Reichweite aus echter Erfahrung

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon energysaver » Mi 21. Mai 2014, 21:05

Anfang Mai habe ich bei einer Temperatur von 15°C eine E-UP Reichweitenrunde in der deutschen Schweiz 'gedreht'... Bei einer Beladung von 100 kg ging ich nach 170.3 km wieder am Ausgangspunkt Schinznach an die Ladestation. Die Runde umfasste rund 50 Orts- (davon auch 3 Staedte) passagen und ca. 1100 Meter Hoehendifferenz. Die Fahrweise war vorausschauend und bewusst sparsam! Es lassen sich maximal 16 kWh nutzen was einen effektiven Verbrauch von rund 9 kWh pro 100 Tachokilometern ergab.
energysaver
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 24. Sep 2013, 23:30

Anzeige

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon dedetto » Do 22. Mai 2014, 07:07

Gratuliere.

Ich schaffe z.Z. im Alltagsbetrieb i.d.R. nur ca. 160km, allerdings ohne groß nachzudenken.
Nur der Klimakompressor muss auch bei 26° Außentemperatur aus bleiben.

Wenn mein e-UP! nach 100km einen Verbrauch von 10 kWh anzeigt muss ich lt. Meßgerät vor dem Ladekabel ca. 12 kWh nachladen. Wie viel von der Differenz nun auf das Konto einer geschönte Verbrauchsanzeige geht (kennt man ja auch bei den Verbrennern ;) ) und wie viel man unter Ladeverlust abbuchen kann, kann ich noch nicht sagen.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 746
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon DaZei » Mo 2. Jun 2014, 18:28

Hallo in die Runde!
Hier ein Car-Net-Snapshot meiner bisherigen Minimal-Rekord-Fahrt von heute Vormittag. 9,5kWh/100km sind schon sehr beeindruckend :D
Rahmenbedingungen: Landstraße & Stadtautobahn mit 80km/h, teilweise hinter LKW, Ortsdurchfahrten mit 50 bis 60km/h. Aussentemperatur: +17°C, daher ohne Klima, aber mit geöffnetem Dach (angehoben). Nebenverbraucher dürfte vor allem aufs Konto von Radio (guter Klang übrigens mit 6LS) und Bluetooth Verbindung zum Handy sein. Hatte nicht das Gefühl ein Verkehrshindernis zu sein - nachdem dichter Verkehr war, waren die anderen auch nicht schneller unterwegs.

Am meisten Verbrauch bis jetzt am ganz linken Balken mit 15,6 kWh, da stecken allerdings 15km Autobahn mit 120km/h drin. Meine Frau (fährt gern flott) braucht zwischen 13,5 und 14,5kWh im gemischten Betrieb Landstraße/Stadtautobahn/Stadt.


Mal sehen wie sich im Sommer die Verwendung der Klimaanlage auf den Verbrauch auswirkt.

LG
Dateianhänge
Carnetsnapshot.jpg
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon pressi » Do 5. Jun 2014, 09:11

Aus meinen ersten Erfahrungen kann ich sagen, das nur die Heizung/Klima und Höhe Durchschnittsgeschwindigkeit den Stromverbrauch wesentlich beeinflussen. Ob jetzt langsam oder schnell beschleunigt wird, braucht im Schnitt ähnlich viel Energie, man darf einfach beim bremsen nicht immer voll in die Eisen, damit auch "alle" Energie wieder rückgewonnen wird.
Als Beispiel: Ob jetzt der Motor 30 Sek. mit 100%, oder 60 Sek. mit 50% Arbeitet, kommt im Endeffekt wieder fast aufs gleiche heraus.
Die Eco Programme steuern ja auch vor allem die Klimatiseierung.
Meine Werte bis jetzt sind bei der jetzigen Witterung (ohne Heizen/Klimatisieren):
Über Landstrassen 50/60/80 ca. 9-10 kW/h
Auf Autobahn mit 120 ca. 12-13 kW/h
Auf Autobahn mit 135 ca. 15-16 kW/h

Solange nicht mechanisch gebremst wird, spielt auch das Fahrzeug Eigengewicht in einem realen Verhältnis nicht so eine grosse Rolle beim Energieverbrauch, der Akku wird einfach mehr belastet, mehr ent/geladen.

Ich habe das bei der Eisenbahn auch festgestellt.
Da bei den modernen Zügen der Energiebezug gemessen wird, kann man sich daraus auch einen "Sport" machen, wer am wenigsten auf die gleiche Strecke verbraucht, wobei wie beim Up der Verbrauch und das rekupperierte einzeln dargestellt wird.
Ein Führerkollege hat mit seinen geringen Verbrauchswerten geprahlt, und erwähnt, wie er wirklich extrem viel gesegelt sei, nur aufs minimum beschleunigt, dann einfach gerollt, hat sich vermutlich eher als getrödlet angefühlt....
Ich bin die selbe Strecke ganz normal gefahren, einfach wo's nicht dringend notwendig war, nicht Vmax, aber zügig abgefahren, und zügig wieder gebremst, einfach möglichst Elektrisch.
Im Endeffekt habe ich fast gleich viel Energie verbraucht, hatte aber sicher mehr Spass :)
Übrigens sind das bei einem ca. 130 Tonnen Triebzug ca. 400kW/100km, wovon ca. 20% zu Lasten der Klimatisierung fallen.
Wenn ich das so vergleiche, müsste ich im Schnitt mind. 80 Personen befördern, damit nicht mehr Energie verbraucht wird, als in einem Elektroauto zu zweit. :shock:

Also ich finde, alle Elektroautos sind grundsätzlich sehr Effizient.
pressi
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 10:59

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon DaZei » Di 10. Jun 2014, 14:46

Hi!
Heute hatte die Klimaanlage in meinem E-Up! zum ersten Mal wirklich zu tun bei 33 Grad Außentemperatur.

1) Die Vorklimatisierung funktioniert super zuverlässig und ist ein echt komfortables Feature. Hab an der Steckdose vorklimatisiert, daher kann ich über den Stromverbrauch nix sagen.
2) Der Mehrverbrauch beim Fahren hält sich jedenfalls absolut in Grenzen. Aus dem Momentanverbrauch hab ich einen Verbrauch zwischen 0,5 und 2kW/100km abgeleitet, je nachdem wie stark heruntergekühlt werden soll. Unterm Strich hab ich für meine Strecke statt 9,5 10,5kWh/100km verbraucht.

Somit ist also die nächste Mär aus vielen Autozeitschriften wiederlegt, wonach die Reichweite durch Heizung oder Klimatisierung dramatisch einbricht :D Es ist echt ärgerlich, dass so oft Unsinn verzapft wird und potentielle Umsteiger verunsichert werden.
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon pressi » Di 10. Jun 2014, 18:16

Ähnliches kann ich Heute auch berichten.
90% geladen
am Morgen früh ohne Klima 20 km Autobahn, 32 km Passstrasse.
Nachmittag über 2 Pässe 60 km wieder Heim, Klima auf Automat 23 Grad, sportliche fahrweise.
Restreichweite noch 30 km
Durchschnittsverbrauch vom ganzen Tag 11 kW/h.

Einzig gegen die Passhöhen macht einem die Reichweitenanzeige schon etwas Angst, weil die natürlich infolge des hohen Momentanverbrauches stark schrumpft, in diesem Fall muss man einfach mindestens noch auf die Höhe kommen :)

Klar wird der Energieverbrauch im Winter mit Heizen noch steigen.
Habe aber den Motorraum etwas genauer begutachtet, und da führen 2 Wasserschläuche zusätzlich zu den 2 Klimaleitungen in Richtung Armaturenbrett.
Ich vermute, das bei längeren Fahrten im Winter da doch noch etwas Abwärme in den Innenraum kommt. Und nicht 100% durch den Elektroofen geliefert werden muss
pressi
 
Beiträge: 73
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 10:59

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon vw-eup » Di 10. Jun 2014, 21:39

Ich habe heute auch den Klima / Hitze Test unternommen :

Fahrt vom Büro nach Hause : 37 km ( kleiner Schlenker extra sonst 34 km Strecke )

Streckenprofil : ca 7 Kilometer Landstraße , 5 Kilometer durch die Stadt und Runde 25 km Autobahn . Landstraße bis 100 km/h . Autobahn zwischen 110 und 135 ( vollstrom :mrgreen: ) auch der eine oder andere Ampelstart dabei -> der Range Rover Sport HSE wollte es unbedingt wissen - und hat verloren :lol:

Ich habe am Ladegerät angeschlossen vorgekühlt . Ich hätte nicht gedacht , das es so wenig während der Fahrt ausmacht wenn man mit externer Stromversorgung den Innenraum vorkühlt . Gefahren bin ich die ganze Strecke mit Klima : Klimaautomatik auf 20.5 grad .

Verbrauch: lt. Bordcomputer 12.4 kWh / 100 km . Restkilometer: 96 ( hochrechnet mit Klima an) . 37 km gefahren .

Ich hätte erwartet das hier der Verbrauch deutlich höher ausfällt . Anscheinend fühlt sich der Akku auch bei runden 32 grad wohl
Dateianhänge
image.jpg
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon redvienna » Di 10. Jun 2014, 21:41

Cool, wie kommen die Werte ins Navi ?
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon vw-eup » Di 10. Jun 2014, 21:43

Vom Hauptmenü aus auf Fahrzeug und Bordcomputer clicken - dann sind alle Werte ab Start oder langzeit verfügbar
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: Reichweite aus echter Erfahrung

Beitragvon redvienna » Di 10. Jun 2014, 21:51

Unter Deiner Erklärung kann ich mir nicht viel vorstellen...

Was es alles gibt. Ist das Navi nicht von Garmin und zugekauft ?
Oder ist das von VW ?
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast