Reichweite und Rekuperation

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon Hildesheim » Mi 21. Jan 2015, 10:25

Ich sehe schon, die Antwort ist gar nicht so einfach. Mir ist klar, dass rekuperieren verlustreich ist und besser als bremsen. Der Wechsel zwischen Rekuperation und Betriebsbremse heisst im Übrigen "brake blending". Gegen die Kontrollleuchte spricht, dass der Nutzer immer das gleiche Gefühl im Bremspedal haben muss (ist irgendwo vorgeschrieben), egal auf welche Art er bremst, eine Kontrollleuchte die beim Bremsen aufleuchtet könnte andere Nutzer irritieren und (überfordern) zu Unfällen führen. Da ist die pendelnde Anzeige sicher besser.
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Anzeige

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon Maverick78 » Mi 21. Jan 2015, 11:42

DeJay58 hat geschrieben:
Stimmt Maverick! Es ist echt schwierig ökonomisches Fahren in allen Fazetten zu erklären. Vielleicht sollte ich mal ein Buch darüber schreiben. Aber im Endeffekt ist sehr viel Gefühl notwendig, neben dem technischen Verständnis und dem Willen.


Vorrausschauendes Fahren ist das A und O und das hilft einem die Technik auch nicht optimal zu fahren.
Maverick78
 

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon KraftZwerg » Mi 21. Jan 2015, 12:44

Da bin ich voll bei dir und ergänze: Die beste Kontrolle ist das Gefühl im rechten Fuß! Schnelles bzw. weites Durchtreten am Fahrpedal und der Tritt auf die Bremse kosten immer Energie. Mit etwas Bewusstsein dafür lässt sich's sparsam fahren (wenn man will ;) )

Zurück zum Anfang des Freds:
Hildesheim hat geschrieben:
Also ich fahre ja am liebsten in B. Damit kann ich auf Landstraßen fast ausschließlich mit einem Pedal fahren, doch habe ich mir schon mehrfach die Frage gestellt, ob Rekuperation bezogen auf die Reichweite das non-plus-ultra ist? In der Stadt: ja. In den Bergen: ja. Auf der Landstraße: denke auch ja. Aber auf der Autobahn?
Autobahn ist nicht gerade das Revier des E-Up! ist hier rollen besser als gebremst werden? Kinetische Energie umwandeln oder nutzen? Was sind eure Erfahrungen?

Ich fahr auch immer in "B" und ich fahr damit viel Autobahn. Das geht m.E. sehr gut, weil man trotzdem den "Segelpunkt" einfach findet und außerdem bei höheren Geschwindigkeiten die Reku nicht so stark eingreift.
Was natürlich Quatsch wäre: Erst beschleunigen und dann wieder rekuperieren. Das wird ein Verlustgeschäft, siehe oben.
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon motoqtreiber » Sa 24. Jan 2015, 17:28

Es wäre gut, wenn man sehen könnte, wenn beim Bremsen die scheibenbremse einsetzt. Ich möchte ja so bremsen, dass alles in die Rekuperation geht. Ausser bei Notbremsung.
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 322
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon dedetto » Sa 24. Jan 2015, 18:31

Hallo.
Das siehst du doch.
Wenn der Zeiger im grünen Bereich ist wird rekuperiert. Drückst du mehr wirds zusätzlich mechanisch.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon KraftZwerg » So 25. Jan 2015, 19:12

motoqtreiber hat geschrieben:
Es wäre gut, wenn man sehen könnte, wenn beim Bremsen die scheibenbremse einsetzt. Ich möchte ja so bremsen, dass alles in die Rekuperation geht. Ausser bei Notbremsung.

Da würde ich auch "B" empfehlen. Solange du das Bremspedal nicht berührst, isses in jedem Fall die Reku. So mach ich's immer. Manchmal an der Ampel wird's dann schon knapp, aber die City-Notbremse hat noch nie zugegriffen :lol:
Benutzeravatar
KraftZwerg
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 22:15

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon dedetto » So 25. Jan 2015, 20:18

Hallo.
B ist mir zu heftig.
Ich nutze 2 und ziehe B nur als "Bremsverstärker".
Das erscheint mir ein gutes Mittelmaß.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon DeJay58 » So 25. Jan 2015, 20:24

Also ich kann nie genug Reku haben. Am liebsten hätte ich 100kW Leistung drauf.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3856
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon DaZei » So 25. Jan 2015, 20:30

B finde ich vor allem im Stop & Go Verkehr praktisch. Ansonsten vertrau ich im D-Modus darauf, dass die Technik für die optimale Rekuperation beim Bremsen sorgt 8-) Bei längeren Gefällen verwend ich manchmal auch die Rekuperationsmodi D1 oder D2...
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Reichweite und Rekuperation

Beitragvon dedetto » So 25. Jan 2015, 20:46

Interessant.
So hat jeder seine eigene Fahrweise und Vorlieben.
So ist es doch gut das wir beim e-UP! unter 4 Varianten auswählen können.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste