Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Hinundher » Mo 30. Sep 2013, 18:08

Rätsel gelöst:

Vermutlich fährt die Familie hceiP ein Vorserienmodell des e-Up in unserer Heimatstadt :twisted: , die Serienproduktion ist ja erst vorige Woche gestartet ;)

Wer weis mehr :?:

lg.
4045
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3909
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Anzeige

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Twizyflu » Do 3. Okt 2013, 20:38

Hier übrigens ein Video zur IAA von AUTO MOBIL (rtlnitronow.de) wo auch der VW E-up getestet wird:

http://www.rtlnitronow.de/auto-mobil-ni ... 1&season=0

E-Up - Effizienzweltmeister so heißt es (mag sein am Papier, aber er schlägt den Zoe trotzdem nicht finde ich ;)

Auch der liebe Herr Winterkorn wird interviewt. Gott wie mir schlecht wird wenn ich das alles höre. Wo bleibt da die Liebe zur Sache? :(
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon NotReallyMe » Di 15. Okt 2013, 23:27

*** Beitrag gelöscht, falsch einsortiert ***
Zuletzt geändert von NotReallyMe am Mi 16. Okt 2013, 10:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Efan » Di 15. Okt 2013, 23:32

was hat das mit dem e-Up zu tun? Und wo sind Leaf und Zoe?
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013

www.ixquick.com ist DIE Alternative zu google
Benutzeravatar
Efan
 
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:16

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon ATLAN » Di 15. Okt 2013, 23:42

VW hat sogar einen Preis auf der eCarTec für den up abgeräumt:

http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1084128

Was am up allerdings so preiswürdig ist erschließt sich mit noch nicht ganz .. :?

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Twizyflu » Mi 16. Okt 2013, 06:45

ATLAN hat geschrieben:
VW hat sogar einen Preis auf der eCarTec für den up abgeräumt:

http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1084128

Was am up allerdings so preiswürdig ist erschließt sich mit noch nicht ganz .. :?

MfG Rudolf


Mir auch nicht.
Wahrscheinlich weil VW draufsteht.
Das ist als preiswürdig erachtet worden ... :/
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon NotReallyMe » Mi 16. Okt 2013, 10:23

ATLAN hat geschrieben:
VW hat sogar einen Preis auf der eCarTec für den up abgeräumt:

Was am up allerdings so preiswürdig ist erschließt sich mit noch nicht ganz .. :?



Der Grund für den Preis steht im Bericht: "Das erste vollelektrische Großserienfahrzeug des Wolfsburger Automobilherstellers beeindruckt vor allem durch seine Reichweite von 160 Kilometern und seinen niedrigen Stromverbrauch. "

Die Reichweite ist aber nicht wirklich groß (verglichen mit den anderen Stromern), diesen Bereich um 160 km haben ja mittlerweile die meisten Hersteller als Vorgabe erkannt und umgesetzt. Der Punkt aber ist der Verbrauch, und der kommt hier auch ein bisschen kurz: Der E-Up ist über 300 kg (!) leichter als der Zoe und verbraucht, je nachdem welche Bereifung man beim Zoe wählt, 25% bis 39% weniger Strom (Quelle goingelectric). Das ist doch mal ein Wort. Im Winter wird der Vorteil des Up mangels Wärmepumpe geringer sein. Was das genau ausmacht ist natürlich schwer zu berechnen, da ja im Up im Gegensatz zum Zoe eine Sitzheizung zur Verfügung steht und man sich vielleicht auch bei einer verbrauchsgünstigeren Einstellung der Heizung wohlfühlen wird. Das werden wir dann wissen, wenn die ersten Foristen hier Praxis-Erfahrungen zum Winterbetrieb posten.

Im electrive.net Bericht stand im Kurztest am Ende auch 12 kwh pro 100 km auf der Uhr, es scheint also auch in der Praxis möglich zu sein die Norm zu erreichen. VW hat natürlich bei diesem Event vorgesorgt, daß der Verbrauch nicht allzu hoch werden kann, denn auf Sylt gibt es keine Autobahn ;-). In einem anderen Testbericht zum Sylt-Event des Up kam die Testerin auf über 16 kwh pro 100 km, die Jungs von electrive.net scheinen also im Schnitt sehr ökonomisch gefahren zu sein.
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1505
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Twizyflu » Mi 16. Okt 2013, 11:12

Dem e-up als Fahrzeug spreche ich seine Daseinsberechtigung nicht ab.
Aber die Mentalität, die VW da scheinbar an den Tag legt ist mir einfach zu unehrlich in Bezug auf Elektromobilität.
Die steigen sicher als erste wieder ab wenn es ihnen nicht passt.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Karlsson » Mi 16. Okt 2013, 12:54

Twizyflu hat geschrieben:
Aber die Mentalität, die VW da scheinbar an den Tag legt ist mir einfach zu unehrlich in Bezug auf Elektromobilität.
Und Renault erst - schau mal das Verhältnis der Zahlen Clio - Zoe an. Auch die Preisgestaltung und keine Akkukaufmöglichkeit wollen den Durchbruch verhindern. Als i-Tüpfelchen haben sie noch nicht mal eine Lademöglichkeit an der mit Abstand verbreitetsten Steckerart vorgesehen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Twizyflu » Mi 16. Okt 2013, 13:30

Ohne die Verbrennerverkäufe hätte renault das Ganze niemals finanzieren können.
Aber sie waren eine der ersten und haben es konsequent durchgezogen.
Eine Limousine, ein Quad, ein Nutzfahrzeug, jetzt den Zoe als eigenständige Platform und weitere folgen sicher noch. Dass der erst jetzt bald Schuko kann der Zoe, liegt eben daran dass man mit dem Chamäleon einen anderen Weg ging. Weg vom langsamen laden hin zum schnellen laden. Weil schuko die breite masse abschreckt.
Das wollen manche und ein paar andere - fein daheim über nacht juhu. Nein nix juhu. Wenn einer hört: 8 std laden dann wird der das net unbedingt wollen.
30 min klingen aber schon ganz anders.
Jetzt bekommt ers eh nachträglich auch also?

Das mit der Preisgestaltung verstehe ich nicht.
Du glaubst ernsthaft lieber Karlsson, dass renault ein auto noch subventioniert wenn schon 5 mrd an Investitionen geflossen sind.

Wir sind die early adopter. Die Pioniere der neuen E-Generation. Wenn manche sich das nicht "das kosten lassen was es eben kostet" und jeder so denkt wird es GARNIX mehr geben irgendwann.

Mit steigender Zahl an Herstellern und Abnehmern von Akkus usw sinken auch die Kosten für die E-Auto Erzeugung. Dann nähern wir uns immer mehr den Preisen, wie sie es andere für Verbrenner gleicher Güte zu zahlen bereit sind. Dann läuft das.

Und ich weise nochmals darauf hin, dass ein kleinerer VW Polo mit 90 PS DSG und ähnlicher Ausstattung (standheizung gibts nicht?) Mehr kostet als der Zoe.

Also. Entweder es passt einem oder man muss warten. Würden das aber alle tun, dann wirds bald keinen Grund mehr zum Warten geben.

Ich verstehe ja grundsätzlich wie du es meinst aber es ist dennoch jetzt einfach noch nicht so weit.
Bedenke aber, wie es preislich vor 3 4 Jahren aussah und was es da gab und was es heute gibt.

Auch bei der Batteriemiete sehe ich eher ein: "Risiko abwälzen" Argument.
Wir bezahlen ja für Handytarife auch monatlich.
Nutzen tun wir aber oft nicht alles.

Irgendwann wird auch renault vielleicht einen Kauf anbieten.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18823
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste