Scheinwerfer

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Karlsson » Mo 12. Jan 2015, 13:15

Also bei mir waren es die Osram Night Breaker (ohne unlimited) und da hab ich jetzt so ungefähr 1x im Jahr beide austauschen müssen. Wenn die eine Seite kaputt geht, folgt die andere relativ bald auch.
(ich gehöre aber zu denen, die Licht wirklich nur einschalten wenn es auch gebraucht wird und bin in den letzten 3 Jahren immer so 15tkm gefahren. Davor deutlich mehr)

Vibrationen sind da natürlich nicht ganz von der Hand zu weisen - Corsa 1.7CDTI. Speziell im Leerlauf bei kaltem Motor schüttelt das schon. Beim Gleiten eher weniger.
Aber ein E-Up wird da auf jeden Fall weniger schütteln und das wird nicht von Nachteil sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Scheinwerfer

Beitragvon KraftZwerg » Mo 12. Jan 2015, 14:34

Ladeheld hat geschrieben:
... Die Leuchtweite des Abblendlichts habe ich nachjustieren lassen und bin seither zufrieden.

Heißt das, die Werkseinstellung lässt noch Korrektur nach oben zu? Ich meine so, dass der TÜV sie nicht wieder zurückdreht?
Oder ist das "illegal" getunt? :lol:
Kann man das auch selber machen?

Ladeheld hat geschrieben:
Was richtig gut ist sind die neuen LED Scheinwerfer, die stellen sogar das Xenon in den Schatten.

Vielleicht gibt's ja in Zukunft mal ein LED-Tuning-Kit für den up! Wer weiß? Würde wenigstens dann besser zum Tagfahrlicht passen...
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Ladeheld » Di 13. Jan 2015, 11:40

KraftZwerg hat geschrieben:
Ladeheld hat geschrieben:
... Die Leuchtweite des Abblendlichts habe ich nachjustieren lassen und bin seither zufrieden.

Heißt das, die Werkseinstellung lässt noch Korrektur nach oben zu? Ich meine so, dass der TÜV sie nicht wieder zurückdreht?
Oder ist das "illegal" getunt? :lol:
.

Nöö. Das Abblendlich war einfach zu tief eingestellt und auch die Leuchtweitenregelung könnte da nichts mehr machen. Jetzt paßt es und leuchtet die Straße gut aus, ohne den Gegenverkehr zu blenden.
Manche Autofahre fahren auch mit falsch eingestellter Leuchtweitenregulierung herum. Das sieht man dann daran, daß Ihr Lichtkegel schon kurz vor dem Wagen endet. Da hilft auch kein Xenon oder LED... :mrgreen:
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! "Soweit die Akkus halten - Fährst Du schon oder lädst du noch?" :mrgreen:
Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
Übersicht: Elektroauto laden
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Re: Scheinwerfer

Beitragvon VWGOGO » Di 13. Jan 2015, 21:58

Hallo Zusammen,

Das die H4 Originallampe austauscht muss ist ohne Zweifel.
Osram Nightbreaker Unlimited H4 Halogenlampe
bietet da doch gute alternativen uns ein weises Licht.

Moderne LED Technik nicht nur als Show Tagesfahrlicht wäre natürlich der Wunsch.
In jedem Haushalt brennen mittlerweile Leds.
Das würde den Stromverbrauch bei gleicher oder besserer Leistung deutlich reduzieren.

Das Standlicht ist mit einer Glasquetschsockellampe W21/5W gelöst.
Kennt jemand einen helle „weiße“ alternative. (Mit Zulassung und Störungsfrei für die Bordelektronik).

Danke für eure Tipps.
VWGOGO
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 21:48

Re: Scheinwerfer

Beitragvon KraftZwerg » Mi 14. Jan 2015, 19:29

Mir wär's ja noch lieber, ich kann das Tagfahrlicht auch als Standlicht nutzen und dafür das Glühlampen-Standlicht abklemmen.

Gibt's da eine legale Möglichkeit? Ich meine "legal" im Sinne von "muss ich nicht beim TÜV oder bei einer Kontrolle rechtfertigen".

Bei anderen Autos geht's doch auch :?
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Hildesheim » Do 15. Jan 2015, 09:00

KraftZwerg hat geschrieben:
Mir wär's ja noch lieber, ich kann das Tagfahrlicht auch als Standlicht nutzen und dafür das Glühlampen-Standlicht abklemmen.

Gibt's da eine legale Möglichkeit? Ich meine "legal" im Sinne von "muss ich nicht beim TÜV oder bei einer Kontrolle rechtfertigen".

Bei anderen Autos geht's doch auch :?


Dabei müsstest du die Tagfahrlichter dimmen, denn sie sind etwa viermal heller als die Begrenzungsleuchten.
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Re: Scheinwerfer

Beitragvon fbitc » Do 15. Jan 2015, 15:37

Richtig. Zoe macht es so. Die LEDs werden im Standlicht Modus abgedunkelt
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3767
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Scheinwerfer

Beitragvon KraftZwerg » Sa 17. Jan 2015, 09:57

OK, kapiert. Also: e-up!-Modder bitte melden! :mrgreen:

Hat das schon mal einer gemacht oder gibt's 'ne Anleitung dazu? So schwer kann das doch nicht sein, oder?
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Re: Scheinwerfer

Beitragvon KraftZwerg » So 18. Jan 2015, 12:37

Noch ein paar Infos zur Beleuchtung:

1. Das LED-Tagfahrlicht ist ordentlich hell und auffällig. Deswegen ist es auch gar nicht so sparsam, wie man vielleicht vermuten mag. 2x9W ist mehr als das konventionelle TFL des up! mit 2x5W. Siehe hier:

e-up_Beleuchtung.PNG

2. Die H4-Hauptscheinwerfer sind zwar altmodisch, aber dafür im Vergleich recht gut und schlagen sogar so manches H7-Licht.
Zitat: "Aber erst das Zusammenspiel von Glühlampe und Reflektor definiert die Qualität des Scheinwerfers. Womit wir bei der ersten Überraschung in unserem Test sind. Der große runde H4-Scheinwerfer des VW Up, Hersteller ist Hella, vermag ein mess- und sichtbar helleres Licht auf die Straße zu zaubern als der kleine H7-Reflektor des Ford Focus"
Siehe hier:
http://www.auto-motor-und-sport.de/testbericht/h4-gluehlampentest-welche-lampen-koennen-ueberzeugen-4297804.html
Außerdem stehen dort die Testergebnisse für unsere H4-Leuchtmittel: OSRAM Nightbreaker und PHILIPS X-treme Vision schneiden am besten ab.

Trotzdem hab ich den Eindruck, mein Abblendlicht ist zu tief eingestellt. Weiß jemand, welchen Winkel (%-Angabe) man für den Lichtkegel des Up! einstellen muss? Ich würd es einfach mal vor einer weißen Wand ausprobieren/-messen, aber ich hab keine Angabe gefunden.
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Re: Scheinwerfer

Beitragvon Hildesheim » Mo 19. Jan 2015, 14:56

Das ist bei VW immer in die Blende oberhalb des Scheinwerfers eingeprägt. Beim E-Up! sind das 1,0% bei vollem Tank auf 10m Projektionsabstand (10cm).
Für Nebelscheinwerfer bei VW in der Regel 2,0%
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste