Leistungsfähigkeit des Akkus

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: Leistungsfähigkeit des Akkus

Beitragvon MaxPaul » Di 25. Nov 2014, 16:15

Klingt an und für sich logisch. Lt. meinem Händler soll es VW aber so gelöst haben, dass man den nachlassenden Akku an der Akku-Ladestand-Anzeige erkennt - nämlich daran, dass eben nicht mehr ganz voll geladen werden kann. [/quote]

Hatte bei meiner 3-tägigen Probefahrt mal in das Handbuch vom e-golf geschaut und dort war es auch genau so beschrieben. Kann mir daher vorstellen, dass es beim e-up auch so ist.
Glücklicher e-Golfer seit 10.02.2015
Benutzeravatar
MaxPaul
 
Beiträge: 396
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 21:51

Anzeige

Re: Leistungsfähigkeit des Akkus

Beitragvon DaZei » Mi 26. Nov 2014, 16:26

Hab heute erhebliche Verbrauchsunterschiede feststellen können, die ich vor allem auf die Akkutemperatur zurückführe.
Bei ähnlicher Außentemperatur und Streckenprofil habe ich in der Früh pro Akkustand-Teilstrich in der MFA nur 6km geschafft (gefahrene Distanz 75km), am Nachmittag unmittelbar nach erfolgter Vollladung waren es 9km (also ein fast schon sommerlicher Wert). Zugegeben es gab etwas Rückenwind bei der zweiten Fahrt, aber der Hauptunterschied dürfte zwischen dem kalten Akku in der Früh und dem durch das Laden angewärmten Akku am Nachmittag liegen.

Daher stellt sich für mich die spannende Frage, ob es Sinn macht den Akku (gerade jetzt im Herbst und Winter) durch Laden vor der Fahrt vorzuwärmen. Hat jemand schon diesbezügliche Beobachtungen gemacht?

Technisch ist das ja kein Problem, es lässt sich im M&M einfach einstellen beim Anstecken sofort auf den Wert x und zu einem Termin dann auf den Wert y zu laden. Werde das in den nächsten Tagen testen.
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Leistungsfähigkeit des Akkus

Beitragvon Blitz » Do 11. Dez 2014, 17:07

Das ist unter altgedienten Elektromobilisten durchaus üblich:

Lade so, daß die Batterie kurz vor geplanter Abfahrt voll ist.
1. ist sie dann warm
2. ist sie nicht unnötig lang auf dem ungünstigen vollgeladenen Spannungsniveau.
Emission impossible
Zoe Intens weiss seit 27.9.13, REW 11 kW Box, PV 10 kWp neu und 1,4 kWp alt (20 J)
Blitz
 
Beiträge: 222
Registriert: Do 25. Jul 2013, 21:24
Wohnort: Deutschland 72415 Grosselfingen

Re: Leistungsfähigkeit des Akkus

Beitragvon DaZei » Sa 20. Dez 2014, 10:35

Beobachtung der letzten Tage:
Mir steigenden Temperaturen (gestern 16 Grad :mrgreen: ) geht auch die Reichweite wieder nach oben.
Das überrascht wenig, umso mehr aber die Reichweitenprognose in der MFA. Die hat nämlich bei Vollladung und Eco+ Modus von 141km (bei 0 Grad) auf nur 144km (bei 16 Grad) zugelegt. Beim Fahren merkt man jedenfalls einen deutlichen Unterschied, statt 6-7km bin ich 8-9km (pro Segment der Ladestandsanzeige) gekommen.

Interessant wär natürlich zu wissen, wie schnell oder der träge die Akkutemperatur (und damit die Aufnahmefähigkeit) auf schwankende Außentemperaturen reagiert.
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Leistungsfähigkeit des Akkus

Beitragvon DeJay58 » Sa 20. Dez 2014, 11:05

Aber nicht vergessen: Der Akku mag es nicht bei Kälte geladen zu werden. Das wirkt sich ungünstig auf die Lebensdauer aus. Besser ist es also nach dem Fahren zu laden, denn da ist er schon warm.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3851
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Vorherige

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste