Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon ZoePionierin » Sa 26. Okt 2013, 20:17

Ohne meinen 22/43kW-Lader fahre ich nirgends hin. Daher ist der e-up! für mich ungeeignet. Daher behalte ich meine Zoe Wir zwei sind nämlich so: :tanzen: Auch wenn sie heute einen Plattfuß :cry: hatte, aber das ist eine andere Geschichte und alles ist wieder gut :D
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon bm3 » Sa 26. Okt 2013, 21:41

wenn du aber bald mit CCS an beinahe jeder VW und BMW-Werkstatt schnellladen kannst. :D
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5695
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon ZoePionierin » Sa 26. Okt 2013, 21:43

Wenn... Warten wir mal ab.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon fbitc » Sa 26. Okt 2013, 21:50

bm3 hat geschrieben:
wenn du aber bald mit CCS an beinahe jeder VW und BMW-Werkstatt schnellladen kannst. :D


...dann kann ich auch bei fast jedem Renaulthändler laden ;)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon Twizyflu » Sa 26. Okt 2013, 23:14

Dann lad ich trotzdem daheim
Ätsch ;)
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: AW: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon Karlsson » Mo 28. Okt 2013, 00:30

Twizyflu hat geschrieben:
Liegt beim twizy nur am cw wert :P

Aha? Hast Du da nen Wert? Ich denke nicht, dass der wirklich gut ist.
Aber die Anströmfläche ist nicht sehr groß und die Geschwindigkeit auch nicht.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12795
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon Twizyflu » Mo 28. Okt 2013, 00:45

Ach Karlsson, ich habe doch das Smile dahintergesetzt weil das ein Witz sein sollte.
Ich kenne den cW Wert nicht und ob das beim Twizy der maßgebliche Faktor ist? :)

Aber ja auch ich denke, dass der nicht so gut ist.
Man bedenke, die wenn überhaupt vorhandenen Scherentüren und auch die Frontpartie wirkt nicht wirklich so, als sei auf den cW Wert Rücksicht genommen worden.
Ist vielleicht auch bei max 80 km/h nicht so wichtig!?
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18739
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon Spürmeise » Mo 28. Okt 2013, 07:40

Drago85 hat geschrieben:
Wenn die große Koalition sich jetzt noch auf eine Kaufprämie einigt...

Die CDU ist bekanntlich dagegen und im SPD-Programm findet sich nichts dazu. Warum soll es also eine Kaufprämie geben?
Wir wissen nur, was bei der letzten großen Koalition herausgekommen war: die Mehrwertsteuererhöhung um 3 Prozentpunkte.
Spürmeise
 

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon Drago85 » Mo 28. Okt 2013, 08:46

- Weil mittlerweile die drei großen deutschen Automobilhersteller ein Elektroauto am Markt positioniert haben

- Weil Deutschland eines der wenigen Länder ist in welchem es keine Kaufprämie gibt

- Weil die deutschen Automobilhersteller die CO2/EU Vorgaben nur einhalten können, wenn sie massenhaft Elektroautos verkaufen (und das auch wenn die 95g CO2/100 Km später wie derzeit vorgesehen erreicht werden müssen)

Gruß Drago
Drago85
 
Beiträge: 131
Registriert: So 30. Sep 2012, 08:14

Re: Sparmeister. E-UP im ADAC ECO Test

Beitragvon Karlsson » Di 29. Okt 2013, 13:07

Drago85 hat geschrieben:
- Weil die deutschen Automobilhersteller die CO2/EU Vorgaben nur einhalten können, wenn sie massenhaft Elektroautos verkaufen (und das auch wenn die 95g CO2/100 Km später wie derzeit vorgesehen erreicht werden müssen)

Eben, sie MÜSSEN eh. Warum also noch fördern?

Wenn wir es bei den sprudelnden Steuern noch nicht mal schaffen, unsere Schulden abzubauen - wann dann?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12795
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Vorherige

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Niklas und 4 Gäste