Langzeitfahrt über 480 km an einem Tag…

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Langzeitfahrt über 480 km an einem Tag…

Beitragvon rolfrenz » Mi 29. Jul 2015, 21:17

So, habe heute einmal die Langzeitfahrt von Salzburg nach Klagenfurt erprobt. Wollte einfach wissen, wie das mit CCS funktioniert… Die Eckdaten dazu:

480 km Fahrtstrecke, gute 1000 Höhenmeter, Fahrzeit gesamt 6:28, also 74 km/h Schnitt mit viel Autobahn, einiges Landstraße und verstopfter Stadtverkehr in Villach und Klagenfurt.
Verbrauch: 12,2 Motor + 0,7 AUX - 0,9 Reku = 12,0 kWh/100 km
Wetter: Viel Regen, Temperaturen zwischen 12 und 17 Grad Celsius

Im Detail war es so. Erster Tankstopp nach ca. 88 km mit viel Höhenmetern bergauf und 30% SOC - Ladezeit 25 Minuten auf 100%. Jetzt kommt die lange Etappe 122 km, es geht aber mehr bergab, deswegen wieder rund 30% SOC - Ladezeit ca. 22 Minuten auf 100%, der Villacher Triplelader geht einfach schneller als der in Altenmarkt… Jetzt 35 km nach Klagenfurt. Dort in der Pause TESLA fahren :-). Hätte ich vielleicht nicht machen sollen - die Suchtgefahr ist enorm. Anderseits - abseits der deutlich besseren Reichweite fährt er sich wirklich 4x so gut wie mein e-Up! ? (Das ist der Trost für den nicht ganz so Reichen, der nicht die 100 Flocken für den Tesla hinlegen will/kann ;-).

Also wieder 35 km retour mit dem eigenen Elektroflitzer zum Supercharger des kleinen Mannes - der in diesem Fall wirklich gegenüber dem echten SC steht, wo sich bei jedem der beiden Ladestopps internationale Teslafahrer aus Deutschland, Norwegen, Schweiz, Niederlanden und Österreich zum Tanken trafen (jeweils 4 unterschiedliche bei den beiden Ladestopps), dafür aber weit und breit kein anderes e-Auto außer meinem an den Triplelader- oder den Typ2-Säulen. Tankvorgang wie vorher. Während ich die ersten beiden Etappen im Supersparmodus gefahren bin (ca. 90 km/h Tempo + Lüftung aus + gelegentliches Windschattenfahren), hatte ich für die 70 km Villach-Klagenfurt-Villach ja keinen Grund zum Geizen. Jetzt kommt der Härtestet retour über die A10. Viel Höhenmeter bergauf und wieder 122 km. Ob sich das ausgeht…? In Rennweg direkt vor dem Katschbergtunnel habe ich dann kalkuliert. Tempo jetzt runter auf 70 km/h und ich müsste mit dem letzten paar Elektronen in Altenmarkt ankommen. Das wollte ich dann doch nicht und Hunger hatte ich auch. Also runter in Rennweg - nette Ladesäule mit einer Stunde 3,7 kW über Typ 2 für den Kleinen und einer Pizza für mich im Caf'é nebenan. Damit geht es jetzt ganz ohne viel Sparen locker bis Altenmarkt, wo ich wieder mit 30% SOC ankomme. Ich hätte vermutlich also auch mit 80 km/h weiterfahren können, aber so war es entspannter. Bei der Lauderbach CCS noch ein Kaffee und nach 25 Minuten waren die 100% SOC wieder hergestellt. Dann ohne Sparen zurück Richtung Salzburg und mit ca. 35% an der Haustanke angestöpselt - jetzt ging es ja wieder rund 500 hm bergab.

Fazit meiner Erkenntnisse:
1. Langstrecke Salzburg-Klagenfurt über rd. 240 km geht mit den beiden CCS-Ladern auch im e-Up! Man erkauft sich das e-Fahren in diesem Fall halt mit ca. 20 Minuten Zeitverlust beim Fahren (wenn man sich ansonsten an die Geschwindigkeitsbeschränkungen halten würde) und 2x rund 25 Minuten Ladezeit. Hier könnte man angesichts meiner Reserven noch optimieren (also z.B. 96% SOC statt 100% SOC bedeutet beim e-Up! 6-7 Minuten weniger Ladezeit) und auch noch ein wenig schneller fahren. Also rund eine Stunde mehr Fahrzeit muss kalkuliert werden. Wenn man sich die Villacher Stadtfahrt spart, die nicht unbedingt notwendig war werden es dann rund 3,5 statt 2,5 Stunden insgesamt.
2. Auf der Retourstrecke muss man eine habe bis dreiviertel Stunde mehr planen (für entweder langsamer fahren oder Zwischenladen in Spittal oder Rennweg, weil hier deutlich mehr Höhenmeter hinauf auf der 122 km Strecke zu bewältigen sind
3. Daraus folgt: Liebe KELAG, liebes "Lebensland Kärnten" - bitte baut doch einen Triplelader z.B. in Spittal!! Dort liegt er verkehrsgünstig und würde die Rückfahrt deutlich erleichtern :-)
4. Tesla fahren ist geil :-) (aber halt auch teuer…)

lg
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 seit 6.12.2017 Bild
rolfrenz
 
Beiträge: 659
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Anzeige

Re: Langzeitfahrt über 480 km an einem Tag…

Beitragvon redvienna » Mi 29. Jul 2015, 22:27

Cooler Bericht ! :thumb:

Aber wieso bist Du nicht etwas schneller gefahren als mit 74 km/h Durchschnitt ?!

Ich fahre meist 95 km/h mit dem TM. Dann schaffe ich 130-135 km Reichweite. (Bei trockener Fahrbahn)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5893
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Langzeitfahrt über 480 km an einem Tag…

Beitragvon rolfrenz » Mi 29. Jul 2015, 23:50

redvienna hat geschrieben:
Aber wieso bist Du nicht etwas schneller gefahren als mit 74 km/h Durchschnitt ?!


Das ist der Gesamtschnitt lt. BC, also inkl. Landstraße, Ortsdurchfahrten und aller Stadtstaufahrten, die mehr Standzeiten waren... Auf der AB war ich zwischen 85 und 120 km/h mit Tempomat unterwegs.
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.8.2016
VW e-Golf 300 seit 6.12.2017 Bild
rolfrenz
 
Beiträge: 659
Registriert: So 9. Mär 2014, 19:53

Re: Langzeitfahrt über 480 km an einem Tag…

Beitragvon redvienna » Do 30. Jul 2015, 06:26

Ja schon klar. Aber kommt mir trotzdem niedrig vor.
Oder war der Verbrauch schon zu hoch ?
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5893
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Langzeitfahrt über 480 km an einem Tag…

Beitragvon Maverick78 » Do 30. Jul 2015, 06:59

Er schrieb doch "verstopfter Stadtverkehr" Sowas reißt den Schnitt runter.
Maverick78
 

Re: Langzeitfahrt über 480 km an einem Tag…

Beitragvon Ladeheld » Do 30. Jul 2015, 12:12

redvienna hat geschrieben:
Ja schon klar. Aber kommt mir trotzdem niedrig vor.
Oder war der Verbrauch schon zu hoch ?


Ganz am Anfang stehen die Daten:
480 km Fahrtstrecke, gute 1000 Höhenmeter, Fahrzeit gesamt 6:28, also 74 km/h Schnitt mit viel Autobahn, einiges Landstraße und verstopfter Stadtverkehr in Villach und Klagenfurt.

Ich komme selten auf solche guten Werte...
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! "Soweit die Akkus halten - Fährst Du schon oder lädst du noch?" :mrgreen:
Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
Übersicht: Elektroauto laden
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Re: Langzeitfahrt über 480 km an einem Tag…

Beitragvon redvienna » Do 30. Jul 2015, 12:15

Die Frage müsste eher lauten. Wie voll war der Akku beim Laden.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5893
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige


Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste