Ladeprobleme

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Ladeprobleme

Beitragvon El.Peter » Mo 24. Nov 2014, 12:48

Hallo Leute,

ich habe mich Heute hier angemeldet um eine für mich wichtige Frage zu klären.
Es hat mich sehr gefreut hier soviele Positive Dinge vom e-UP zu lesen. Leider hatte ich nicht soviel Glück mit meinem e-UP.
Ich bin 3-mal liegen geblieben weil ich den Wagen nicht laden konnte. Ich hatte nicht nur oft Schwierigkeiten mit dem dazugehörigen Ladekabel das inzwischen getauscht wurde sondern hatte auch schon einen mechanischen Defekt dessen Reparatur einige Wochen gedauert hat weil ein verbessertes Bauteil eingebaut werden sollte.
Die Ladeelektronik ist mehrfach durcheinander geraten und hat dann zum Beispiel den Ladeschacht nicht mehr freigegeben.
Seit der vorletzten Reperatur habe ich nun keine Kontrollanzeige mehr wenn ich die Türe aufschließe und der Wagen lädt nicht mehr. Ebenso bei Stromunterbrechungen. Laut Aussage meines VW-Händlers läge das an dem neuen Softwareupdate.
Ich kann mir nun aber nicht vorstellen das VW bei solch einem hervorragenden Auto wie dem e-UP nicht in der Lage sein sollte seine Ladeelektronik in den Griff zu bekommen.
Ich möchte unbedingt meine alten Kontrollanzeigen wiederhaben, also nach entriegeln der Tür und des Stromverschlusses möchte ich sehen ob erfolgreich geladen wurde und ich möchte das der Wagen falls es eine Störung gab wenigstens danach die Ladetätigkeit wieder aufnimmt. Beides ist zur Zeit leider nicht mehr der Fall.
Ich versuche seit Wochen eine entsprechende Antwort von VW zu bekommen, habe aber bisher nur beschrieben bekommen wie das Laden nach Anleitung funktionieren sollte und ja auch mal funktioniert hat.
Hat jemand von euch nach einem Softwareupdate die selben Probleme beim Laden wie ich?

Mit freundlichem Gruß

Peter
El.Peter
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 11:28

Anzeige

Re: Ladeprobleme

Beitragvon Ladeheld » Mo 24. Nov 2014, 13:55

Hallo Peter,

Willkommen im Forum!

Leider ist VW bezüglich der Updates nicht sehr kommunikativ. Ich würde gerne wissen was geändert wird (mündiger Kunde). Die VW Werkstätten sind nach meinen Erfahrungen, was die Elektorautos anbelangt auch noch nicht sehr erfahren. Mein up zum Beispiel will mich in der Standardeinstellung immer mit 22°C Wohlfühltemperatur im Innenraum verwöhnen, das geht leider immer zu Lasten der Reichweite. VW sagt: Das ist Standard: Und siehe: beim e-Golf ist das genauso vorgesehen. Jetzt wird mir auch klar, warum der e-Golf einen größeren Akku hat: Das wird für die Temperierung im Winter benötigt. Die erhöhte Reichweite kann nicht wirklich das Entwicklungsziel gewesen sein: Mit der als Standard eingebauten einphasiger Schnarchladung an 16A hängt das Wägelchen ewig (bis zu 10 Stunden!) am Kabel, bis der Akku wieder geladen ist. Damit ist man nicht wirklich mobil und eine CCS Schnellladesäule habe ich in Echt in meinger Gegend noch nie gesehen, einen Tesla Schnellader dagegen schon. Der ist sogar in meiner Nähe...

Also gewöhne dich schon mal daran:
Standardantwort A: Komisch, das hatten wir noch nie!
Standardantwort B: Das ist so von VW so vorgesehen.
Von 05.08.2014 bis Jan. 2017 Schnarchlader e-up! "Soweit die Akkus halten - Fährst Du schon oder lädst du noch?" :mrgreen:
Seit Feb. 2017 mit dem Model i3 94Ah CCS noREX mobil.
Übersicht: Elektroauto laden
Benutzeravatar
Ladeheld
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 09:55

Re: Ladeprobleme

Beitragvon dedetto » Mo 24. Nov 2014, 16:34

Hallo.
@Peter: Ich habe dich mit den Ladeproblemen mal in der Problemtabelle eingetragen.
Seit dem Update dauert mE das Um-/Anschalten auch an meinem e-UP! etwas länger. Aber es funktioniert. Die Anzeige kommt ja erst wenn das Laden wieder anfängt. Daher ist der Trick mit der Heckklappe btr. Ladezeitkontrolle besser.

@Ladeheld:
Zur Klima/Lüftungseinstellung habe ich ein Thema aufgemacht.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Ladeprobleme

Beitragvon DaZei » Mo 24. Nov 2014, 17:01

@El.Peter: Mein Tipp: Lästig bleiben, ev. mal zu einer anderen Werkstatt gehen, ev. direkt mit Wolfsburg Kontakt aufnehmen. Das Auto muß funktionieren wie es soll. Leider kann ich dir zum Problem selbst keinen Rat geben.
DaZei
 
Beiträge: 306
Registriert: Do 29. Mai 2014, 10:09

Re: Ladeprobleme

Beitragvon El.Peter » Mo 24. Nov 2014, 22:24

Hallo Leute,

Hallo dedetto, den Trick mit der Heckklappe hatte ich auch schon rausgefunden.
Mein Problem, vorher konnte ich aus dem Küchenfenster schauen, den Wagen aufschließen und sehen ob er geladen hat.
Notfalls startete er einen neuen Ladezyklus nach ein paar Sekunden und rettete mich dadurch vorm Liegenbleiben.
Möchte ich das jetzt kontrollieren müsste ich vorm Baden in Unterwäsche und Bademantel zum Auto laufen, aufschließen, einsteigen und Zündschlüssel umdrehen. Dafür ist es mir jedoch im Winter zu kalt.

Hallo DaZei, da ich noch nicht alles bezahlt habe kann ich meinen Händler noch etwas unter Druck setzen. Allerdings ist er selber kein Stützpunkthändler und muß alles in Hamburg machen lassen. Ich habe meinem Händler daher vorgeschlagen einen anderen Stützpunkthändler zusätzlich zu kontaktieren. Ausserdem habe ich auch Kontakt zur VW-Hotline aufgenommen. Nach einer Woche habe ich erklärt bekommen wie das Laden zu handhaben ist, das stand jedoch schon in der Betriebsanleitung. Daraufhin habe ich eine e-Mail geschickt um mein Problem noch mal zu schildern. Jetzt nach weiteren eineinhalb Wochen wurde bei mir zu Hause angerufen und unserem Bekannten erzählt das Problem mit der Türverriegelung wird überprüft, eine Antwort gibt es später.
Für mich stellt sich jedoch die Frage, wieso Türverriegelung? Ich habe doch Probleme mit der Ladeelektronik.
Meine Hoffnung ist das unser Bekannter, ein schon etwas älterer Herr und leicht schwerhörig, ohne jegliches Verständnis für technik alles falsch verstanden hat und die VW-Leute doch nach dem richtigen Problem suchen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter
El.Peter
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 11:28

Re: Ladeprobleme

Beitragvon El.Peter » Mo 24. Nov 2014, 22:43

Hallo Ladeheld,

hatte dich eben nicht mit auf der Seite und so fehlte mir Name wie Antwort.
Zum Thema Wolfühltemperatur, meine habe ich im Sommer gleich auf 25 Grad Hochgesetzt und jetzt im Winter auf 18 Grad gesenkt und da steht Sie immer noch. Dabei gab es nie Probleme.
Ich fahre aber meistens im eco+ Modus, so das das keine Rolle spielt. Nur zum Fensterfreiblasen lasse ich manchmal den eco Modus laufen, wobei nicht gans so stark geheizt wird.
Zum Thema Update, meinem Händler wurde von der Servicewerkstatt in Hamburg gesagt das die fehlenden Funktionen durch das neue Update Verursacht wurden und somit jetzt so forgesehen sind. Meine Befürchtung ist das die Werkstatt beim Update einen Fehler gemacht hat und das Fahrzeug dadurch in Ihre alte Programmierung zurückgefallen ist und die neue Programmierung gar nicht wirksam wird. Sozusagen als Notfallprogramm.

Mit freundlichem Gruß

Peter
El.Peter
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 11:28

Re: Ladeprobleme

Beitragvon Hildesheim » Mi 3. Dez 2014, 09:38

dedetto hat geschrieben:
Daher ist der Trick mit der Heckklappe btr. Ladezeitkontrolle besser.


Entschuldigt meine unwissende Frage: Welcher Trick?
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Re: Ladeprobleme

Beitragvon dedetto » Mi 3. Dez 2014, 11:11

Kein Problem.
Mit dem mittleren Taster am Schlüssel
die Heckklappe entriegeln und öffnen.
Auch dann wird die Laderestdauer in der MFA
angezeigt. Aber OHNE Ladeunterbrechung
oder Wartezeit.
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 748
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 19:40

Re: Ladeprobleme

Beitragvon Hildesheim » Do 4. Dez 2014, 09:47

Dankeschön! ;)
Hildesheim
 
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 11:18

Re: Ladeprobleme

Beitragvon postmann2002 » Do 30. Apr 2015, 07:20

Hallo E-UP!-Gemeinde,

ich bin seit 4 Monaten besitzer eines E-UP!'s.
...ist aber nicht mein erstes E-Auto, ich fahre schon seit 6 Jahren elektrisch (106 Elektrik, C-Zero und jetzt E-UP!).
Leider habe ich seit ein paar Wochen Probleme mit der Ladeelektronik... am Anfang sporadisch, jetzt aber regelmäßig.
Ich traue mich garnicht mehr das Auto komplett leer zu fahren (so bis 10% Restladung), da ich sonst nicht mehr am Ziel ankommen würde.
Die letzten 4 Ladungen sind durchgehend nach 10-15% Ladung in Störung gegangen.
Bevor ich aber die Werkstatt aufsuche, wollte ich die erfahrene Gemeinde hier fragen, was man da machen kann... vielleicht liegt der Fehler auch bei mir oder hat einen simplen Ursprung, den ich selber beheben könnte.

Den einzigen Hinweis, den ich geben könnte, ist die Box am Ladekabel, die einige Zustand-LED's hat.
Leider habe ich gestern Abend kein Foto mit den Störungslämpchen aufgenommen, sonst hätte ich es hier reingestellt.
Soweit ich mich erinnere war es eine rote LED am Schukostecker-Symbol und eine rote LED am Autosymbol hinten.

Zur Zeit lädt (hoffe ich) der E-UP an einer öffentlichen Ladesäule. Heute Abend schiesse ich mal ein Foto, wenn es wieder eine Störung gibt.

Ich habe ein weiteres kleines Problem:
Den E-UP! habe ich mir aus Frankreich geholt... vom Händler mit allem pipapo.
Wie gehe ich vor? Einfach den nächstgelegenen VW-Händler aufsuchen? Das Auto hat doch noch Werksgarantie...

Naja, über Tips über weitere Vorgehensweisen würde ich mich freuen.

Mfg Peter
postmann2002
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 12. Jul 2014, 16:02

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste