Hauptsache, ich werde gut gesehen. Und dafür sind die LEDs halt gut geeignet.

Vielleicht kann jemand (LED)-Licht ins Dunkel bringen? ;)
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Anzeige

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon Hasi16 » Sa 28. Jun 2014, 21:39

Wenn das normale Licht eingeschaltet wird, dann müssen Tagfahrleuchten aus gehen - das ist meine ich Vorschrift.

Aber hat der eUP keine Licht-Automatik? Also das man von hinten nicht gesehen wird sind - finde ich - unberechtigte Zweifel. In der Regel erhöht sich das Risiko das Einschalten des Lichts zu vergessen, wenn man die Lichtautomatik zwischendurch mal "übersteuert".
Hasi16
 

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon a-kino » Sa 28. Jun 2014, 22:20

Das Tagfahrlicht ist viel zu hell und streut auch stark wenn es dunkel ist. Hinten brauchst du nur Licht wenn es dunkel ist. Du wirst auch ohne Rücklicht vom Hintermann gesehen wenn es hell ist. Alle motorisierten Verkehrsteilnehmer haben einen Sehtest hinter sich. Wer nix sieht darf nicht hinter dir her fahren. Beim e-Golf ist alles Licht rings rum in LED Technik!
Benutzeravatar
a-kino
 
Beiträge: 162
Registriert: Di 13. Mai 2014, 12:41

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon MarkusD » Sa 28. Jun 2014, 22:30

a-kino hat geschrieben:
Alle motorisierten Verkehrsteilnehmer haben einen Sehtest hinter sich.
Wirklich?
Die häufigste Ausrede, die ich höre, wenn jemand mit seinem Verbrenner auf einem E-Parkplatz steht, auch wenn es eindeutigst mit Bannern der Größe 2x5 Meter oder auch farbigem Bodenbemalungen mit entsprechenden Zeichen markiert ist, ist die folgende:
"Das habe ich nicht gesehen."

Von daher müßten grob geschätzt 25% aller Fahrzeugführer eigentlich ein gelbe Binde mit drei schwarzen Punkten am Arm tragen.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon a-kino » So 29. Jun 2014, 00:42

Das wäre die Lösung. Alle falsch Parker müssen zum Sehtest. ;)
Benutzeravatar
a-kino
 
Beiträge: 162
Registriert: Di 13. Mai 2014, 12:41

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon KraftZwerg » So 29. Jun 2014, 10:16

Bei unserem Touran haben wir Xenon-Scheinwerfer und damit LED-TFL. Und bei dem funktioniert es so. Standlicht einschalten und man hat vorne die LEDs und hinten normal das Schlusslicht.

Deswegen kam ich drauf.
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon Rob. » So 29. Jun 2014, 12:31

a-kino hat geschrieben:
Hinten brauchst du nur Licht wenn es dunkel ist. Du wirst auch ohne Rücklicht vom Hintermann gesehen wenn es hell ist.
Wenn's mal tagsüber regnet z. B. ist es natürlich zwar hell genug, dennoch wird man mit eingeschalteten Rücklichtern dann besser und eher gesehen. Ich fahre seit Jahren nur noch mit Abblendlicht, wenn am Fahrzeug LED-Scheinwerfer und -Rücklichter verbaut sind, bzw. wären, bräuchte man eigentlich auch kein Tagfahrlicht mehr.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon Hasi16 » Mo 30. Jun 2014, 09:52

Nochmal als Frage: Hat der eUP eine Lichtautomatik?
Hasi16
 

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon DaZei » Mo 30. Jun 2014, 10:20

...nein, der E-Up! hat keine Lichtautomatik. Nur die Beleuchtung vom Maps & More und vom Armaturenbrett werden automatisch geregelt, Abblendlicht kann nur manuell ein- und ausgeschaltet werden.
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Tagfahrlicht

Beitragvon PowerTower » Fr 4. Jul 2014, 09:54

Der e-up! hat doch hinten zusätzlich diese Reflektoren, die der normale up! nicht hat. Sofern die Dinger nicht bloß optisches Gimmick sind, sollte der Hinterherfahrende das Auto gut erkennen, wenn er selbst Licht eingeschalten hat.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4285
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste