Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Hinundher » Fr 5. Jul 2013, 23:00

Twizyflu hat geschrieben:
Und man kann Schuko laden (Wers braucht!).


Hab noch nie was anderes gebraucht , meine Test E--Cars hatten auch alle Schuko außerdem sind rundum nur Schuko Lademöglichkeiten auch in VK , OK was dort möglich ist weist du ja aber nicht Ofiziell :twisted:

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3907
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Anzeige

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Twizyflu » Fr 5. Jul 2013, 23:12

Ich weiß offiziell nix, ja :twisted:

Naja du hast schon recht, aber weißt ja eh... längere Strecken ohne Schnelllademöglichkeiten (und da ist Typ 2 eben weit vorne von der Infrastruktur) kann man komplett knicken :(
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: AW: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon molab » Fr 5. Jul 2013, 23:41

kai hat geschrieben:
Wenn der UP im NEFZ es nur 160KM weit schafft, wie weit fährt der dann real im Sommer mit Klima bzw. im Winter mit Heizung ?
Wärmepumpentechnologie hat VW meines Wissen nicht, oder ?


Ich gebe nichts mehr auf NEFZ, aber mit 18,n kWh finde ich 160km durchaus realistisch. Schaffe ich ja sogar im Smart. Ok, im Winter waren es nur 130km.

Und vermutlich gibt's Sitzheizung, die verbraucht noch viel weniger als ne Wärmepumpe.

Dennoch rockt der auch aus meiner Sicht nicht wirklich. Aber das tat der Golf auch nie und irgendwie kauften den doch immer alle...
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 16:40
Wohnort: Köln

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon agentsmith1612 » Sa 6. Jul 2013, 08:51

Ich finde den Preis eigentlich in Ordnung, die Reichweite und die Lademöglichkeiten aber eigentlich nicht. VW setzt da auf reinen Stadtbetrieb mehr nicht. Nach 5 Jahren ist man mit dme Zoe mit der Miete auch beim selben Preis.
Aber gut auch einen Verbrenner Up habe ich selten auf der Autobahn gesehen.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon bm3 » Sa 6. Jul 2013, 09:20

Hallo,
das ist eine mir zu biedere Lösung wenn ich soviel Geld ausgebe, aber manche stehn ja drauf. :D
Dazu noch mit wenig Reichweite und lahmem Ladegerät. :?
Ich glaube der wird VW nicht aus den Händen gerissen werden...
Aber wahrscheinlich auch so gewünscht.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5701
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon agentsmith1612 » Sa 6. Jul 2013, 09:25

bm3 hat geschrieben:
Ich glaube der wird VW nicht aus den Händen gerissen werden...


Vielleicht aber doch weil es ist ja einer der ersten EVs (natürlich nicht der erste, aber Leute könnten denken es ist der erste weil andere kennen sie nicht) und das auch noch von VW.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: AW: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Karlsson » Sa 6. Jul 2013, 10:39

Ich finde die sollten den Wagen auch mit weniger Ausstattung anbieten. Das ist ja schon sehr üppig und treibt den Preis unnötig hoch. Zb das teure VW Navi für ein Stadtfahrzeug....quatsch.
Mit der Reichweite ist er halt ein reiner Zweitwagen.
Ich bleibe ja bei der Meinung, dass da eh nur nachts geladen wird und Schuko ist absolutes Must-have weil die mit Abstand verbreitetste Lösung.
Sollte man doch aber zwischendurch mal was nachtanken müssen, kann das so natürlich dauern. Wobei - vielleicht kriegt man mit Schuko wenigstens überhaupt Strom während die anderen Säulen eh nur spinnen, kaputt oder zugeparkt sind.

Vielleicht sähe der Preis mit angepasster Ausstattung ja besser aus. So ist der Sprung zum Nissan Leaf zu klein.
Der Zoe Preisvergleich hinkt weil.der Akku nicht mit drin ist. Zoe ist nicht billiger. Aber vermutlich auch nicht viel teurer und bietet mehr.
Auch der ist für mich aber ein Zweitwagen.

Wenn der Golf 36k kostet, wirds ein Ladenhüter. Der Abstand zum Ampera zu klein, der i3 - wenn auch kleiner - durch RE, Carbon und BMW attraktiver.
Golf 36k mit 400km Reichweite, da.könnte man vom Erstwagen.sprechen und dann ginge der Preis auch. Aber da wird er ja wohl.kaum hin kommen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon bm3 » Sa 6. Jul 2013, 10:50

Hallo Karlsson,
vielleicht solltest du mal über die Verwendung des Begriffes "Zweitwagen" nachdenken. Wenn der Zweitwagen derjenige ist mit dem deutlich weniger gefahren wird falls auch ein Elektrofahrzeug da ist, und bei uns und vielen anderen ist das mittlerweile schon so, dann ist das E-Fahrzeug wohl der "Erstwagen". :D
Bei meinem Zweitwagen, einem Verbrenner hab ich zwischenzeitlich Probleme mit Korrosion an Teilen die beweglich bleiben sollten weil er zu wenig bewegt wird.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5701
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Twizyflu » Sa 6. Jul 2013, 12:02

Naja und beim zoe fiel mir heute wieder beim Händler auf dass hinten rechts das spaltmaß nicht ok is
Die Kunststoff Schürze schabt am blech teil und da sieht man sogar schon so schwarz drunter
LACKABRIEB? Nicht dass das dann rostet

Zum Golf
Der soll ja 36k kosten angeblich
Und die Reichweite naja vll gibts bis dahin bessere akkus wer weiß was vw macht
Ich glaub kaum dass die Wirklich verkaufen wollen
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: AW: Preis: 26.900 Euro, Reichweite: 160 km

Beitragvon Karlsson » Sa 6. Jul 2013, 12:27

Zweitwagen ist einer, der die normalen Bedürfnisse nicht komplett deckt, so dass man ein weiteres Fahrzeug braucht. Sei es gekauft oder gemietet.

Natürlich kann auch der Zweitwagen der im Alltag hauptsächlich verwendete sein und einen Großteil der Kilometer abdecken. Aber eben nicht alles.
Und bei mir ist es zb so, dass die allermeisten Strecken unter 50 km liegen. Aber im Gesamtjahr haben die Langstrecken einen erheblichen Anteil an den Kilometern.

Ein Erstwagen muss für mich eine Anhängerkupplung haben oder zumindest einen belastbaren Fahrradträger. Langstrecken müssen möglich sein. Dazu halt Raum für eine 4-köpfige Familie.

Also bietet der Up auch als Verbrenner nicht. Auch die Schwiegereltern wären nicht erreichbar. Wobei das kein KO Kriterium ist. Der UP ist eh so klein, dass er bei uns nur eins von 2 Fahrzeugen wäre.
Aber ehrlich gesagt, würde ich da dann lieber mit dem Twizy liebäugeln. 4 Sitze wären natürlich schöner, aber den ganzen Navikram und Sitzheizung brauche ich nicht für den Preis.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12810
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste